24.04.2017
Autor/in: Angelika Rockel
Mitteilung Nr.: 82

Digitalisierung der Logistik – aus der Forschung in die Praxis

Zum bundesweiten Tag der Logistik am 27. April 2017 präsentiert der Forschungsverbund LogDynamics der Universität Bremen, was die Logistik von Morgen bewegt

Nr. 082 / 24. April 2017 RO

Der 27. April 2017 ist der internationale Tag der Logistik. Unternehmen und Organisationen aus Industrie, Handel und Dienstleistung gewähren einen Blick hinter die Kulissen und zeigen die Bandbreite der Logistikbranche. Der Forschungsverbund Bremen Research Cluster for Dynamics in Logistics (LogDynamics) der Universität Bremen stellt an dem Tag zukunftsweisende Themen für die Logistikbranche vor. Zwischen 14 und 21 Uhr präsentieren sich im Bremer Institut für Produktion und Logistik (BIBA) acht Unternehmen sowie zahlreiche Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler mit 17 Projekten. Im Fokus stehen aktuelle Entwicklungen der Logistik 4.0. Ziel des Fachforums ist es, die Potenziale der digitalen Dienstleistungen in der Logistikbranche anhand von beispielhaften Anwendungen und erfolgreichen Kooperationen aufzuzeigen. Die Besucher lernen intelligente logistische Systeme kennen, treten in Kontakt mit interaktiven Robotern und bestaunen mitdenkende Maschinen.

Was erwartet den Besucher?

Die Digitalisierung hält zunehmend Einzug in die Wirtschaft. Auch die Logistik folgt dem Trend der „Industrie 4.0“. Um diese Entwicklungen und ihre Umsetzung zu veranschaulichen, setzt die Veranstaltung den thematischen Fokus auf die digitalen Dienste in der Logistik sowie auf die Zusammenarbeit zwischen Wirtschaft und Wissenschaft. Die Botschaft ist eindeutig: Die intelligente und vernetzte Logistik ist nicht mehr nur Zukunftsmusik – sie kommt bei Unternehmen an!

Der Tag der Logistik richtet sich an Fachleute, Studierende sowie an die interessierte Öffentlichkeit. Neben LogDynamics sind folgende Akteure als Mitveranstalter beteiligt: BIBA – Bremer Institut für Produktion und Logistik, die Bremische Hafenvertretung, die Handelskammer Bremen, die Wirtschaftsförderung Bremen und der Verband  „Service Management International“ (AFSMI). Der Institutsleiter des BIBA, Professor Michael Freitag, wird sich in seinem Eröffnungsvortrag mit dem Thema „Digitale Services zur Gestaltung agiler SupplyChains“ beschäftigen.

Bremen Research Cluster for Dynamics in Logistics – LogDynamics

Zentrales Ziel von LogDynamics ist es, die Logistik in Bremen zu stärken. Dabei liegen die Schwerpunkte in der Grundlagenforschung, in der angewandten, wissenschaftlichen Logistik und in der Ausbildung des wissenschaftlichen Nachwuchses. LogDynamics forciert den Dialog von Wissenschaft und Wirtschaft und eröffnet kleinen und mittelständischen Unternehmen den Zugang zur Forschung. Der Forschungsverbund besteht seit 1995 an der Universität Bremen.

Weitere Informationen

Universität Bremen
LogDynamics - Bremen Research Cluster for Dynamics in Logistics
Dipl.-Betriebsw. Aleksandra Himstedt
Tel.: 0421 218-50106,
E-Mail: himnoSpam@biba.uni-bremen.de
www.tag-der-logistik.de/veranstaltung/4031