Zum Inhalt springen

Institut für Organische & Analytische Chemie

  • Graphical Abstract

    Graphical Abstract

Forschungsschwerpunkte

Ein zentraler Schwerpunkt des Instituts ist die Synthesechemie. So werden beispielsweise Methoden zum Einsatz hypervalenter Iodverbindungen und selektive Kreuzkupplungsreaktionen entwickelt und Naturstoffe aus höheren Pilzen dargestellt. Dazu spielt die Synthese und funktionelle Analyse von organischen Materialien wie halbleitenden Polymeren, funktionaler Hydrogele oder schaltbarer Systeme eine große Rolle.

Zur Analyse dieser vielseitigen Chemie steht ein Instrumentenpark modernster Geräte zur Verfügung, die von zahlreichen massespektrometrischen Methoden bis hin zur Thermoanalytik reicht.

Neuigkeit 1

Lorem ipsum dolor sit amet, consetetur sadipscing elitr, sed diam nonumy eirmod tempor invidunt ut labore et dolore magna aliquyam erat, sed diam voluptua. At vero eos et accusam et justo duo dolores et ea rebum. Stet clita kasd gubergren, no sea takimata sanctus est Lorem ipsum dolor sit amet. Lorem ipsum dolor sit amet, consetetur sadipscing elitr, sed diam nonumy eirmod tempor invidunt ut labore et dolore magna aliquyam erat, sed diam voluptua. At vero eos et accusam et justo duo dolores et ea rebum. Stet clita kasd gubergren, no sea takimata sanctus est Lorem ipsum dolor sit amet.

Neuigkeit 2

Lorem ipsum dolor sit amet, consetetur sadipscing elitr, sed diam nonumy eirmod tempor invidunt ut labore et dolore magna aliquyam erat, sed diam voluptua. At vero eos et accusam et justo duo dolores et ea rebum. Stet clita kasd gubergren, no sea takimata sanctus est Lorem ipsum dolor sit amet. Lorem ipsum dolor sit amet, consetetur sadipscing elitr, sed diam nonumy eirmod tempor invidunt ut labore et dolore magna aliquyam erat, sed diam voluptua. At vero eos et accusam et justo duo dolores et ea rebum. Stet clita kasd gubergren, no sea takimata sanctus est Lorem ipsum dolor sit amet.

Veranstaltungskalender

Event 1 

 

Event 2

 

Event 3

 

Event 4

 

Calendar error: please configure the pidList (calendar plugin -> startingpoints or plugin.tx_cal_controller.pidList or for ics in constants)

Organische Funktionsmaterialien

Die Arbeitsgruppe Staubitz "Organische Funktionsmaterialien" beschäftigt sich mit kleinen Molekülen und Polymeren, die das Potential aben, materialwissenschaftlich eingesetzt zu werden. Ein Fokus dabei sind stimuli-responsive Moleküle oder Schalter. Solche Verbindungen kommen in mindestens zwei metastabilen Zuständen vor, die durch einen definierten Stimulus, z. B. Licht, Temperatur oder auch mechanische Kräfte
ineinander überführt werden können. Hierbei ist es wichtig, die entsprechenden Moleküle und Polymere zu synthetisieren und genau zu
charakterisieren, um ihren späteren Einsatz in Materialien und Kompositen zu prüfen. Oftmals müssen die Schalter auch strukturell
modifiziert werden, was dazu führt, dass synthetische Methodenentwicklung bei unserer Arbeit eine große Rolle spielt.

Die zweite Gruppe organischer Funktionsmaterialien sind aromatische Heterozyklen, bei denen einzelne oder mehrere Kohlenstoffatome durch
Hauptgruppenelemente wie BN, PB, oder Sn ersetzt sind. Dadurch erhalten sie ungewöhnliche optoelektronische Eigenschaften, die in Kooperationen analysiert werden. Häufig gibt es für die Zielmoleküle noch keine etablierten Syntheserouten, so dass wir uns intesiv damit beschäftigen, diese neu zu entwickeln. Dieses Forschungsgebiet ist an der Grenze zwischen Organik und Anorganik und verlangt typischerweise Synthesen, die unter komplett inerten Bedingungen (Glovebox, Schlenkline) durchgeführt werden.

Zudem sind wir allen interessanten Kooperationen gegenüber aufgeschlossen und arbeiten z. B. gemeinsam mit der Arbeitsgruppe Gesing
an festkörperanorganischen Thermochromen.

 

mehr