05.12.2012
Autor/in: Scholz
Mitteilung Nr.: 384

Logistikforschung: Internationalität im Fokus

Zwei neue Stipendienprogramme tragen zur Internationalisierung der Universität Bremen bei

Nr. 384 / 5. Dezember 2012 SC

Internationalität zu leben, das ist seit 2005 Programm der International Graduate School for Dynamics in Logistics (IGS) der Universität Bremen. Die IGS bietet hervorragenden Forscherinnen und Forschern aus aller Welt die Möglichkeit, ein strukturiertes, interdisziplinäres Promotionsprogramm an einem international anerkannten Logistikstandort zu absolvieren.

Mittlerweile haben 38 Doktorandinnen und Doktoranden aus 19 Nationen den Weg nach Bremen gefunden. Der Ausländeranteil liegt mit rund 80% weit über dem Bundesdurchschnitt in diesem Forschungsbereich. Bereits 2011 wurde dieses Konzept zur Internationalisierung deshalb von der Deutschen Akademie der Technikwissenschaften (acatech) im Rahmen des Wettbewerbs „Best Practices und neue Ideen zur Verbesserung der Ingenieurpromotion“ mit einem Preis ausgezeichnet. Heute kann die IGS weitere Erfolge verzeichnen, denn sie hat zwei neue Stipendienprogramme für internationale Gäste an die Universität geholt.

Zum einen war die IGS erfolgreich im Wettbewerb „GSSP - Graduate School Scholarship Programme“ des DAAD und wird ab 2013 vier Vollzeitstipendien an internationale Doktorandinnen und Doktoranden vergeben können. Die Laufzeit beträgt jeweils drei bis vier Jahre. Eine erste Ausschreibung ist online verfügbar unter www.logistics-gs.uni-bremen.de .

Zum anderen ist die IGS Partner im ERASMUS MUNDUS Projekt cLINK „Centre of Excellence for Learning, Innovation, Networking and Knowledge“, das von der EU finanziert wird. Diese europäisch-asiatische Kooperation verfolgt das Ziel, den Austausch von Wissen und Ausbildungsmethoden auf allen Qualifikationsebenen zu erleichtern. Neben der Universität Bremen bieten Universitäten aus Großbritannien, Frankreich, Rumänien und Ungarn Stipendien für Studien- und Forschungsaufenthalte  zwischen einem Monat und zwei Jahren Dauer. Die Stipendiaten kommen aus Bangladesch, Bhutan, Nepal, Pakistan, China, Indien, Malaysia und Thailand.

Diese beiden Erfolge bestätigen das Konzept der IGS für die Promotionsphase und ihre Internationalisierungsaktivitäten. Zugleich stärken sie die Rolle der Universität Bremen als Exzellenzuniversität.

Promovieren in der Logistik

Mit der wachsenden Dynamik der Globalisierung steigt zugleich die Komplexität logistischer Fragestellungen. Die Beherrschung dieser dynamischen Aspekte hat für eine erfolgreiche Produktions- und Transportlogistik weltweit enorme Bedeutung. Sie sichert zudem strategische Wettbewerbsvorteile. Die IGS begegnet dieser Herausforderung mit praxisorientierter Forschung in einem strukturierten Programm, das interdisziplinäre Zusammenarbeit kulturübergreifend fördert. Vier Themengebiete bilden den Forschungsschwerpunkt der IGS:

* Geschäftsmodelle, Entscheidungsprozesse und ökonomische Analysen der Dynamik in der Logistik,
* ganzheitliche interdisziplinäre Methoden zur Modellierung, Analyse und Simulation dynamischer logistischer Abläufe,
* Synchronisation von Material-, Informations- und Finanzflüssen sowie von Entscheidungsabläufen,
* adaptive und dynamische Steuerungsmethoden in der Logistik.

Logistikforschung in Bremen

Die IGS ist ein zentrales Standbein des Bremen Research Cluster for Dynamics in Logistics (LogDynamics). LogDynamics ist ein interdisziplinärer Forschungsverbund mit Arbeitsgruppen aus vier Fachbereichen der Universität Bremen: Physik/Elektrotechnik, Mathematik/Informatik, Produktionstechnik und Wirtschaftswissenschaften. Weitere Partner sind das BIBA – Bremer Institut für Produktion und Logistik GmbH, das Institut für Seeverkehrswirtschaft und Logistik (ISL) und die Jacobs University Bremen gGmbH.

Fotos zum Download:
http://logdynamics.biba.uni-bremen.de/index.php?id=208

Weitere Informationen und Ansprechpartnerin:
IGS: www.logistics-gs.uni-bremen.de 
GSSP des DAAD: http://www.daad.de/hochschulen/internationalisierung/gssp/21925.de.html
cLINK: www.clink-edu.eu

Dr.-Ing. Ingrid Rügge (Geschäftsführerin IGS)
Telefon: +49 (0) 421 218-50139
E-Mail: infonoSpam@IGS.LogDynamics.de