Lehrveranstaltungen SoSe 2017

General Studies - FB 01 Physik/Elektrotechnik

Veranstaltungen anzeigen: alle | in englischer Sprache | für ältere Erwachsene

1. GS PP - Praktika & Projekte im Fach

VAK Titel der Veranstaltung DozentIn
Praktika & Projekte im Fach
weitere Anrechnungsmöglichkeiten in diesem Themenfeld

Lernfeld

Durchführung selbstständig initiierter Projekte/Laborpraktika mit Studienbezug außerhalb des regulären Angebots (auch in Gruppen, Fachliche Projektbetreuung notwendig)
Achtung: Anrechnung nur nach vorheriger Absprache mit dem FB1 Prüfungsamt

N. N.

2. GS BP - Berufsorientierung und Praxiserfahrung

Besuch von Veranstaltungen zur Berufsorientierung, Berufsfelderkundung oder Karriereplanung. Durchführung von studienfachbezogenen Praktika in Forschung, Industrie, Behörden etc.
VAK Titel der Veranstaltung DozentIn
Berufsorientierung und Praxiserfahrungen
weitere Anrechnungsmöglichkeiten in diesem Themenfeld

Lernfeld
ECTS: nach Veranstalter

1. Besuch weiterer berufsvorbereitender Veranstaltungen (bspw. Angebote des Career Center o.ä.)
2. Ableistung weiterer berufsorientierender Praktika
Nur nach vorheriger Absprache mit Modulverantwortlichen des ET-Projekts / Berufspraktikums, Praktikumsbericht anzufertigen
Achtung: Anrechnung nur nach vorheriger Absprache mit dem FB1 Prüfungsamt

N. N.
01-01-BPK-01 Berufspraktikum
Professional Practical Training for Students of Physics (Bachelor)

Praktikum

Berufspraktikum für Bachelor-Studierende der Physik.

Zeitraum: Zu belegen ab dem zweiten Studiensemester, abzuschließen bis 5. Studiensemester.
Vorbereitung: Veranstaltung "Physiker/-innen im Beruf"
Formate: Industriepraktikum (80h o. 160h) oder Forschungspraktikum (80h)
Anmeldung: Anmeldebogen (s. Hinweise)
Umfang/CP: min. 3CP (80h), max 6CP (2x80h / 1x160h)
Studienleistung: Praktikumsbericht, Teilnahmebestätigung (s. Hinweise)

HINWEISE:
Informationen zu Anmeldung, Bericht etc. unter http://www.fb1.uni-bremen.de/studium/beratung-service/studienverlauf/berufspraktikum/

Annette Ladstätter-Weißenmayer
01-01-BPK-02 Physik im Beruf
Support Seminar on Professional Practial Training

Seminar

Termine:
wöchentlich Di 16:00 - 18:00 NW1 S1360 (2 SWS)

Einzeltermine:
Di 25.04.17 10:00 - 16:00 im GW2
Di 27.06.17 16:00 - 18:00 NW1 S1360

Wo arbeiten Physiker*innen nach dem Studium? Ist doch klar: In der Forschung. Oder in der Industrie. Oder?
Machen Sie sich ein präziseres Bild davon, welche Berufe Sie ergreifen können!

In der Vortragsreihe "Physik im Beruf" erzählen Absolvent*innen des Fachbereichs wo sie inzwischen Geld verdienen, wie ihre tägliche Berufspraxis aussieht und an welchen Themen sie jetzt arbeiten. Die geladenen Gäste kommen aus verschiedenen Branchen und sind unterschiedlich lange "aus der Hochschule raus".

Die Vorträge richten sich an alle Studierenden des Fachbereichs Physik/Elektrotechnik, sind aber offen für alle Interessierten.
Website: http://www.fb1.uni-bremen.de/physik-im-beruf/

Für Bachelorstudierende der Physik dient die Veranstaltung als Vorbereitung auf das B.Sc. Physik Berufspraktikum.
Sie erhalten Informationen zum Ablauf des Praktikums, zum Berufsfeld von Physiker*innen sowie zur Bewerbung als Praktikant*in.

In der Veranstaltung berichten Physiker*innen über Stationen und Anforderungen Ihres Berufswegs, schildern ihre aktuelle Berufspraxis, stellen ihr Unternehmen vor und beraten interessierte Studierende. Es wird zudem ein Workshop zu berufsbezogenen Kompetenzen, Bewerbungstraining etc. angeboten.

Exkursionen zu regionalen Unternehmen, in denen Physiker*innen arbeiten, können auf Wunsch organisiert werden.

Annette Ladstätter-Weißenmayer
Ose Leendertz
01-B-EiB-4 Elektrotechnik im Beruf
Job-related Electrical Engineering
ET im Beruf

Seminar

Termine:
wöchentlich Di 11:00 - 13:00 NW1 S1360 (2 SWS) Vorträge und Exkursionen

Einzeltermine:
Di 25.04.17 10:00 - 16:00 im GW2
Di 23.05.17 16:00 - 18:00 NW1, S1360

Wo arbeiten Elektrotechniker*innen nach dem Studium? Ist doch klar: In der Forschung. Oder in der Industrie. Oder?
Machen Sie sich ein präziseres Bild davon, welche Berufe Sie ergreifen können!

In der Vortragsreihe "Elektrotechnik im Beruf" erzählen Absolvent*innen des Fachbereichs wo sie inzwischen Geld verdienen, wie ihre tägliche Berufspraxis aussieht und an welchen Themen sie jetzt arbeiten. Die geladenen Gäste kommen aus verschiedenen Branchen und sind unterschiedlich lange "aus der Hochschule raus".

Die Vorträge richten sich an alle Studierenden des Fachbereichs Physik/Elektrotechnik, sind aber offen für alle Interessierten.
  • In der Veranstaltung berichten Berufspraktiker*innen über Stationen und Anforderungen ihres Berufswegs und schildern ihre aktuelle Berufspraxis
  • Bei Exkursionen zu Unternehmen erhalten Seminarteilnehmer*innen Einblicke in mögliche spätere Arbeitsbereiche.
  • Ein Workshop des Career Centers vermittelt überfachliche berufsrelevante Kompetenzen.

Siehe auch: http://fb1.uni-bremen.de/et-im-beruf/

Ose Leendertz
Prof. Dr.-Ing. Steffen Paul

3. GS WA - Methoden des natur-/ingenieurwissenschaftlichen Arbeitens

Besuch von Veranstaltungen zu grundlegenden fachtypischen Methoden des wissenschaftlichen Arbeitens (experimentelles Arbeiten, ingenier-/naturwissenschaftliches Schreiben etc.)
VAK Titel der Veranstaltung DozentIn
Methoden des natur-/ingenieurwissenschaftlichen Arbeitens
weitere Anrechnungsmöglichkeiten in diesem Themenfeld

Lernfeld
ECTS: nach Veranstalter

Besuch weiterer Veranstaltungen zu grundlegenden Methoden des natur/-ingenieurwissenschaftlichen Arbeitens in den Bereichen
  • Fachergänzende Studien
  • Fachbereichübergreifende Studienangebote
  • General Studies / Schlüsselqualifikationen für das Berufsziel Lehramt
sowie
  • grundlegende Methodenkurse anderer natur/-ingenieurwissenschaftlicher Studienfächer (nach Zustimmung des Veranstalters)
  • grundlegende Methodenkurse zum natur/-ingenieurwissenschaftlichen Arbeiten im außeruniversitären Bereich

Achtung: Anrechnung nur nach vorheriger Absprache mit dem FB1 Prüfungsamt

N. N.
01-01-CS2-1 Computer und Software 2
Computer & Software 2

Vorlesung

Termine:
wöchentlich Di 12:00 - 14:00 ECO5 0.47 (2 SWS)
wöchentlich Di 14:00 - 16:00 ECO5 0.47 (2 SWS)

Die Veranstaltung findet im Pool-Raum des ECO-Gebäudes statt.

Dr. Christof Köhler
01-01-PRO-1 Wissenschaftliches Programmieren
Scientific Programming

Vorlesung

Termine:
wöchentlich Di 09:00 - 12:00 ECO5 0.47 (3 SWS)
Dr. Balint Aradi

4. GS FF - Fremdsprachen / Fachenglisch

Besuch von Sprachkursen und vergleichbaren Veranstaltungen zum Erwerb von allgemeinen, fachbezogenen oder speziellen Fremdsprachenkenntnissen in Wort und Schrift.
VAK Titel der Veranstaltung DozentIn
Fremdsprachen / Fachenglisch
weitere Anrechnungsmöglichkeiten in diesem Themenfeld

Lernfeld
ECTS: nach Veranstalter

1. Sprachkurse vom Fremdsprachenzentrum der Hochschulen im Land Bremen (FZHB)
2. Weiterführende Sprach-/Aufbaukurse (bspw. technisches Vokabular u.ä.)
auch außeruniversitäre Veranstaltungen mit entsprechendem Nachweis
Achtung: Anrechnung nur nach vorheriger Absprache mit dem FB1 Prüfungsamt

N. N.

5. GS IG - Interdisziplinäre Grundlagen und Anwendungsfelder des Fachs

Besuch von grundlegenden Veranstaltungen der Bezugs- und Anwendungsdisziplinen des eigenen Studienfachs sowie zu dessen wissenschaftstheoretischer, -historischer, -psychologischer, -ethischer ... Reflexion
VAK Titel der Veranstaltung DozentIn
Interdisziplinäre Grundlagen und Anwendungsfelder des Fachs
weitere Anrechnungsmöglichkeiten in diesem Themenfeld

Lernfeld
ECTS: nach Veranstalter

Besuch von grundlegenden Veranstaltungen
1. in den Bezugsdisziplinen des eigenen Studienfachs
2. zur metawissenschaftlichen Reflexion des eigenen Studienfachs
3. zu Anwendungsfeldern des eigenen Studienfachs
4. anderer Studienfächer (Einführungs- und Überblicksveranstaltungen)
Achtung: Anrechnung nur nach vorheriger in Absprache mit dem FB1 Prüfungsamt
keine Vertiefungs- oder Fortgeschrittenenkurse, Zustimmung der betrefenden Dozent/-innen einholen

N. N.
IA-DECISION-3 Universelle Eigenschaften des Entscheidens
Universal Characteristics of Decision Making
Ringveranstaltung

Seminar
ECTS: 3

Termine:
wöchentlich Mi 16:00 - 18:00 CART Rotunde - 0.67 (2 SWS)

Die Veranstaltung findet statt in der Rotunde im Cartesium.
Ausnahme: 19. April: NW1, H2

www.decisions.uni-bremen.de

Alle Lebensformen auf der Erde müssen Entscheidungen in der einen oder anderen Weise treffen, um zu überleben, Nachkommen zu sichern, oder ihre spezifische Nische im Ökosystem unserer Erde auszugestalten und einzunehmen. Im täglichen Leben fällen Menschen ununterbrochen Entscheidungen, allein oder zusammen mit anderen. Wir sind uns selbst gewahr. Wir glauben, dass wir bewusste und wissensbasierte Entscheidungen treffen. Im Gegensatz dazu stehen einfache Lebensformen z.B Hydren oder Schleimpilze, die kein Gehirn oder nicht einmal ein Nervensystem haben. Nichtsdestoweniger zeigen sie ein komplexes Verhalten, um optimale Entscheidungen zu treffen, die ihr Überleben sichern. Fasst man allgemein Entscheidungsprozesse als die Suche nach einer optimalen Lösung auf, lassen sich auch unbelebte Prozesse als Entscheidungsprozesse verstehen, wie sie z.B. in der Logistik, Telekommunikation oder der Robotik auftreten. An den Bremer Universitäten und Instituten findet sich die Entscheidungsforschung sowohl in den Geistes- und Sozialwissenschaften als auch in den Ingenieur- und Naturwissenschaften. Ein vielfältiges Fächerspektrum an der Universität Bremen und der Jacobs University trägt aktiv zu diesem spannenden Forschungsfeld bei. In den kommenden drei Semestern (SS 2016, WS 2016/2017, SS 2017), werden Bremer Wissenschaftler im 2-wöchigen Rhythmus ihre verschiedenen Disziplinen und Sichtweisen darstellen. Welche Mechanismen von Entscheidungsprozessen gibt es? Existieren, unabhängig von einer speziellen Lebensform oder einem speziellen Prozess, gemeinsame universelle Eigenschaften des Entscheidungsverhaltens?

Prof. Dr. Dagmar Hella Borchers
Prof. Dr. Hans-Günther Döbereiner
Stefan Bornholdt

6. GS FQ - Fachübergreifende Methoden und Qualifikationen

Besuch von Veranstaltungen, die explizit auf fachübergreifende Kompetenzen zielen, bsw. zu Kommunikation und sozialem Umgang, zu Informationsgestaltung und -vermittlung, zur Nutzung von Informationstechnologien oder zu Lernstrategien und Studiertechniken
VAK Titel der Veranstaltung DozentIn
Fachübergreifende Methoden und Qualifikationen
weitere Anrechnungsmöglichkeiten in diesem Themenfeld

Lernfeld
ECTS: nach Veranstalter

1. Besuch weiterer Kurse zur überfachlichen Qualifikation (bspw. zu Lernstrategien, Schreibtechniken, Gruppenführung, EDV ...)*
2. Coach-Ausbildung der Studierwerkstatt
* auch außeruniversitäre Veranstaltungen mit entsprechendem Nachweis
Achtung: Anrechnung nur nach vorheriger Absprache mit dem FB1 Prüfungsamt

N. N.

7. GS IN - Internationales / Auslandserfahrungen

Sammeln von Auslandserfahrungen an auswärtigen Hochschulen oder in internationalen Projekten sowie zur Teilnahme an Veranstaltungen und zu deren Vor-/Nachbereitung und zur Schulung interkultureller Kompetenzen
VAK Titel der Veranstaltung DozentIn
Internationales / Auslandserfahrungen
weitere Anrechnungsmöglichkeiten in diesem Themenfeld

Lernfeld
ECTS: nach Veranstalter

1. Besuch von Veranstaltungen des International Office (interkult. Zertifikat, Vorbereitungskurse f. Auslandsaufenthalte, Study-Buddy etc.)
2. Erbringen ausgewiesener Studienleistungen an ausländischen Universitäten jenseits des eigenen Pflichtcurriculums
3. Studienrelevante Auslandsaufenthalte
*
Anrechnung nur nach vorheriger Absprache mit Prüfungsamt des FB1
vorher zusätzlich Absprache mit Erasmus-Beauftragtem des FB1, Bescheinigung der jew. Universität notwendig
* vorher zusätzlich Absprache mit Erasmus-Beauftragtem des FB1, min. 4 Wochen Aufenthaltsdauer, entsprechender Bescheinigung und Anfertigung eines Erfahrungsberichts notwendig

N. N.

8. GS PE - Profil- und Persönlichkeitsbildung / Reflexion

Besuch von Veranstaltungen, die das eigene Interesseprofil klären oder vertiefen sowie von Veranstaltunge, die zur Reflexion des bisherigen Lernens, Studierens und der eigenen persönlichen Entwicklung dienen.
VAK Titel der Veranstaltung DozentIn
Profil- und Persönlichkeitsbildung / Reflexion
weitere Anrechnungsmöglichkeiten in diesem Themenfeld

Lernfeld
ECTS: nach Veranstalter

Besuch weiterer profil- bzw. persönlichkeitsbildender Veranstaltungen in den Bereichen:
  • Fachergänzende Studien
  • Fachbereichübergreifende Studienangebote
  • General Studies / Schlüsselqualifikationen für das Berufsziel Lehramt
  • oder im außeruniversitären Bereich
Achtung: Anrechnung nur nach vorheriger Absprache mit dem FB1 Prüfungsamt

N. N.

Ansprechpartner für die Inhalte des Veranstaltungsverzeichnisses

Alte Vorlesungsverzeichnisse (bis Sommersemester 2012)