Forschung

26.07.2017

Simbabwe: Die mutigen Menschen sind die Schriftsteller

Dr. Tendai Mangena ist mit einem Georg Forster Forschungsstipendium der Alexander von Humboldt Stiftung für zwei Jahre an die Universität Bremen gekommen, um hier ihre postkolonialen Studien fortzuführen. Betreut wird sie von der Bremer Professorin Kerstin Knopf, Hochschullehrerin für Postcolonial Literary and Cultural Studies.

 

mehr »
26.07.2017

Internationaler Austausch: Thailändische Studierende und Wissenschaftler forschen zurzeit im Bremen Spatial Cogniton Center

Im Bremen Spatial Cognition Center (BSCC) arbeiten zurzeit Doktorandinnen, Professoren und Studierende aus Thailand gemeinsam mit Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftlern der Universität Bremen an mehreren Forschungsprojekten. Der Besuch der 19-köpfigen Delegation intensiviert die Kooperation, die das BSCC mit der Mahidol University Bangkok bereits hat.

mehr »
Kleine Fischerboote vor einer Küste
04.07.2017

KDM verankert neue Strategiegruppe „Marine Sozial- und Kulturwissenschaften“

Meeresspiegelanstieg, Transformationsprozesse und Migrationsbewegungen in Küstenregionen, Klimaflüchtlinge– die Auswirkungen des globalen Klimawandels betreffen nicht mehr allein die Meeresforschung sondern auch die sozial- und kulturwissenschaftlichen Disziplinen. Quer denken und vernetzen, um gemeinsam Lösungsansätze zu entwickeln, ist die Aufgabe der Zukunft. Auf der diesjährigen...

mehr »
Gruppenbild mit jungen Männern und Frauen.
26.06.2017

Uni-Projekt „Duale Promotion“ erhält Hochschulperle des Monats Juni

Der Stifterverband hat das bundesweit einzigartige Projekt "Duale Promotion" der Universität Bremen mit seiner Hochschulperle des Monats Juni ausgezeichnet. Angehende Lehrkräfte können in dem Projekt ihr Referendariat mit einer Promotion verbinden. Ziel ist es, wissenschaftlichen Nachwuchs für die Lehrerausbildung zu gewinnen. Die Universität kooperiert dabei eng mit den Schulen.

 

mehr »
Zwei Frauen und ein Mann betrachten Pflanzen im Labor
03.04.2017

Botschafterin Botswanas beeindruckt von Forschungen an der Uni Bremen

Wie kann die Bodenfruchtbarkeit in der Kavango-Region, die an Botswana grenzt, verbessert werden? Ein entsprechendes Forschungsprojekt an der Universität Bremen wird von Professorin Barbara Reinhold-Hurek geleitet. Kürzlich empfing die Mikrobiologin im Fachbereich Biologie/Chemie die Botschafterin Botswanas, Ihre Exzellenz Tswelopele Cornelia Moremi, um mit ihr über die aktuellen Ergebnisse ihrer...

mehr »
Ballon im Himmel
16.03.2017

Informatikerin lässt Ballon in die Stratosphäre steigen

Wenn Helia Sharif von den 32.000 Fotos erzählt, die sie im Kasten hat, beginnen ihre Augen vor Begeisterung zu strahlen. Die Doktorandin aus dem Fachbereich Mathematik/Informatik hat gemeinsam mit Freunden und Unterstützern von der Universität Stuttgart und der Deutschen Gesellschaft für Luft- und Raumfahrt (DGLR) auf dem Rotenberg bei Stuttgart einen Ballon gestartet.

mehr »
Landschaft mit Wiesen und Feldern
03.03.2017

Artenvielfalt in Norddeutschland: Auf den Spuren der Knicks

Jeder hat sie schon mal gesehen: Die Wallhecken, die jenseits der Stadtgrenzen Felder und Wiesen einrahmen. Es gibt sie dicht bewachsen, spärlich besiedelt, mal auf hohem oder weniger hohem Wall. Eins haben die sogenannten „Knicks“ gemeinsam: Sie schützen Felder vor Erosion und bieten Lebensraum für heimische Pflanzenarten wie zum Beispiel unzählige Brombeerarten. Die Bremer Ökologin Kathrin Litza...

mehr »
06.07.2016

„Worlds of Contradiction“: Eine Revolution der Geisteswissenschaften?

Die menschliche Intuition gilt als nicht erlernbar. Doch lässt sie sich in künstlicher Intelligenz erzeugen? Und falls das gelänge – welche Auswirkungen hätte dies auf unsere Gesellschaft? Eine spannende Frage, die sich in einer wissenschaftlichen Disziplin allein nicht lösen lässt. Mit solch komplexen Fragestellungen beschäftigt sich ein neues Forschungsgebiet an der Universität Bremen – „Worlds...

mehr »
Porträt eines Mannes mit Brille
25.04.2016

Krotz: „Wir werden uns um unsere Nachrichten kümmern müssen“

Gespräch mit dem Kommunikations- und Medienwissenschaftler und Soziologen Friedrich Krotz

mehr »
Mann lächelt in Kamera, im Hintergrund Bücherregal
11.03.2016

Yad Vashem veröffentlicht Schriftenreihe: Band 1 kommt von der Uni Bremen

Die bedeutende Gedenkstätte Yad Vashem in Israel, die an die nationalsozialistische Judenvernichtung erinnert, ist zugleich Forschungsstelle. Aktuell publiziert sie eine neue Schriftenreihe in hebräischer Sprache. Gegenstand der wissenschaftlichen Untersuchungen ist die jüdische Presse in Nazi-Deutschland. Der erste Band ist jetzt erschienen. Vor wenigen Tagen erreichte er druckfrisch die...

mehr »
Zwei Männer und eine Frau vor einer Videowand
25.02.2016

Fachtag „Wohnen im Alter“ gibt Anregungen auch für Kommunen

Anke und Lothar Dziomba sind ins GW2 mit einer Frage gekommen. „Wir sind interessierte Bürger“, sagt Herr Dzioma, „und wir suchen praktische Tipps, wie wir am besten leben sollten.“ Das ältere Ehepaar aus Bremen gehörte damit eher zu den untypischen Besuchern des Fachtags „Wohnen im Alter – Pflege, Versorgung, Teilhabe“. Die Mehrheit der 60 Teilnehmerinnen und Teilnehmer war wissenschaftliches und...

mehr »
Mann mit Tablet lächelt in die Kamera
15.02.2016

„Exzellenzinitiative hat Universitäten produktiver gemacht“

 

Dr. Marco Sunder nimmt derzeit am Fachbereich Wirtschaftswissenschaft der Bremer Uni eine Vertretungsprofessur in Makroökonomik wahr. Der Münchener hat zuvor an der dortigen Universität in Wirtschaftsgeschichte über die Entwicklung von Lebensstandards promoviert und später in Halle und Leipzig als Wissenschaftlicher Assistent gearbeitet. Als empirischer Ökonom hat er gemeinsam mit einem Kollegen...

mehr »
Zwei Frauen und ein Mann stehen vor Plakatwand
30.10.2015

Studie: Wie ist die Lebensqualität von Menschen mit Demenz?

Demenz als Altersleiden wächst mit höherer Lebenserwartung ständig weiter. Sind derzeit etwa 1,5 Millionen Deutsche daran erkrankt, wird sich diese Zahl bis 2050 verdoppelt haben – so die wissenschaftliche Prognose. „Da rollt eine ziemliche Welle auf uns zu. Demenz kann man derzeit nicht heilen aber man kann das Fortschreiten der Krankheitsprozesse verlangsamen und die Lebensqualität der...

mehr »
Porträt einer Frau
03.03.2015

IPP beginnt Forschungen im Netzwerk für gesundes Altern im Nordwesten

Körperliche Aktivität ist ein wichtiger Baustein für gesundes Altern. Doch wie bewegungsaktiv sind Menschen mit 65plus? Wie muss die Wohnumwelt beschaffen sein, damit sie zu Fuß gehen oder Fahrrad fahren können? Was können Gesundheitswissenschaftlerinnen gemeinsam mit der Stadtplanung und anderen Institutionen für den öffentlichen Raum tun, damit er dafür attraktiv wird? Und wie werden bei...

mehr »
Porträt eines grauhaarigen Mannes
19.01.2015

Professor Görres: „China wird in der Altenpflege rasch und innovativ handeln“

„Altenpflege in Deutschland und China im Vergleich“ ist Thema eines zweitägigen Deutsch-Chinesischen Symposiums am 5. und 6. Februar 2015 in Bremen. Was dürfen die Teilnehmer von diesem Austausch erwarten? BUS sprach darüber vorab mit Professor Stefan Görres, Dekan des Fachbereiches Human-und Gesundheitswissenschaften und Direktionsmitglied des Instituts für Public Health und Pflegeforschung (IPP)...

mehr »
Porträt eines jungen Mannes mit BrilleJunger Mann
20.10.2014

Fast vergessen: „Der erste musikalische Erzieher Bremens“

Studierende der Uni Bremen wollen mit einer Ausstellung im Dom-Museum an einen bedeutenden Bremer erinnern, der zu Unrecht fast in Vergessenheit geraten ist. Am 9. November eröffnen sie die Ausstellung über den Domkantor, Pädagogen und Schriftsteller Wilhelm Christian Müller. BUS sprach mit Christian Kämpf, Doktorand am Institut für Musikwissenschaft und Musikpädagogik. Er hatte die Idee.

mehr »
Frau lächelt in KIamera
29.08.2014

Sozialwissenschaftlerin Carina Schmitt ist jetzt Mitglied der Jungen Akademie

Wie verändert die Datenflut wissenschaftliche Methoden und das wissenschaftliche Arbeiten überhaupt? Diese Frage will die Sozialwissenschaftlerin Carina Schmitt als Forschungsprojekt in die „Junge Akademie“ einbringen. Ende März ist sie in dieses erlesene Gremium exzellenter Nachwuchswissenschaftler aufgenommen worden.

mehr »
14.07.2014

Wie ein mutiger Fotograf die Spitzel bespitzelt

Zwischen Polstermöbeln und Stehlampen spielt die Schauspielerin Vlasta Chramostová im Wohnzimmertheater Shakespeare, Pavel Kohout eröffnet privat in seinem Haus eine Kunstausstellung, und das konspirative philosophische Seminar findet auf der grünen Wiese statt. Der Ausnahmefotograf Ivan Kyncl hat das Leben der Dissidenten unter dem Husák-Regime in Prag als „Rebellion mit der Kamera“ dokumentiert....

mehr »
Mann schaut in Kamera
09.05.2014

Konrektor für Forschung will Geisteswissenschaften weiter stärken

Kurosh Rezwan, seit einem Jahr Konrektor für Forschung, will optimale Rahmenbedingungen für Nachwuchswissenschaftlerinnen und –wissenschaftler schaffen. In dem neuen Format „Meet the Vice Rector“ habe er sein Ohr ganz nah an den jungen Forscherinnen und Forschern, sagte Rezwan im Gespräch mit dem Bremer Uni-Schlüssel.

mehr »
Mann steht in einer großen liegenden Spule.
15.04.2014

Golden Eye sucht Gold am Meeresboden

Premierenstimmung im Labor der Marinen Geophysik: Das Golden Eye, ein neuartiger elektromagnetischer Sensor zum Einsatz in der Tiefsee, wird im Open Lab vorgestellt. Mehr als ein Jahr lang haben Wissenschaftler des Teams von Professor Tilo von Dobeneck an dem beeindruckenden Gerät getüftelt. Es hat dreieinhalb Meter Durchmesser, ist aus Glasfaserkunststoff und von strahlend goldgelber Farbe.

mehr »