Jenai Huff

© Karen HudsonJenai Huff

Jenai Huff

Die US-Amerikanerin Jenai Huff macht Folkmusik, angereichert mit ein wenig Country, Jazz und Rhythm & Blues. Ihr Ziel ist es, das Publikum zum Nachdenken anzuregen. 

Huffs Texte und Melodien nehmen ungeahnte und originelle Wendungen an, die Interesse an den Geschichten über Leben, Liebe und soziale Brennpunkte wecken. Ihre makellose und gefühlvolle Stimme bewegt die Zuhörer und berührt sie im Innersten. 

Seit der Veröffentlichung ihres von Kritikern gefeierten ersten Albums “Transitions” vor fast vier Jahren hat Jenai Huff ihre Zeit eingehend damit verbracht, eigene Songs zu schreiben und aufzunehmen. Im November 2013 hat sie “Grace and Elbow Grease” veröffentlicht, eine EP, die von DJs, Musikkritikern und Zuhörern gleichermaßen hoch gelobt wurde. 

Im Juni 2016 hat sie ihr neues Album (CD) “Color Wheel” herausgebracht, dessen Rezensionen überwältigend positiv ausgefallen sind. Es enthält  sieben Originaltitel und zwei Coversongs. 

Ebenso wie ihre vorigen Alben, wurde “Color Wheel” von dem zweifachen Grammy Gewinner Ben Wisch produziert. Dieser ist gleichzeitig auch am Klavier und Keyboard zu hören. 

Neben Wisch sind noch zwei weitere bekannte Musiker am Album beteiligt: Eugene Ruffolo an der akustischen Gitarre sowie der E-Gitarrist und Co-Autor George Naha, der sie auch auf der „Songs & Whispers“ Tournee begleiten wird. Zev Katz am Bass und Chris Marshak am Schlagzeug komplettierten die Aufnahme. 

Um näher bei den Musikern zu leben, mit denen sie arbeitet, und um ihre persönlichen Lebenserfahrungen zu erweitern, zog Huff von Kalifornien nach New York City.

“Think Joni Mitchell and add a little blend of understated, restrained, classy midnight soul. One of the best releases this year.”   Paul McGee

– Lonesome Highway (Ireland) August, 2016

“Jenai Huff... She is a true artist with a true creativity... Her music stands far from commercial temptations... It's an elaborate, subtile music... Perfectly played, perfectly sung... A music with rich musical influences that will reach a niche of music lovers...”   Mike Penard

– Radio ISA France July, 2016