Ordnungsmittel

Der Regelungsrahmen aller Prüfungsordnungen wurde in einem universitätsweiten Diskussions‐ und Entscheidungsprozess überarbeitet. Auf der Basis der ersten Erfahrungen wurden wichtige Zieldimensionen umgesetzt.

Diese sind im Einzelnen:

  • Bessere Gewährleistung der Regelstudienzeit und Studierbarkeit.
  • Verbesserte Modularisierung und transparentes Studium und Prüfungsverfahren.
  • Schaffung von mehr Flexibilität und Mobilität im Studium (z.B. Vereinbarkeit von Studium und Familie8).
  • Stärkere Orientierung am Erwerb von Kompetenzen.

Vorlagen zur Erstellung von Prüfungsordnungen finden Sie im QM-Portal.

Die Anzeige für die Änderung von Prüfungsordnungen, die zum jeweils kommenden Wintersemester in Kraft treten sollen, muss bis spätestens 1. März desselben Jahres beim Referat 13, Team Ordnungsmittel eingehen. Bei nach dem 1.3. eingehenden Anzeigen werden Änderungen ggf. nicht zum Studienbeginn im nächsten Wintersemester umgesetzt, sondern  eventuell erst ein Jahr später.

Zur Anzeige einer Änderung senden Sie bitte eine Mail an die zuständigen Ansprechpartnerinnen und reichen folgende Unterlagen ein:

  1. Überarbeitung der aktuellen amtlichen Prüfungsordnung im Änderungsmodus, die zu überarbeitende Worddatei erhalten Sie auf Anfrage im Team Ordnungsmittel;
  2. Überarbeitung des aktuellen Modulhandbuchs oder vollständig neu erstelltes Modulhandbuch und Angabe eines Links zum auslaufenden Modulhandbuch;
  3. Stichwortartige Hinweise auf den Hintergrund der Änderung (z.B. Ressourcenveränderungen, Studierbarkeit soll verbessert werden, Umsetzung von Evaluationsergebnissen, Planung eines weiteren Schwerpunkts etc.).

Bitte bedenken Sie: Je besser, korrekter und detaillierter die Unterlagen uns die geplanten Änderungen gegenüber dem Bestehenden verdeutlichen, desto schneller können wir in die Bearbeitung einsteigen.

Für die Änderung von Aufnahmeordnungen bzw. Zugangs- und Zulassungsordnungen sind die Fristen abhängig vom jeweiligen Fristende der Bewerbung.

Es gilt im Grundsatz: Änderungen der Aufnahmeordnungen sind spätestens im Oktober anzuzeigen (internationale Studiengänge sollten sich sogar spätestens noch vor der Sommerpause an uns wenden), die Änderungsanzeige für Zugangs- und Zulassungsordnungen im Lehramt benötigen wir aufgrund der langen Beschluss- und Genehmigungswege am besten noch vor der Sommerpause, spätestens aber im September. Diese Angaben sind vorbehaltlich, ein konkreter Zeitplan ergibt sich erst aus der Sichtung der konkreten inhaltlichen Anliegen.