Skip to main content

film:art

Christine Rüffert
23. Internationales Bremer Symposium zum Film: Grenzüberschreitendes Kino. 25.04.-25.04.2018 im Kino City46. Universität Bremen.

The label film:art covers programmes of  "artistic" films, mainly experimental works, avant-garde films and forms of media art. The programmes are being curated and presented by Christine Rüffert.

The programme series has been running on a regular basis since 1992. It also complements current exhibitions in Art Museums and other cultural events in the city of Bremen. Screening place is the Communal Cinema Bremen / CITY 46.

Newsletter

Keep up-to-date and get informed about the latest film:art programme. You can subscribe here (in german).

Global Visions – EMAF Highlights 2005

film:art 24

Das European Media Art Festival (EMAF) ist ein traditionsreiches Festival des Experimentalfilms und einer der größten Veranstalter des Medienkunstbereichs in Europa.

Zwei unterhaltsame Programme versammeln die Highlights des letzten Festivals und spiegeln die Vielfalt des internationalen Medienkunst-Schaffens.

Programm 1: Offene Beziehungen – Public Relations
Das Programm präsentiert neun Arbeiten internationaler Künstler, die sich mit persönlichen, privaten und öffentlichen Beziehungskisten beschäftigen. Das kann egozentrisch scheinen wie in EGOTRIP und DOUBLE DUMMY, philosophische Betrachtungen beinhalten wie in DER HERR, CALLING 911 oder DER OPTIONIST oder sexuelle Phantasien und Erlebnisse verarbeiten wie BLUE BOX BLUES, HANOI oder WHAT I’M LOOKING FOR. Dabei sind die Beziehungen und Bezüge offen und unterschiedlich interpretierbar.
Di. 28.2.2006 | 20.30, im Kino 46

Programm 2: Zukunft ist Jetzt! – Future Is Now!
Das Programm visualisiert individuelle Betrachtungen einer scheinbar globalisierten Welt, die aber immer noch mit regionalen Eigenheiten und Spezifika überrascht wie  uns CULTURAL QUARTER, MARMALADE und ON A WEDNESDAY NIGHT IN TOKYO zeigen. Aber die Zukunft, die wir aus SciFi und Orwellschen Büchern kennen, ist längst fester Bestandteil unserer heutigen Welt. FREON, SOUND OF THE MICROCLIMATES und PERPETUAL MOTION...liefernquasi den Beweis, das wir längst in der Zukunft angekommen sind.
Di. 28.2.2006 | 22.00, im Kino 46

Die Filme:

Programm 1: Offene Beziehungen

   | EGOTRIP | Urs Domingo Gnad|  D 2004 | 3:00

   | DOUBLE DUMMY | Jennet Thomas | GB 2004 | 6:40

   | DER HERR | Tobias Dittmann|  D 2004 | 10:00

   | BLUE BOX BLUES | Michael Brynntrup | D 2004 | 7:40

   | HANOI | Lucia Helenka | GB 2004 |  4:00

   | DER OPTIONIST | Sylvie Boisseau, Frank Westermeyer | D 2004 | 4:30

   | CALLING 911 | Jan de Bruin |  NL 2004 | 8:00

   | THE PAPER WALL | Sheila & Nicholas Pye | CDN 2004 | 10:00

Programm 2: Zukunft ist Jetzt! – Future Is Now!

   | MORNING NEWS & A SINGING BIRD | Rainbow Chun | GB 2004 | 3:42

   | FREON | Mihai Grecu, Thibault Gleize | F 2004 | 7:40

   | THE SOUND OF MICROCLIMATES –Semiconductor | GB 2004 | 10:00

   | COMMENT BRICOLER VOTRE RUINE A+B | Patrice Duhamel |  CDN 2004 | 19:00

   | WARNING PETROLEUM PIPELINE | Jan van Nuenen | NL 2004 | 4:45

   | CULTURAL QUARTER | Mike Stubbs | GB 2004 | 10:00

   | MARMALADE | Damijan Kracina, Katarina Toman | SLO 2004 | 4:00

   | ON A WEDNESDAY NIGHT IN TOKYO | Jan Verbeek | D 2004 | 5:35

   | PERPETUAL MOTION IN THE LAND OF MILK AND HONEY | AL + AL |  GB 2004 | 6:20

schwarz-weiss Still aus dem Film Perpetual Motion