Studieren an der Universität Bremen

Professor und Studierende im Hörsaal; die Studierenden verfolgen aufmerksam und teilweise lächelnd die Vorlesung
© Universität Bremen

Einführung in das Studium an der Universität Bremen

Das International Office bietet in den Orientierungswochen eine Veranstaltung zum Studium an der Universität Bremen an. Themen: allgemeine Informationen über die Universität Bremen, über studienbezogene Informationen wie Kurse/Veranstaltungen, Sprachkurse, Stud.IP, Prüfungen etc.
Die Veranstaltung ist für alle internationalen Austauschstudierenden verpflichtend und findet meistens in der dritten und letzten Orientierungswoche statt.

Fachbereiche

Veranstaltungsverzeichnis / Kurse und Prüfungen

Das Veranstaltungsverzeichnis der Universität Bremen ist hier zu finden.
Das endgültige Veranstaltungsverzeichnis wird im August/September für das Wintersemester und im Februar/März für das Sommersemester veröffentlicht.

Fragen bezüglich der Kurswahl, ECTS Punkten und des Learning Agreements sollten an die zuständigen KoordinatorInnen für Austauschstudierende in den Fachbereichen gerichtet werden.

Liste der Erasmus-Beauftragten [PDF] (120 KB)
Liste der internationalen Kooperations-Beauftragten

Erforderliche Sprachkenntnisse
Deutsch: B2 (nach europäischen Referenzrahmen)
Englisch: B2 (für englischsprachige Veranstaltungen)
Die meisten Veranstaltungen an der Universität Bremen werden auf Deutsch gehalten. Austauschstudierende sollten über ausreichende Kenntnisse der deutschen Sprache verfügen, um den Kursen und Vorlesungen erfolgreich folgen zu können.

Kurse und Prüfungen

Richtlinien über Kursarten (Vorlesungen, Seminaren, Übungen), Prüfungsarten (Klausuren, Hausarbeiten, Essays, Referate) und Leitfäden zum wissenschaftlichen Arbeiten sind bei den jeweiligen Fachbereichen (siehe oben) bzw. Studiengängen erhältlich.
Module bestehen oft aus mehreren verschiedenen Veranstaltungen, die in Absprache mit den Fachbereichs-KoordinatorInnen gewählt werden sollten.

Prüfungsarten und -termine werden meist von den DozentInnen in der ersten Vorlesungswoche bekannt gegeben. Die meisten Prüfungen finden in der letzten Vorlesungswoche oder bis zu drei Wochen nach Ende der Veranstaltungszeit statt.

Das Transcript of Records für ERASMUS Studierende wird von den ERASMUS-KoordinatorInnen an den Fachbereichen erstellt. Dafür muss bei den ERASMUS-KoordinatorInnen ein ECTS-Nachweis für jede Veranstaltung eingereicht werden.

Weitere Informationen über ECTS-Nachweise und das Transcript of Records finden Sie hier: Nachweise und Transcripts

Stud.IP Anmeldung

Stud.IP / E-Mail-Konto

Stud.IP ist das lehrbegleitende Kursmanagement der Universität Bremen.
Die meisten DozentenInnen und ProfessorenInnen nutzen Stud.IP für ihre Lehrveranstaltungen.

Die Lehrenden können z.B.
- Veranstaltungsanmeldungen und Gruppeneinteilungen organisieren
- Materialien für die Lehrveranstaltungen austauschen
- Kontakt mit KursteilnehmerInnen aufnehmen

 Alle immatrikulierten Studierenden bekommen Zugriff auf Stud.IP. Austauschstudierende bekommen die Zugangsdaten am Welcome Desk während der Orientierungswochen.

Studierende können auf Stud.IP z.B.:

  • Veranstaltungen suchen
  • sich für Veranstaltungen anmelden
  • ihren Stundenplan verwalten
  • Veranstaltungsmaterial herunterladen
  • eigene Dateien hochladen
  • in den Veranstaltungforen Probleme, Fragen und Meinungen diskutieren
  • DozentInnen und KommilitonInnen kontaktieren

Die E-Mails auf Stud.IP sollten regelmäßig abgerufen werden, da viele DozentInnen und ProfessorInnen studienrelevante Informationen (z.B. Ausfall der Kurse, Prüfungen) über diese Lernplattform versenden.

E-Mail-Konto an der Universität Bremen

Alle Studierenden der Universität Bremen bekommen vom Zentrum für Netze (ZfN) ein persönliches E-Mail-Konto (@uni-bremen.de) zugewiesen. Dieses ist über die ZfN Zugangsdaten unter diesem Link erreichbar.

Mit den Zugangsdaten kann sowohl auf das E-Mail-Konto als auch auf die Lernplattform Stud.IP zugegriffen werden.
Der Posteingang beider Konten sollte regelmäßig kontrolliert werden.

Studierende lernen Deutsch
© Universität Bremen

Deutschkurse im Semester

Austauschstudierende können einen kostenfreien Deutschkurs während des Semesters besuchen. Voraussetzung ist ein erfolgreich absolvierter Einstufungstest. TeilnehmerInnen des Deutsch Intensivkurs können sich am Ende des Kurses zum weiterführenden semesterbegleitenden Deutschkurs anmelden. Austauschstudierende, die nicht am Deutsch Intensivkurs teilgenommen haben, müssen einige Tage vor Vorlesungsbeginn an einem Einstufungstest in Bremen teilnehmen. Die Daten der Einstufungstests werden auf der Webseite des Fremdsprachenzentrums veröffentlicht.

Mehr Informationen über den Deutsch Intensivkurs in den Orientierungswochen.

Fremdsprachenzentrum der Hochschulen im Land Bremen (FZHB)

Das Fremdsprachenzentrum (FZHB) ist für die fachübergreifende sowie fachlich integrierte Sprachausbildung an den Hochschulen zuständig. Das FZHB bietet darüber hinaus weitere Kurs- und Lernformen an, wie z.B. autonomes Sprachenlernen im Selbstlernzentrum (SLZ), Tandem-Lernen, tutoriell begleitetes Selbstlernen oder individuelles Coaching.

Weitere Informationen finden Sie unter:
Allgemein: Fremdsprachenzentrum Universität Bremen
Allgemeine Informationen zu den Kursen Deutsch als Fremdsprache

Mensakarte
© International Office-

Leben an der Uni Bremen

Mensa und Cafeteria

Auf dem Campus gibt es mehrere Mensen und Cafeterien, in denen Studierende zu ermäßigten Preisen aus einem vielfältigen Angebot von Speisen wählen können.

- Überblick über Mensen und Cafeterien
- Tagesmenü

Mensakarte
Die Mensakarte erleichtert das bargeldlose Bezahlen in allen Mensen und Cafeterien der Universität Bremen sowie anderer Hochschulen in Bremen und der Universitätsbibliothek (z.B. Drucken, Kopieren).
Die Mensakarte ist am Info-Point in der Mensa während der Öffnungszeiten (11:30 – 14:15 Uhr) erhältlich. Hierfür muss eine Kaution in Höhe von 5 Euro bezahlt und ein Immatrikulationsnachweis vorgelegt werden.

Bibliothek (SuUB)

Die Staats- und Universitätsbibliothek (SuUB) Bremen ist die größte und älteste wissenschaftliche Bibliothek Bremens. Als zentrale Bibliothek ist sie für die landesweite Literaturversorgung der staatlichen Hochschulen in Bremen und Bremerhaven zuständig und zudem die Landesbibliothek des Bundeslands Bremen.

Bibliothekskarte
Für die Ausleihe von Büchern oder der Benutzung der Computer in der Universitätsbibliothek wird eine Bibliothekskarte benötigt, die online oder in der Bibliothek beantragt werden kann. Dafür müssen eine Meldebestätigung (Stadtamt / BSU), ein Immatrikulationsnachweis und ein Personalausweis bzw. Reisepass vorgelegt werden.

Weitere Informationen unter Staats- und Universitätsbibliothek Bremen

Hochschulsport

Der Hochschulsport der Universität Bremen bietet Studierenden eine große Auswahl an kostengünstigen Sportkursen in den Sportanlangen auf dem Campus oder in Sporteinrichtungen in der Stadt.

Weitere Informationen unter Hochschulsport Universität Bremen 

zwei Studentinnen in der Stadt
© International Office

Study Buddy Programm

Das „Study Buddy“ Programm ermöglicht internationalen Austauschstudierenden Kontakt zu deutschen Studierenden aufzubauen. Jedem Austauschstudierenden wird ein/e Studierende/r der Universität Bremen als „Buddy“ zugeteilt. Die "Buddys" helfen beim Einleben in Bremen und stehen den Austauschstudierenden mit Rat und Tat zur Seite.

Das Programm ist eine großartige Möglichkeit Freundschaften zu schließen, andere Kulturen kennenzulernen, Sprachkenntnisse zu erweitern und Spaß zu haben.
Das Study Buddy Programm startet in den ersten Wochen des Semesters.

Weitere Informationen unter Study Buddy