Zum Hauptinhalt springen

Zentrum für angewandte Raumfahrttechnologie und Mikrogravitation (ZARM)

Warum_Zarm

Erzählt von: Professor Marc Avila

Prof. Dr. Marc Avila, Direktor des Zentrums für angewandte Raumfahrttechnologie und Mikrogravitation (ZARM)
Prof. Dr. Marc Avila, Direktor des Zentrums für angewandte Raumfahrttechnologie und Mikrogravitation (ZARM)

WARUM werden im ZARM Experimente fallen gelassen?

DARUM – Was im ersten Moment nach einem Missgeschick klingen mag, ist bei uns pure Absicht: Im Fallturm versetzen wir Experimente in den freien Fall, die dadurch für bis zu 10 Sekunden schwerelos sind. So können wir Forschung betreiben, die sonst hauptsächlich im Weltraum möglich ist und das sogar schneller, einfacher und kostengünstiger. Die Ergebnisse der Forschung unter Schwerelosigkeit sind einerseits für die Raumfahrt relevant, z. B. für die Entwicklung von Lebenserhaltungssystemen oder die Feuersicherheit von Astronaut:innen. Aber viele Erkenntnisse werden früher oder später handfester Teil unseres Alltags auf der Erde: mit emissionsärmeren Motoren, stromsparenden Displays, Messgeräten für die Masse von großen Objekten, und vielem mehr.

Und WARUM steckt ein Stück Universität Bremen im ZARM?

DARUM – Der Fallturm gehört zum Zentrum für angewandte Raumfahrttechnologie und Mikrogravitation (ZARM) und ist damit ein Gebäude und Forschungslabor der Universität Bremen. Viele unserer Kolleg:innen bieten Vorlesungen, Seminare, Lehrprojekte und internationale Studienprogramme für Studierende an.

Bildergalerie: Fassadenkletterer bringen WARUM-Banner am Fallturm an