Wege ins Ausland

Studium und Praktikum im Ausland

Universität Bremen - International Office

Für Hochschulabsolventen wird internationale Erfahrung immer wichtiger. Der Arbeitsmarkt ist auf gut ausgebildete Fach- und Führungskräfte angewiesen, die über internationale und damit interkulturelle Kompetenzen verfügen. Dazu zählen neben Fremdsprachenkenntnissen auch soziale und kommunikative Kenntnisse. Jedoch sprechen nicht nur fachliche Gründe für diesen Blick über den Tellerrand. Auch die damit verbundenen persönlichen Erfahrungen sind von unschätzbarem Wert.

Ein Auslandsaufenthalt lässt sich in jedes Studium einbauen.
Um diesen bestmöglich gestalten zu können, sollten Sie sich zuerst die hier zusammengestellten Informationen aufmerksam durchlesen. Bitte nutzen Sie auch das Angebot der Gruppenberatung im "Jour Fixe" (siehe rechts) in der auf die einzelnen Punkte ausführlicher eingegangen wird. Oft berichten beim "Jour Fixe" auch Studierende nach ihrer Rückkehr über ihre vielseitigen Erfahrungen im Ausland.  Eine Anmeldung ist nicht erforderlich.

Weitere aktuelle Veranstaltungsankündigungen und Ausschreibungen finden Sie unter Aktuelles.

Studieren im Ausland

Grundsätzlich gibt es 3 Wege zum Auslandsstudium:

1. innerhalb Europas: Gaststudium über das EU-Programm ERASMUS

2. außerhalb Europas: Gaststudium über eines der weltweiten Austauschprogramme

3. weltweit,  außerhalb einer universitären Kooperation: Gastsemester auf Eigeninitiative durch die Direktbewerbung an der ausländischen Wunschhochschule

Egal, ob Sie sich entscheiden, sich selbst einen Auslandsstudienplatz zu beschaffen oder über eine universitäre Kooperation ins Ausland zu gehen, im Idealfall verlieren Sie dadurch noch nicht einmal Zeit, sondern können nach Ihrer Rückkehr und Anerkennung Ihrer im Ausland erbrachten Leistungen nahtlos an der Universität Bremen weiterstudieren. Mit der optimalen Planung und dem richtigen Förderprogramm lassen sich die Mehrkosten in einem überschaubaren Rahmen halten. mehr »

Praktikum im Ausland

Sie wollen praktische Erfahrungen in der Berufswelt sammeln, Ihre Fremdsprachenkenntnisse verbessern und dabei noch interessante Kontakte im Ausland knüpfen?

Dann ist ein Auslandspraktikum genau das Richtige für Sie!

Auslandspraktika ermöglichen Ihnen, studien- und fachbezogene Erfahrungen im Berufsalltag zu sammeln, zu "netzwerken" und wichtige Firmenkontakte für den späteren Berufseinstieg zu knüpfen. Sie können Ihre Fremdsprachenkenntnisse ausbauen und um nützliches Fachvokabular erweitern. Ganz nebenbei lernen Sie dabei noch die Menschen und die kulturellen Eigenheiten des Gastlandes kennen. mehr »

Forschen und Lehren im Ausland

Wenn Sie im Ausland forschen oder lehren wolllen, finden Sie hier Informationen zur Planung und Förderung Ihres Vorhabens. mehr »

Nichtwissenschaftliches Personal

Auch Nichtwissenschaftliches Personal hat die Möglichkeit, einen berufsbezogenen Auslandsaufenthalt zu absolvieren.
Das EU-Förderprogramm ERASMUS fördert unter anderem auch die Mobilität von Universitätsangehörigen. mehr »