01.12.2017
Autor/in: Stefanie Möller
Mitteilung Nr.: 2017032

„Männer in die Grundschule“ erhält Auszeichnung

Verleihung der Urkunde in der Handelskammer Bremen

Vor kurzem wurde in der Handelskammer Bremen die Urkunde der Schütting-Stiftung für das Projekt „Rent a teacherman“ der Universität Bremen feierlich übergeben. Die Fördersumme beträgt 5.000 Euro.

Männliche Lehrkräfte sind in Grundschulen oft Mangelware. Der Frauenanteil bei den Lehrkräften in der Grundschule liegt bei 90 Prozent. Das seit fünf Jahren laufende Projekt „Männer in die Grundschulen“ will diese Situation ändern. Es ist eine Kooperation der Universität Bremen, der Senatorin für Bildung und Wissenschaft und des Landesinstituts für Schule (LIS).

Mehr Vielfalt an Grundschulen

Das Projekt vermittelt Lehramtsstudenten an Grundschulen und bildet sie gezielt fort. Ziel ist die Herstellung eines ausgewogeneren Geschlechterverhältnisses, um den Kindern vermehrt auch männliche Bezugspersonen zu bieten und mehr Vielfalt in die Pädagogik zu bringen.

Der Erfolg des Ansatzes wird dadurch bestätigt, dass Bremen im bundesweiten Vergleich bereits einen sehr hohen Prozentsatz männlicher Mitarbeiter in Grundschulen vorweisen kann. Dass dieses wegweisende Engagement nun durch die Förderung der Schütting-Stiftung gewürdigt und unterstützt wird, freut die Projektbeteiligten besonders.

Bildunterschrift:
Von links: Harald Emigholz (Präses der Handelskammer), Christian Weber (Bürgerschaftspräsident), Maximilian Selting (Teacherman - hintere Reihe), Lasse Nauheimer (Teacherman), Soner Uygun (Teacherman), Christoph Fantini (Projektleitung- hintere Reihe), Brigitte Lückert (Vorsitzende der Bremerhavener Stadtverordnetenversammlung), Matthias Fonger, Hauptgeschäftsführer der Handelskammer.