Zum Hauptinhalt springen

Aktuelles

Erste Promotion im SFB: Anastasiya Tönjes ist nun Dr.-Ing.

Anastasiya Tönjes hat ihre Doktorarbeit abgeschlossen und auch bereits veröffentlicht. Die Arbeit mit dem Titel „Empirische Methode zur schnellen Charakterisierung von Wärmebehandlungszuständen hochfester Aluminiumlegierungen“ ist die erste Promotion im SFB 1232.

In der Dissertation wurde die Skalierbarkeit der Wärmebehandlungen von Makro- auf Mikroebene behandelt. Die Korrelationen zwischen den Wärmebehandlungsparametern – wie Temperatur, Zeit und Abkühlgeschwindigkeit – und den mechanischen Eigenschaften wurden am Beispiel einer Aluminiumlegierung untersucht.

Die Wissenschaftlerin, die am 15. Oktober 2019 ihr Kolloquium hielt, ist seit dem Start des SFB im Teilprojekt U03 für die Ermittlung der Deskriptoren der dynamischen Differenzkalorimetrie sowie das thermische Einfärben von Aluminiumlegierungen zuständig.  Bei einer Erwärmung der Proben finden Umwandlungsprozesse im Inneren des Werkstoffs statt, die eine Auswirkung auf die mechanischen oder auch physikalischen Eigenschaften haben.

Die Dissertation steht dabei ganz im Zeichen des SFB und der Deutschen Forschungsgemeinschaft, die die Initiative „Farbige Zustände“ fördert und sich für die Anwendung von Hochdurchsatzverfahren an Universitäten stark macht.

Anastasiya Tönjes mit ihrer Dissertation