12.01.2017
Autor/in: Eberhard Scholz
Mitteilung Nr.: 10

Global Game Jam: Übers Wochenende ein Spiel entwickeln

Vom 20. bis 22. Januar 2017 lädt die Informatik der Uni Bremen zum gemeinsamen Konzipieren, Gestalten und Programmieren ein

Nr. 010 / 12. Januar 2017 SC

Weltweit treffen sich vom 20. bis 22. Januar 2017 wieder viele tausend Spieleentwickler an mehr als 600 Orten, um beim „Global Game Jam“ gemeinsam neue Computer- oder Brettspiele zu kreieren. In Bremen richtet ein Team aus Studierenden und Mitarbeitern des Technologie-Zentrums Informatik und Informationstechnik (TZI) der Universität Bremen das Event aus. Alle Interessierten sind eingeladen, sich zu beteiligen – Programmierkenntnisse werden nicht vorausgesetzt, dafür sind Kreativität und Teamgeist besonders gefragt.

Laien und Profis erhalten beim Global Game Jam die Gelegenheit, sich auszutauschen, Erfahrungen zu sammeln, Spaß zu haben und mit ihren Spielen ein weltweites Publikum zu erreichen. In kleinen Gruppen entwickeln die Teilnehmerinnen und Teilnehmer ein Konzept, kreieren die Spielwelt und erstellen die Spiellogik. Der Kreativität sind dabei keine Grenzen gesetzt – abgesehen von einem weltweit einheitlichen Thema, das erst vor Ort bekanntgegeben wird und in die Spielidee einfließen muss. Für 2016 lautete das Thema beispielsweise „Ritual“, im Jahr zuvor „What do we do now?“.

Am Ende des Programmier-Marathons treten alle Gruppen gegeneinander an und stellen ihre Ergebnisse vor, um die besten Spiele des Global Game Jam zu wählen. Im Fokus steht allerdings der Spaß am gemeinsamen Beratschlagen, Entwickeln und Spielen – auch im Austausch mit den Teams an anderen weltweiten Standorten. Gruppen können schon im Vorfeld gebildet werden oder auch spontan vor Ort.

Mitzubringen sind für den Jam ein Laptop mit der individuell benötigten Software, Papier und Stifte für die Planungsphase und natürlich Essen und Trinken für die 48 Stunden, denn manche Teilnehmer bleiben die komplette Zeit vor Ort. Das Bremer Event richten TZI-Mitarbeiter bereits im siebten Jahr aus. Es findet im Mehrzweckhochhaus (MZH), Ebene 0 in den Räumen P1, P2 und P3 an der Bibliothekstraße 1 statt. Start ist am Freitag, 20. Januar, um 15 Uhr – die Eröffnungszeremonie beginnt um 15.45 Uhr. Das Ende ist für Sonntag, 22. Januar, um 17 Uhr geplant. Fragen beantwortet das Organisationsteam via E-Mail (ggjnoSpam@tzi.de).

Anmeldungen und weitere Infoformationen: http://dm.tzi.de/ggj

Ansprechpartner für die Medien:

Universität Bremen
Technologie-Zentrum Informatik und Informationstechnik (TZI)
Dmitry Alexandrovsky
Tel. 0421 218-64420
E-Mail: diminoSpam@tzi.de