Zum Inhalt springen

FreiEx - Schülerlabor

Willkommen beim FreiEx Schülerlabor der Universität Bremen

Das FreiEx-Schülerlabor ist aus dem Pilotprojekt „Chemikalienmanagement an Bremer Schulen“ hervorgegangen. Dieses Projekt diente der Verbesserung der Sicherheit in Schulen sowie einem umweltfreundlichen und nachhaltigen Chemikalienmanagement. Für Lehrkräfte werden hierzu im Rahmen des Lehrerfortbildungszentrums LFZ regelmäßig Schulungen zum Themenfeld "Sicherer Umgang mit Gefahrstoffen sowie deren Entsorgung" angeboten.

Schülerinnen und Schüler können in Schul- & Forschungspraktika aktuelle Themen aus den Bereichen Chemie, Umwelt, Gesundheit und Technik bearbeiten. Wir bieten ein Versuchsrepertoire altersgerechter Experimente für alle Jahrgangsstufen und Schulformen, deren Dauer und Anforderung dem individuellen Leistungsvermögen der Lerngruppe angepasst werden kann. Wenden Sie sich gerne via Mail an uns. Wir setzen uns zeitnah mit Ihnen in Verbindung.

Kontakt

Antje Siol
Tel. + 49 421 218 62833
E-Mail: asiol@uni-bremen.de
 

Schülerlabor-Veranstaltungen

Phosphor-Rückgewinnung

Die Veranstaltungen finden alle im NW2, Raum A 1070 statt.
Datum UhrzeitName der Schule
Di. 28.2.2018 9:00-13:00 SZ Bördestraße
Di. 28.2.2018 14:00-17:30 SZ Bördestraße

Projekte

Ein Leben ohne Phosphor ist undenkbar! Pflanzen benötigen ihn, um zu wachsen. Hohe landwirtschaftliche Erträge müssen die Ernährung der wachsenden Weltbevölkerung gewährleisten. Da es in der EU keine nennenswerten mineralischen Phosphorressourcen gibt, muss der kritische Rohstoff mit Hilfe neuer technologischer Verfahren - besonders aus Abwässern und Klärschlämmen - recycelt werden.

Ab Herbst 2017 stehen Unterrichtsmaterialien für eine kritische Betrachtung des Rohstoffs Phosphor,  Laborexperimente mit chemisch-biologischen Schwerpunkten sowie ausgewählte Praxisbeispiele angewandter technischer Verfahren zur Rückgewinnung von Phosphor bereit. Zielgruppen: Schülerinnen und Schüler ab Klasse 9-13 aller Schulformen sowie Auszubildende in Chemieberufen (Laboranten und Techniker).  

Dieses Vorhaben wird von der DBU gefördert. Beginn 1.1.2017, Laufzeit 2 Jahre

Ziel des Projekts ist die Entwicklung und Implementation von Schüler- laborangeboten mit chemisch-technischer Ausrichtung sowie Umwelt- oder Nachhaltigkeitsbezug. Es richtet sich sowohl an Schulen der Sek. I als auch an außerschulische Bildungsträger. Die sechs Lernangebote zielen dabei auch auf Schülerinnen und Schülern mit Migrationshintergrund sowie aus schwierigen sozialen Verhältnissen ab und greifen kulturelle Unterschiede auf, um den kognitiven, sprachlichen, aber ebenso kulturellen Voraussetzungen auch diesen in ihrer Bildungsbiographie oft benachteiligten Jugendlichen gerecht zu werden.

Die Schülerlaborangebote werden in Bremen entwickelt, um dann in den drei Schülerlaboren unserer Partner an den Universitäten in Saarbrücken, Karlsruhe und Nürnberg adaptiert zu werden. Parallel zur Implementation werden die Bildungsangebote auch in die Lehramtsausbildung in den Fächern Chemie und Naturwissenschaften der kooperierenden Hochschulen integriert und über Lehrerfortbildungen, u.a. durch die beteiligten Chemielehrerfortbildungszentren, verbreitet. 

Dieses Vorhaben wird von der DBU gefördert. Beginn 1.12.2014, Laufzeit 3 Jahre. Diese Praktika haben eine langfristige Perspektive und werden über den Förderzeitraum hinaus angeboten. Ihre Anmeldungen nimmt Frau Fiona Affeldt gerne entgegen.    

Ziel des Projekts ist es, Schülerinnen und Schülern einen Zugang zu Aspekten der Nachhaltigkeit und nachhaltiger Entwicklung bei chemischen Produkten und ihren Entstehungsprozessen nahe zu bringen. Gute Beispiele sind etwa umweltschonendere und ungefährlichere Synthesen, der sparsamere Einsatz von Energie und Ressourcen oder die Verwendung alternativer Rohstoffe. Das Lernen darüber, wie die Chemie mit der Herausforderung einer nachhaltigen Entwicklung umgeht, soll ihnen helfen, entsprechende Vorgänge zu verstehen, über sie mitbestimmen zu können und diese vielleicht in Zukunft selber mit zu gestalten.

Für die Jahrgangsstufen 5 bis 13 wurden Module mit Lehrplanbezug zu aktuellen Entwicklungen aus der Nachhaltigkeitsdebatte im Sinne eines forschenden Lernens erstellt. Ein Modul umfasst dabei immer vor- und nachbereitende Unterrichtsmaterialien, ein flexibles Schülerexperimentierangebot sowie Materialien für die Einbeziehung weiterer außerschulischer Lernorte aus Forschung und chemischer Industrie. Ausführliche Lehrerhandreichungen zu den einzelnen Modulen finden Sie im Download-Bereich. Möchten sie ein Praktikum aus unserem N+C-Projekt durchführen, fragen sie gerne an.

Dieses Vorhaben wurde von der DBU von Juni 2011 - Mai 2014 gefördert.

Angebote

Über unseren universitären Schullieferservice können sie gerne Experimentierboxen bei uns ordern. Sie erhalten innerhalb Bremens alles "frei Schule" geliefert und wenn sie fertig sind, wird alles wieder abgeholt! Schauen sie sich unser Angebot [DOCX] (20 KB) an und fragen uns.

In der Übersicht stehen kleine Arbeitshefte, Skripte und Kopiervorlagen für sie als Download bereit.

Thema

pdf-Datei

Word-Datei

MINT-Farben

mint-farben.pdf  (169 KB)

mint-farben.doc

MINT-Wellness

mint-wellness.pdf

mint-wellness.doc  (412 KB)

MINT-Küche

mint-küche.pdf  (481 KB) :

mint-küche.doc  (656 KB)

 

 

 

 

 

Die im Projekt "Nachhaltigkeit + Chemie" vom NanoBioLab & FreiEx entwickelten Modulhandbücher sowie beispielhafte Praktikumsskripte aus dem laufenden "Chemie,Umwelt, Nachhaltigkeits"-Projekt erhalten sie als Downloads. Selbstverständlich stellen wir ihnen gerne individuell aus ihre Lerngruppe zugeschnittene Angebote zusammen. Fragen sie uns!

Jahrgang

Thema

Download

5/6

N+C Blüten & Früchte

N+C Früchte

 

N+C Wasserreinigung

N+C Wasser

 

N+C Öle & Fette

N+C Öl_Fett

 

CUN Alte Kulturpflanzen

CUN Kultur

 

CUN Qualität von Wasser

CUN Quali Wasser

7/8

N+C E-Speicher

N+C E+Speicher

 

N+C Luft

N+C Luft

 

CUN Metalle

CUN Metalle

 

CUN Mobilität

CUN Mobilität

9/10

N+C Biodiesel/Bioethanol

N+C Biodiesel

 

N+C Gewässeranalyse

N+C H2O Analyse

 

N+C Zucker & Süßstoffe

N+C Süßstoffe

 

N+C Galvanotechnik

N+C Galvano

 

CUN Biokunststoffe

CUN Biokunst

 

CUN Energiespeicher

CUN Energie

Titel

Download

N+C Modul Festkörpersäuren

N+C Festkörpersäuren (2.9 MB)

N+C Modul Vanillin

N+C Vanillin (2.9 MB)

N+C Modul Festkörpersäuren

 

N+C Modul Parabene

N+C Parabene  (1.5 MB)

N+C Modul Schmerzmittel

 

N+C Modul Bioenergie

 

N+C Modul omega-3-Fettsäuren :

 

 

 

 

Autor

Titel

Artikel

Download

Affeldt et al.

The potential of the non-formal educational sector for supporting chemistry learning and sustainability education for all students – a joint perspective from two cases in Finland and Germany

Chem. Educ. Res. Pract., 2017, 18, 13

pdf

Affeldt et al.

Supporting practical science learning for all students – A German cross-country initiative in non-formal chemistry education;

in I. Eilks, S. Markic & B. Ralle (eds.): Science education research and practical work, XX-XX © 2016, Shaker, Aachen, Germany

pdf

Huwer J., Hempelmann R.

Naturwissenschaftliche Umweltbildung.

PdN Chemie in der Schule 3/45, 25-28, 2016

pdf

Affeldt et al.

Chemie, Umwelt und Nachhaltigkeit im Schülerlabor – Lernangebote für alle Schülerinnen und Schüler.

LeLa Magazin, Aufl. 14.;März 2016

pdf

Affeldt et al.

A Non-Formal Student Laboratory as a Place for Innovation in Education for Sustainability for All Students

Educ. Sci. 2015, 5, 238–254;

doi:10.3390/educsci5030238

Affeldt et al.

Schülerlaborangebote zur Umwelt - und Nachhaltigkeitsbildung für alle Schülerinnen und Schüler.

GDCP Tagungsband 2015

pdf

    
    

 

mehr