01.03.2016
Autor/in: Eberhard Scholz
Mitteilung Nr.: 57

MINT-Fachtag an der Uni: Konkrete Unterstützung für Bremer Schulen

MINT-Fachtag an der Uni: Konkrete Unterstützung für Bremer Schulen

Nr. 057 / 1. März 2016 SC

Selbständiges Experimentieren übt auf Kinder und Jugendliche eine große Faszination aus. Im Schulalltag bleibt dies viel zu häufig auf der Strecke. Deshalb erfreuen sich außerschulische Lernorte einer großen Nachfrage. 120 Lehrerinnen und Lehrer aus Bremer Schulen haben am 2. März 2015 beim MINT-Fachtag in der Bremer Universität Gelegenheit, in die Rolle der Schüler zu schlüpfen und in Uni-Schülerlaboren selbst zu experimentieren. So erfahren sie aus eigener Anschauung, was die Schülerinnen und Schüler in den Laboren erwartet und können die Besuche der außerschulischen Lernorte kompetent vorbereiten.

Darüber hinaus geht es beim MINT-Fachtag zugleich darum, die Fachlehrerinnen und -lehrer über aktuelle Forschungsthemen und deren konkreten Anwendungen auf dem Laufenden zu halten. An aktuellen Praxisbeispielen können Lehrkräfte im Unterricht erläutern, weshalb Lehrinhalte wichtig sind. Im Mittelpunkt des diesjährigen Fachtages, der in Kooperation mit verschiedenen Forschungseinrichtungen und dem Landesinstitut für Schule stattfindet, steht das Thema Technik.

Der Fachtag startet um 9 Uhr im Hörsaalgebäude (Keksdose) der Universität auf dem Boulevard. Hier das Programm:

Begrüßung: Prof. Dr. Andreas Breiter, Konrektor für Forschung und wissenschaftlichen Nachwuchs

Grußwort: Prof. Dr. Eva Quante-Brandt, Senatorin für Wissenschaft, Gesundheit, Verbraucherschutz

Auftaktvortrag: „Von Prinzessinnen, Großfürsten und Fragen der Mathematik“
Prof. Dr. Christof Büskens, Zentrum für Technomathematik (ZeTeM)

Im Anschluss daran haben die Lehrkräfte die Wahl zwischen vier Fachvorträgen aus den Bereichen Mathematik, Informatik, Naturwissenschaft und Technik. Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler informieren über aktuelle Forschungen und deren Anwendungen.

Mathematik:     Dr. Christoph Knauer, Zentrum für Technomathematik    
        Der Autopilot im Auto - Optimierung im Sekundentakt     

Informatik:     Dr. Serge Autexier, Deutsches Zentrum für künstliche Intelligenz
        Von High Tech im Alltag zum Alltag dank High Tech     

Naturwissenschaft :     Prof. Dr. Kathrin Mädler, Centrum für biomolekulare Interaktionen Bremen
            Diabetes ist keine Zuckerschlecken     

Technik:     Dr. Marco Scharringhausen, Deutsches Zentrum für Luft- und Raumfahrt
        Raketen, Rover und Roboter      

Ab 13.30 Uhr experimentieren die Lehrerinnen und Lehrer dann in elf verschiedenen Schülerlaboren und Workshops. Die in diesem Bereich engagierten Forscherinnen und Forscher präsentieren ihre Schülerlabore und viele interessante Projekte.

Die Medien sind herzlich eingeladen. Um Anmeldung unter gruendlnoSpam@uni-bremen.de wird gebeten.

Weitere Informationen:

Universität Bremen
Akademie für Weiterbildung
Arbeitsbereich Universität - Schule
Gisela Gründl
E-Mail: gruendlnoSpam@uni-bremen.de
Tel.:0421/218-61613
www.uni-bremen.de/mint-fachtag