14.06.2017
Autor/in: Angelika Rockel
Mitteilung Nr.: 2017024

Strategie 2018-2028: Online-Konsultation startet in Kürze

Der Akademische Senat diskutierte auch diesmal wieder wichtige Themen.

Die Universität Bremen entwickelt derzeit eine „Strategie 2018-2028“. Dazu wurde am 14. Juni 2017 dem Akademischen Senat ein erster Entwurf vorgelegt.

Mit dem Strategieprozess betritt die Universität auch Neuland, denn das Besondere daran ist: Alle Uni-Angehörigen können sich mit Kommentaren einbringen. Ab dem 26. Juni 2017 kann sich jeder Uni-Angehörige an einer Online-Konsultation zur „Strategie 2018-2028“ beteiligen. Die Plattform ist bis zum 19. Juli 2017 freigeschaltet. Danach werden die Kommentare ausgewertet und im Akademischen Senat diskutiert.

Neuregelungen der Bachelor- und Masterprüfungsordnungen

Außerdem hat der AS einer Änderung der Bachelor- und Masterprüfungsordnungen der Universität Bremen zugestimmt. Eine Kommission hatte dazu neue Regelungen erarbeitet. Demnach können außerhalb des Hochschulwesens erworbene Kenntnisse bis zur Hälfte der für das Studienangebot vorgesehenen Leistungspunkte angerechnet werden. Ebenfalls angenommen wurde eine Änderung der Wiederholungsmöglichkeiten bei Prüfungen. Insgesamt stehen zum Ablegen einer Prüfung fünf Semester zur Verfügung, die Anzahl der Prüfungsversuche ist dabei nicht relevant.

Einstimmig beschlossen wurde, dass die Pflege eines kranken Angehörigen als Grund anerkannt wird, nicht an ein einer Prüfung teilnehmen zu können. Die Debatte zur Vereinbarkeit von Studium und familiären Verpflichtungen soll angesichts der Komplexität des Themas in der nächsten AS-Sitzung fortgeführt werden.