23.04.2015
Autor/in: Eberard Scholz
Mitteilung Nr.: 109

Am 12. Juni ist Weltretter-Tag an der Uni Bremen – Jetzt anmelden!

Bekannte Uni-Institute laden zum gemeinsamen Info-Tag für Ingenieurstudiengänge / Spannendes Workshop-Programm für studieninteressierte Weltverbesserer

Nr. 109 / 23. April 2015 SC

Sie heißen BIAS, BIBA, BIMAQ, DLR, IWT, UFT oder ZARM und sind international renommierte Forschungsinstitute, die sich aus Überzeugung für die Nachwuchsförderung engagieren. Einmal im Jahr richten die Forscherinnen und Forscher im Fachbereich Produktionstechnik der Universität Bremen daher den Weltretter-Tag aus. In diesem Jahr haben sie für den 12. Juni wieder ein vielseitiges Programm zusammengestellt und laden Studieninteressierte (ab der 10. Klasse) ein, einen Tag lang in das Studierendenleben und den Forschungsalltag hinein zu schnuppern. Die Anmeldung ist ab sofort möglich.

„Eine Begegnung auf Augenhöhe soll es sein, keine der klassischen Infoveranstaltungen“, sagt Professor Ekkard Brinksmeier aus dem Institut für Werkstofftechnik (IWT). „Wir möchten ungewöhnlich Einblicke in unsere Arbeit geben und außerdem an einem ganz normalen Unitag zeigen, wie das Studentenleben bei uns funktioniert“, erklärt der Begründer der „Werde Weltretter“-Initiative. „Wir wollen Hürden und Schwellenängste abbauen. Hier können auch Fragen gestellt werden, die keine Berufsberatung beantworten kann – zu unseren Inhalten und auch zur Studienorganisation. Wir zeigen den Schülern Bereiche, die sonst nur Forschenden und Studierenden zugänglich sind“. Der ganze Fachbereich und die angegliederten Institute machen dabei mit: von der international renommierten Forscherin und dem Labortechniker bis zum Studi.

Das Programm beim achten Weltretter-Tag reicht dabei von einer Fallturmführung und einem Vortrag des Vereins Deutscher Ingenieure – Bremen (VDI Bremen) über Berufsperspektiven bis hin zu zahlreichen Workshops, in denen u.a. mit Themen wie Elektromobilität und 3-D-Druck unterschiedlichste Bereiche der Ingenieurwissenschaften vorgestellt werden. Ein besonderes Highlight ist diesmal ein ganztägiger Workshop der Ingenieure ohne Grenzen Bremen e. V., bei dem die Teilnehmenden ein Konzept für die Wasserversorgung einer Dorfschule in Kanty, Guinea, entwickeln.

Das vollständige Programm und das Anmeldeformular zum Weltretter-Tag 2015 sind im Netz unter www.weltretter.uni-bremen.de/der-weltretter-tag  zu finden. Eingeladen sind Schülerinnen und Schüler der Oberstufe  und frischgebackene Abiturientinnen und Abiturienten. Die Teilnahme ist kostenlos, eine verbindliche Anmeldung bis spätestens 29. Mai 2015 über das Online-Formular der Weltretter-Homepage jedoch erforderlich, da die Plätze begrenzt sind. Ein Antrag auf Freistellung vom Schulunterricht für diesen Tag ist auf Anfrage erhältlich.

Die „Werde Weltretter“-Initiative ist ein Projekt des Fachbereichs Produktionstechnik – Maschinenbau und Verfahrenstechnik und hat sich zum Ziel gesetzt, die Ingenieurinnen und Ingenieure von morgen für ein Studium an der Universität Bremen zu begeistern. Sie zeigt jungen Menschen, die sich für Technik & Naturwissenschaften interessieren, wie sie in Bremen an nachhaltigen Technologien für die Zukunft mitarbeiten können. Unterstützt wird die Initiative dieses Jahr durch den VDI Bremen.

Und hier noch die Auflösung der Institutsabkürzungen:

Bias: Bremer Institut für angewandte Strahltechnik
BIBA: Bremer Institut für Produktion und Logistik
BIMAQ: Bremer Institut für Messtechnik, Automatisierung und Qualitätswissenschaft
DLR: Deutsches Zentrum für Luft und Raumfahrt
IWT: Institut für Werkstofftechnik
UFT: Zentrum für Umweltforschung und nachhaltige Technologien
ZARM: Zentrum für angewandte Raumfahrttechnologie und Mikrogravitation

Achtung Redaktionen: Bilder zum Weltretter-Tag finden Sie zum Download hier http://www.weltretter.uni-bremen.de/hier-gibt-es-weitere-infos-zum-thema-weltretter/fotos/  unter „Pressefotos Weltretter-Tag 2015“. Der Programmflyer ist hier für Sie hinterlegt: http://www.weltretter.uni-bremen.de/assets/downloads/ProgrammWeltretter-Tag2015.pdf?

Weitere Informationen:

Universität Bremen
Fachbereich Produktionstechnik / Institut für Werkstofftechnik
Isabell Harder M.A. (Öffentlichkeitsarbeit Weltretter-Initiative)
Tel.  0421 218-511 88
E-Mail: hardernoSpam@iwt-bremen.de
www.weltretter.uni-bremen.de