24.10.2016
Autor/in: Angelika Rockel
Mitteilung Nr.: 282

Zwischen Ästhetik und Nützlichkeit

Professor Bernd Sturmfels ist bei den "Bremen Lectures in Mathematics" zu Gast

„Bremen Lectures in Mathematics 2016“: Ein Plädoyer für die Schönheit einer Rechenkunst

Nr. 282 / 24. Oktober 2016 RO


In der neunten Klasse musste man die Formel für das Lösen einer quadratischen Gleichung auswendig lernen. Warum eigentlich? Nützte einem das später einmal? Mit einem klaren „Ja“ beantwortet Bernd Sturmfels von der University of California Berkeley diese Frage. Der international führende Experte in experimenteller Mathematik wird am 31. Oktober 2016 im Rahmen der „Bremen Lectures in Mathematics“ mittels der quadratischen Formel veranschaulichen, wie die Lösung komplexer Probleme, etwa in der Statistik, Optimierung oder Bioinformatik von den gegebenen Daten abhängt. Bunte Bilder laden den Zuhörer ein, über die Schönheit und Nützlichkeit der Algebra nachzudenken. Die kostenlose Veranstaltung findet um 18:15 Uhr im Haus der Wissenschaft, Olbers-Saal, allgemeinverständlich und in deutscher Sprache statt.

Die Reihe "Bremen Lectures in Mathematics" gibt es bereits seit etlichen Jahren an der Uni Bremen. Dazu kommen auf Einladung des Instituts für Algebra, Geometrie, Topologie und deren Anwendungen (ALTA) international renommierte Mathematikerinnen und Mathematiker in die Hansestadt, um Vorträge an der Uni Bremen und auch für die Öffentlichkeit zu halten. Mit seinem Vortrag am 1. November 2016 um 14:15 Uhr in der Rotunde des Cartesiums an der Uni Bremen wendet sich Professor Sturmfels dann mit seinem zweiten Vortrag „Nearest Points on Toric Vareties“ an das Fachpublikum in Mathematik und Informatik.

Zum Referenten: Bernd Sturmfels ist Professor an der University of California Berkeley, USA, und derzeit im Rahmen eines Forschungssemesters am Max-Planck-Institut für Mathematik in den Naturwissenschaften in Leipzig zu Gast. Er arbeitet in der angewandten Algebra und Geometrie, favorisiert einen experimentellen Zugang und hat Gebiete wie die Tropische Geometrie und die Algebraische Statistik nachhaltig geprägt.

Achtung Redaktionen: Professor Bernd Sturmfels steht am 31. Oktober und 1. November 2016 für ein Interview zur Verfügung.

Weitere Informationen:

Universität Bremen
Fachbereich Mathematik und Informatik
Institut ALTA
Prof. Dr. Eva-Maria Feichtner
Prof. Dr. Dmitry Feichtner-Kozlov
Tel.: 0421 218 63 691 oder 0421 218 63 681
E-Mail: emfnoSpam@math.uni-bremen.de, dfknoSpam@math.uni-bremen.de
www.alta.uni-bremen.de