Zum Inhalt springen

Master-Studium

Masterkurse

Teilnehmer der Lehrveranstaltung kennen klassische und alternative Wirkungstheorien der Rechnungslegung sowie Messkonzepte der empirischen Rechnungswesenforschung. Sie sind in der Lage, aktuelle Fragestellungen der Rechnungslegung und Standardsetzung sowie praktische Bilanzierungsprobleme fundiert zu beurteilen und entsprechende Lösungen zu entwickeln. Darüber hinaus sind den Studierenden Möglichkeiten der praktischen Anwendung von Messkonzepten im Rahmen der automatisierten Auswertung von Rechnungslegungsinformationen bekannt.

Die Studierenden setzen sich mit aktuellen und älteren Fachbeiträgen in einschlägigen referierten Zeitschriften auseinander. Sie sind vertraut mit der Argumentation und Vorgehensweise in wissenschaftlichen „Accounting“ Journalen. Sie können die methodischen und theoretischen Ansätze zu ihren Ursprüngen zurückverfolgen und ideengeschichtlich einordnen. Sie kennen Gegenpositionen in der Literatur und können eigenständige, wohl begründete Positionen formulieren.

Studierende erweitern ihre inhaltlichen und methodischen Kompetenzen im Bereich der Unternehmensberichterstattung, sie erlangen Detailwissen über die Berichterstattung wesentlicher Bilanzpositionen nachIFRS und HGB. Darüber hinaus sind Studierende in der Lage, die erlernten Bilanzierungs- und Bewertungsmethoden auf Fallbeispiele anzuwenden sowie die Qualität der Unternehmensberichterstattung im Einzel- und Konzernabschluss sowie im Anhang und Lagebericht zu beurteilen. Sie sind in der Lage neue und unvertraute Sachverhalte bzw. Streitfragen kritisch zu diskutieren.

Stud.IP

mehr

Vorlesungsverzeichnisse

mehr

Modulhandbücher

mehr

Masterarbeiten

  • Sie haben jederzeit die Möglichkeit, sich für Ihre Abschlussarbeit an unserer Professur zu bewerben.  
  • Diese kann in deutscher oder englischer Sprache verfasst werden.
  • Relevante Formulare zur Anmeldung der Abschlussarbeit nach erfolgter Betreuungszusage erhalten Sie beim ZPA

Wissenswertes

Aktualisiert von: J. Witte