Aktuelles

Promotionsfeier 2022

Promotionsfeier im Bremer Rathaus

Am 24. November 2022 fand die diesjährige Promotionsfeier der Senatorin für Justiz und Verfassung der Freien Hansestadt Bremen und des Fachbereichs Rechtswissenschaft der Universität Bremen mit anschließendem Empfang im Kaminsaal des Bremer Rathauses statt. Den Promotionspreis für herausragende wissenschaftliche Leistungen, gestiftet von LOYFORT Rechtsanwaltsgesellschaft mbH & Co. KG, erhielt in diesem Jahr Dr. Christoph R. Möller, der bei Prof. Calliess am Institut für Handelsrecht zum Thema „Lex Sportiva - Zur Verfassung der transnationalen Dopingregulierung“ promovierte.

Das Bild zeigt den Preisträger (3. v. r.) mit wissenschaftlichen Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern des Instituts für Handelsrecht und Ehemaligen.

„Unternehmerische Verantwortung für die Lieferkette“

Referent:  Prof. Dr. Patrick C. Leyens, LL.M. (London)
Datum:      Donnerstag, den 22.09.2022

Uhrzeit:     18.00 Uhr bis 19.00 Uhr (mit anschließendem Sommerfest)
Ort:            Institut francais Bremen, Contrescarpe 19

Herr Prof. Dr. Leyens ist ordentlicher Professor an der Universität Bremen. Seine Forschungsschwerpunkte sind bürgerliches Recht, deutsches und europäisches Handels- und Wirtschaftsrecht, Gesellschafts- und Kapitalmarktrecht, Rechtsvergleichung und ökonomische Analyse des Rechts, insbesondere Corporate Governance.

Zur verbindlichen Anmeldung bis zum 12. September 2022 verwenden Sie bitte die Anlage.

mehr

https://www.shipspotting.com/photos/middle/4/0/4/3235404.jpg

Blockseminar zum maritimen Recht: Künstliche Intelligenz und Digitalisierung

Autonome Schiffe werden die maritime Wirtschaft in den kommenden Jahren erheblich verändern. Schon jetzt finden viele Testläufe statt, wie in Norwegen mit der Yara Birkeland (siehe Foto). Im Seminar sollen verschiedene Bereiche der maritimen Industrie beleuchtet und die jeweiligen rechtlichen Fragestellungen, die sich aus der Digitalisierung ergeben, erörtert werden. Ein Schwerpunkt liegt dabei auf der unbemannten und autonomen Schifffahrt. Das Seminar richtet sich an alle Studierenden, die Interesse an rechtlichen Fragen im Zusammenhang mit maritimer Digitalisierung haben.

Es besteht die Möglichkeit Leistungsnachweise im SG Jura nach § 31 Abs. 2 Nr. 1 und 2 PO oder im SG TL im Wahlpflichtmodul TWPM-2 zu erwerben. Hierfür ist zusätzlich zum mündlichen Referat im Anschluss an das Seminar eine schriftliche Arbeit zu erstellen. Nähere Informationen sowohl zum Ablauf des Blockseminars als auch zu möglichen Referatsthemen bekommen Sie bei der

Vorbesprechung amDonnerstag, 21. April um 12:00 Uhr im GW1 A 2350 IGMR Bibliothek (im Anschluss an die Kartellrechtsvorlesung)

Do 16.06.22 – 14-19 Uhr im GW1 A 2350 (IGMR Bibliothek)
Fr 17.06.22 – 9-16 Uhr im GW1 B0100

Anmeldung über StudIP oder unter evalange@uni-bremen.de

CONSTITUTIONAL FRAGMENTS – Meet the Author! Veranstaltung mit Gunther Teubner

Im Rahmen seiner englischsprachigen Vorlesung Transnational Law lädt Prof. Dr. Gralf-Peter Calliess am Dienstag, den 25.01.2022 von 10:15 – 11:45 Uhr zu einer Buchvorstellung und Diskussion mit Prof. em. Dr. Gunther Teubner zum Thema

Verfassungsfragmente - Gesellschaftlicher Konstitutionalismus in der Globalisierung ein.

Nicht zuletzt durch eine Reihe von öffentlichen Skandalen wurde in den letzten Jahren die »Neue Verfassungsfrage« aufgeworfen. Menschenrechtsverletzungen durch multinationale Unternehmen, Korruption im Medizin- und Wissenschaftsbetrieb, Bedrohung der Meinungsfreiheit durch private Intermediäre im Internet, massive Eingriffe in die Privatsphäre durch Datensammlung privater Organisationen und mit besonderer Wucht die Entfesselung katastrophaler Risiken auf den weltweiten Kapitalmärkten – sie alle werfen Verfassungsprobleme im strengen Sinne auf. Ging es früher um die Freisetzung der politischen Machtenergien des Nationalstaats und zugleich um ihre wirksame rechtsstaatliche Begrenzung, so geht es nun darum, ganz andere gesellschaftliche Energien zu diskutieren und in ihren destruktiven Konsequenzen wirksam zu beschränken. Konstitutionalismus jenseits des Nationalstaats – das heißt zweierlei: Die Verfassungsprobleme stellen sich außerhalb der Grenzen des Nationalstaats in transnationalen Politikprozessen und zugleich außerhalb des institutionalisierten Politiksektors in den »privaten« Sektoren der Weltgesellschaft.

Die Veranstaltung ist auf Englisch.

Literaturhinweis:

Teubner, Gunther, The Project of Constitutional Sociology: Irritating Nation State Constitutionalism (April 1, 2014). Transnational Legal Theory 4, 2013, 44-58, Available at SSRN: ssrn.com/abstract=2419062 or dx.doi.org/10.2139/ssrn.2419062

Dienstag, 25.01.2022 10:15 - 11:45

ZOOM-Zuganguni-bremen.zoom.us/j/91496056656

Promotionsfeier_2021

Promotionsfeier im Bremer Rathaus

Am 18.11.2021 fand die Promotionsfeier des Fachbereichs Rechtswissenschaft mit anschließendem Empfang im Kaminsaal des Bremer Rathauses statt. In diesem Rahmen wurde auch der Promotionspreis der Kanzlei Büsing, Müffelmann & Theye, mit dem einmal im Jahr herausragende wissenschaftliche Leistungen geehrt werden, an die diesjährige Preisträgerin Frau Dr. Mascha Claire Cella Hesse verliehen, die bei Prof. Dr. Calliess am Institut für Handelsrecht zum Thema „Diktierte Parteiautonomie - Zur AGB-Kontrolle von internationalen Rechtswahl-, Gerichtsstands- und Schiedsklauseln im europäischen Rechtsraum“ promovierte.

Das Bild zeigt ehemalige und derzeitige wissenschaftliche Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des Instituts für Handelsrecht zusammen mit der Preisträgerin (3. v. l.).

6. Bremer Konferenz zum Maritimen Recht

Am Donnerstag und Freitag, den 28. und 29. Oktober 2021 fand im Haus Schütting der Handelskammer Bremen die 6. Bremer Konferenz zum Maritimen Recht des Vereins zur Förderung von Forschung und Lehre auf den Gebieten des Maritimen Rechts in der Metropolregion Bremen-Oldenburg im Nordwesten e.V. statt. Am 28. Oktober 2021, von 12.30 bis 18.00 Uhr war das Thema: Elektronische Frachtdokumente, am 29. Oktober 2021, von 9.00 bis 14.00 Uhr ging es um die Anpassung von Küstenstädten an den Klimawandel.

Bitte beachten Sie das beigefügte Programm.

 

2. Bremer Insolvenzrechtstag

Das Insolvenzrecht unterliegt einem steten Wandel. Traditionen helfen, sich diesem Wandel zu stellen. Deshalb freut sich das Institut für Handelsrecht der Universität Bremen, mit der 2. Veranstaltung eine Tradition zu begründen und lud herzlich zum „2. Bremer Insolvenzrechtstag“ am Freitag, 24. September 2021, von 10.00 bis 18.00 Uhr ein. Wir blicken auf eine der umfassendsten Krisen der jüngeren Wirtschaftsgeschichte und gleichzeitig auf nie dagewesen niedrige Insolvenzzahlen zurück. Droht mit dem StaRUG ein neues Gesetz, als Tiger gesprungen, als Bettvorleger zu landen? Ziel war Wissenschaft und Praxis in einem exklusiven Rahmen zusammenzuführen, um uns über Herausforderungen und Tendenzen auszutauschen und einen ambitionierten Blick nach vorne zu wagen.

Gastgeber und Sponsor der Veranstaltung war die GÖRG Rechtsanwälte/Insolvenzverwaltung GbR in Bremen, die im Anschluss an diesen Tag ihr diesjähriges Sommerfest auf der Dachterasse feierte.

Nachfolgend alle wichtigen Informationen zum Programm.

5. Bremer Konferenz zum Maritimen Recht

Am Donnerstag und Freitag, den 21. und 22. November 2019 fand die 5. Bremer Konferenz zum Maritimen Recht des Vereins zur Förderung von Forschung und Lehre auf den Gebieten des Maritimen Rechts in der Metropolregion Bremen-Oldenburg im Nordwesten e.V. und der Universität Bremen im Haus Schütting der Handelskammer Bremen statt. Behandelt wurden am 21. November 2019, von 12.30 bis 17.00 Uhr Offene Rechtsfragen bezüglich des Zugangs und der Verwertung von Forschungsergebnissen aus der Meeresforschung am 22. November 2019, von 9.00 bis 14.00 Uhr Lex Maritima - neue Ansätze zur Entstehung von einheitlichem Recht für den Seehandel.

Bitte beachten Sie das beigefügte Programm.

„Corporate Litigation - Aktuelle Fragen zum Beschlussmängelrecht“

Referentin:  Dr. Hilke Herchen, Rechtsanwältin – Partnerin bei CMS Hasche Sigle in Hamburg
Datum:          Freitag, den 15.11.2019
Uhrzeit:         14.00 Uhr bis 17.15 Uhr (3 Stunden)
Ort:                GÖRG Rechtsanwälte, Obernstraße 2-12

Die Wahrnehmung von Gesellschafterrechten in Beschlussmängelstreitigkeiten ist eine wichtige Kerndisziplin für alle auf das Gesellschaftsrecht spezialisierten Rechtsanwältinnen und Rechtsanwälte. Aber nur der erfahrene Berater, der die typischen Fallgestaltungen kennt und auch die neueren Entwicklungen im Auge behält, wird in der Lage sein, Gesellschafterstreitigkeiten richtig zu führen.

Frau Dr. Hilke Herchen ist Rechtsanwältin in Hamburg. Sie ist Partnerin der Sozietät CMS Hasche Sigle. Dr. Herchen ist spezialisiert auf die Transaktionsberatung sowie die aktienrechtliche Beratung. Zu ihren Mandanten gehören große mittelständische Unternehmen im ln- und Ausland, internationale Konzerne sowie strategische lnvestoren. Sie ist Mitglied im Handelsrechtsausschuss des Deutschen Anwaltsvereins sowie Mit-Herausgeberin der NJW.

mehr

Seminar_Lex_Sportiva

Seminar Lex Sportiva beim SV Werder Bremen

Im Rahmen des Schwerpunktbereichs internationales und Europäisches Wirtschaftsrecht kooperierte das Institut für Handelsrecht der Universität Bremen erstmalig mit dem SV Werder Bremen. Am Donnerstag, den 4. Juli 2019 fand das Seminar von Prof. Dr. Gralf-Peter Calliess zur Lex Sportiva - dem transnationalen Sportrecht, im Presseraum des Weserstadions in Bremen statt. Als ausgewiesener Experte auf dem Gebiet des internationalen Sportrechts gewährte Tarek Brauer, LL.M. (London), Direktor Recht & Personal / Prokurist des SV Werder Bremen einen informativen Einblick in den Arbeitsalltag eines Sportjuristen und stellte sich im Anschluss den zahlreichen Fragen der Studierenden. Neben der juristischen Auseinandersetzung mit den vielfältigen Fragen des internationalen Sportrechts, blieb daneben auch noch etwas Zeit das Weserstadion zu besichtigen und die Atmosphäre in den Katakomben des sportlichen Aushängeschilds der Region aufzunehmen.

Der Lehrstuhl von Prof. Dr. Calliess freut sich über die gelungene Kooperation von Wissenschaft und Praxis und wünscht allen Teilnehmenden einen guten Semesterabschluss.

Preisverleihung an die beste Absolventin im Schwerpunktbereich Internationales und Europäisches Wirtschaftsrecht (IEWR)

Am 27.06.2019 fand das Sommerfest des Instituts für Handelsrecht statt, das jährlich durch den Verein zur Förderung des Handelsrechts an der Universität Bremen e.V. ausgerichtet wird. Nach einem Vortrag von Prof. Dr. Birgit Spießhofer zum Thema "Corporate Social Responsibility" wurde der Förderpreis für besondere Leistungen in der Schwerpunktbereichsprüfung an die diesjährige Preisträgerin Larissa Richter verliehen. Im Anschluss fand bei Essen und Getränken ein gemütliches Get-Together im sonnigen Garten des Institut Francais statt.

Corporate Social Responsibility (CSR): Was ist das und was geht das die Anwaltschaft an?

Referentin: Dr. habil. Birgit Spießhofer, M.C.J. (NYU), Rechtsanwältin und Privatdozentin an der Universität Bremen
Datum:        Donnerstag, den 27.06.2019

Uhrzeit:       16.30 Uhr bis 18.30 Uhr (2 Stunden mit anschließendem Sommerfest)
Ort:              Institut francais Bremen, Contrescarpe 19

Frau Dr. habil. Birgit Spießhofer ist Privatdozentin an der Universität Bremen. Seit 1. April 2010 ist sie als Of Counsel im Berliner Büro der internationalen Großkanzlei Dentons, vorwiegend im öffentlichen Wirtschaftsrecht sowie im Bereich der unternehmerischen Verantwortung (Corporate Social Responsibility - CSR), tätig. Davor war sie von 1993 bis 2010 für Hengeler Mueller tätig, ab 1995 als Partnerin. Frau Dr. Spießhofer hat im Juni 2009 die ,,Gaemo Group - Corporate Responsibility lnternational" gegründet. Sie ist Vorsitzende des Ausschusses Compliance und Corporate Social Responsibility des DAV und Mitglied der CSR and Anti-Corruption Commission und der Environment and Energy Commission der lnternational Chamber of Commerce.

mehr

1. Bremer Insolvenzrechtstag

Aus Anlass des 20. Geburtstages der Insolvenzordnung fand am 3. Mai 2019 der „1. Bremer Insolvenzrechtstag“ des Instituts für Handelsrecht der Universität Bremen statt.

Gastgeber und Sponsor der Veranstaltung ist die GÖRG Rechtsanwälte/Insolvenzverwaltung GbR, die an diesem Tag ihr 10-jähriges Bürojubiläum in Bremen feierte. Im Anschluss an den Insolvenzrechtstag fanden die Feierlichkeiten anlässlich des Jubiläums statt.

Anbei das „Save-the-Date“, dem Sie das Programm der Veranstaltung entnehmen können.