Zum Hauptinhalt springen

Fraunhofer-Institut für Digitale Medizin MEVIS

MEVIS

Erzählt von: Matthias Günther

MEVIS
Prof. Dr. rer. nat. Matthias Günther, stellvertretender Institutsleiter am Fraunhofer MEVIS

WARUM magnetisiert das Fraunhofer MEVIS Bremer:innen?

DARUM – Um in das Innere des menschlichen Körpers blicken zu können, ohne ihn zu verletzen, werden in der Medizin verschiedene Verfahren verwendet. Das leistungsfähigste und zugleich komplexestes Verfahren ist die Magnetresonanz-Tomographie (MRT). Dabei werden durch ein starkes Magnetfeld einige Atome im menschlichen Körper ausgerichtet. Der Körper selbst wird dabei sehr leicht magnetisch. Diese körpereigene Magnetisierung wird verwendet, um aussagekräftige Bilder des Körperinneren zu erzeugen. Bei Fraunhofer MEVIS arbeiten wir unter anderem daran, neue Methoden zu entwickeln, die uns detaillierte Bilder in kürzerer Zeit ermöglichen.

 

Und WARUM steckt ein Stück Universität Bremen im Fraunhofer MEVIS?

DARUM – Der MR-Tomograph des Fraunhofer MEVIS wird gemeinsam mit der Universität betrieben und genutzt. Fraunhofer MEVIS ist durch Brückenprofessuren eng mit den Fachbereichen Physik/Elektrotechnik und Mathematik/Informatik verbunden. Neben der Lehrtätigkeit wird Studierenden der Universität Bremen dadurch auch ermöglicht, im Rahmen ihrer Bachelor- oder Masterarbeiten aktiv in Forschungsprojekten des Fraunhofer MEVIS mitzuarbeiten.