15.04.2015
Autor/in: Eberhard Scholz
Mitteilung Nr.: 103

Am „Tag der Logistik“ im BIBA an der Uni Bremen hören, sehen und erleben, was morgen bewegt

Zur bundesweiten Veranstaltung am 16. April 2015 präsentiert der Forschungsverbund LogDynamics im BIBA 11 Unternehmen und 12 Forschungsprojekte / Tiefere Einblicke unter anderem in die Themen Industrie 4.0, Robotik-Logistik und Mensch-Maschine-Interaktion

Nr. 103 / 15. April 2015 SC

Auch zum achten bundesweiten der „Tag der Logistik“ am 16. April 2015, einer Initiative der Bundesvereinigung Logistik (BVL), bieten sich im BIBA – Bremer Institut für Produktion und Logistik GmbH wieder einige Attraktionen und zukunftsweisenden Themen. Zwischen 16 und 21 Uhr präsentieren sich im futuristisch anmutenden Ambiente der BIBA-Forschungshalle 11 Unternehmen sowie zahlreiche Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler mit 12 Projekten. Vier Vorträge und ein abschließendes Get-together runden die Veranstaltung ab. Sie richtet sich vornehmlich an Fachleute sowie an die interessierte Öffentlichkeit.

Bremen zählt zu den herausragenden Logistikstandorten Deutschlands, und das BIBA gilt nicht nur hier als eine der ersten Adressen im Bereich der Logistikforschung. Es agiert federführend im Forschungsverbund LogDynamics – Bremen Research Cluster for Dynamics in Logistics an die Universität Bremen, der in Bremen gemeinsam mit den Kooperationspartnern WFB Wirtschaftsförderung Bremen, der Stiftung VIA BREMEN, der Handelskammer Bremen und dem BIBA zum „Tag der Logistik“ auf den Bremer Uni-Campus einlädt. Die Veranstaltung steht unter dem Thema „Innovationen in der Logistik“.

Vom intelligenten System, dem mitdenkenden Produkt oder dem interaktiven Roboter und der vernetzten Maschine oder Palette – die Präsentationen und Vorträge geben einen Überblick zum Status quo, zu Neuigkeiten, Trends und Potenzialen. Sie zeigen und erklären das, was heute vielleicht unmöglich erscheint, in naher Zukunft aber schon Realität und Alltag in der Logistikbranche sein wird.

Seit vielen Jahren entscheidende Akzente aus dem BIBA und der Bremer Logistikforschung

Auch das BIBA- und das Uni-Bremen-Engagement unter anderem in der Grundlagenforschung im Sonderforschungsbereich „Selbststeuerung logistischer Prozesse - Ein Paradigmenwechsel und seine Grenzen“ (SFB 637) haben entscheidend dazu beigetragen, Visionen wahr werden zu lassen. Die BIBA-Forscher – allen voran der damalige Institutsleiter und heutige Uni-Bremen-Rektor Professor Dr.-Ing. Bernd Scholz-Reiter – waren hier initiativ, mit ihrer Arbeit maßgebend aktiv und haben entscheidende Akzente gesetzt.

„Noch vor knapp 20 Jahren wurde das, was wir hier nun gemeinsam mit zahlreichen Akteuren aus Wirtschaft und Forschung präsentieren können, als Utopie und als ‚eher unwahrscheinlich‘ angesehen“, sagt der BIBA-Leiter und LogDynamics-Sprecher Professor Dr.-Ing. Klaus-Dieter Thoben. Auch eine intensive Transferarbeit, so der Forscher, habe diesen langen Weg unterstützt. „Wir leben auch von dem steten Austausch mit der Praxis und fördern ihn nach Kräften. Der ‚Tag der Logistik‘ ist daher für uns auch immer wieder eine besondere Gelegenheit, die Leistungen der Forschung und die innovative Umsetzung in der Wirtschaft lebendig darzustellen zu können und neue Anregungen für unsere wissenschaftliche Arbeit zu erhalten.“

Weltweit agierende Unternehmen wie die BLG Logistics Group, OHB Teledata, DB Schenker, Hellmann Worldwide Logistics oder Willenbrock Fördertechnik zeigen in der den Logistiktag begleitenden Ausstellung neue Highlights der Logistikbranche. Zudem geben in LogDynamics zusammengeschlossene Forschungsinstitute Einblicke in das, was ihrer Ansicht nach morgen bewegen wird und teilweise noch als Vision gilt.
Sabine Nollmann

Vorträge „Innovationen in der Logistik – Wirtschaft trifft Wissenschaft“
* Industrie 4.0 – Von der Vision zur praktischen Anwendung (Prof. Dr.-Ing. Michael Freitag, Institutsleiter BIBA
* Cyber-Physische Produktionssysteme – Produktivitäts- und Flexibilitätssteigerung durch die Vernetzung intelligenter Systeme in der Fabrik (Heiko Frank, Wittenstein AG)
* Best Practice: Bei BLG LOGISTICS revolutionieren Roboter die Intralogistik (Alexander Hilgert, BLG Handelslogistik GmbH & Co.KG)
* Lithium-Ionen Batterien. Der Wettbewerb spricht darüber – Wir machen (Kai von Berg, Jungheinrich Deutschland AG & Co.KG)

Aussteller
BLG  LOGISTICS GROUP AG & Co. KG
BSB Bremer Software & Beratungs GmbH
ELA Container GmbH
HEC GmbH
Hellmann Worldwide Logistics GmbH & Co. KG
Jungheinrich Vertrieb Deutschland AG & Co. KG
OHB Teledata GmbH
ORTEC GmbH
REITZE Systemlieferant für Anlagentechnik GmbH & Co. KG
Schenker Deutschland AG
Willenbrock Fördertechnik GmbH & Co. KG

Präsentationen aus der Forschung
LogDynamics Lab – Demonstrations- und Anwendungszentrum für Schlüsseltechnologien in der Logistik
COMPI – Nachgiebige Roboter für sichere Zusammenarbeit mit Menschen (DFKI GmbH)
Gaming Lab – Spielerisch Logistik lernen
PlaSMA - Smarte Logistik 4.0 durch agentenbasierte Optimierung
BIBA Vision Lab – Maschinelles Sehen für die Automatisierung logistischer Prozesse
CyProS – Industrie 4.0 in der vernetzten Fabrik der intelligenten Produkte
ArKoH – Kompetenzentwicklung für die Logistikprozesse im Hafen der Zukunft
InSA – Sichere Mensch-Roboter Kollaboration in der Fabrik der Zukunft
BOMA / Fortissimo / ThroughLife – Maritimes Produktlebenszyklusmanagement
BreTeC / STEVE – Verteiltes Testen in der Luftfahrtindustrie
LaMa – Intelligentes Ladungsträgermanagement

Achtung Redaktionen:
Erste Bilder finden Sie unter www.biba.uni-bremen.de/pressemitteilungen.html oder erhalten sie über Sabine Nollmann (E-Mail: mailnoSpam@kontexta.de; Telefon: 0421 330 47 61; Mobil: 0170 904 11 67). Fotos von der Veranstaltung selbst stehen ab Freitag, 17.April, 10 Uhr, unter www.bvl.de/presse/Fotos für Sie bereit.

Weitere Informationen und Ansprechpartner:
www.tag-der-logistik.de/veranstaltung/3025
www.biba.uni-bremen.de
www.logdynamics.de
Prof. Klaus-Dieter Thoben (Institutsleiter BIBA, Sprecher LogDynamics)
Telefon:+49 421 218-500 05, E-Mail: thonoSpam@biba.uni-bremen.de
Dipl.-Betriebswirtin Aleksandra Himstedt (LogDynamics – Bremen Research Cluster for Dynamics in Logistics)
Telefon: 0421 218-50 106, E-Mail: himnoSpam@biba.uni-bremen.de