Zum Hauptinhalt springen

Lehrportfolio

Informationen für Auslandsstudierende

Da die angebotenen Kurse des Lehrstuhls in englischer Sprache unterrichtet werden, sind Auslands-/Erasmus-Studierende herzlich zur Teilnahme an Vorlesungen, Seminaren und Projekten eingeladen. Die Teilnahme an Master-Kursen ist dabei vorrangig Master-Studierenden vorbehalten.

 

Bachelorseminare

Lernziele/Kompetenzen

Die Teilnehmer sollen lernen, Gestaltungs- und Planungszusammenhänge in der Verkehrswirtschaft sowohl zu verstehen, aufzuzeigen und zu bewerten als auch eigene Lösungsvorschläge zu entwickeln.

Inhalte

  • Einordnung in die Betriebswirtschaftslehre
  • Verkehrsträger und ihre Bedeutung für die Logistik
  • Ziele und Planungszusammenhänge
  • Kooperation und Wettbewerb in der Verkehrswirtschaft
  • Nachhaltigkeit und Sicherheit
  • Zusammenhänge zum Supply Chain Management und zur Mesologistik

Allgemeine Informationen

VAK-Nummer: 07-B37-5-15-05

Credit-Points: 6 CP

Die Veranstaltung findet regulär im Wintersemester statt.

 

Lernziele/Kompetenzen

Die Studierenden sind in der Lage, relevante betriebswirtschaftliche Problemfelder der Logistik zu erkennen und lösungsorientiert zu bearbeiten. Sie erwerben darüber hinaus Forschungskompetenzen und können diese in interaktiven Gruppenprozessen einsetzen.

Inhalte

Informationen zum aktuellen Projekt werden über Stud.IP veröffentlicht.

Allgemeine Informationen

VAK-Nummer: 07-B37-5-15-10

Credit-Points: 12 CP

Die Veranstaltung findet regulär im Wintersemester statt.

Lernziele/Kompetenzen

  • Organisieren des Gütertransports über tausende von Kilometern
  • Verstehen der Trade-offs zwischen verschiedenen Transportmodi
  • Sicherstellen, dass die Güter korrekt für den Weg verpackt sind (auferlegte Sicherheitsmaßnahmen + Regulierungen)
  • Verstehen der Risiken für die Güter während des Transports, um sie zu versichern
  • Minimieren der mit internationaler Bezahlung verbundene Risiken durch Auswahl der richtigen Zahlungswährung oder Hedge-Strategie
  • Sicherstellen, dass die Güter mit den dazugehörigen Papieren versendet werden für die Zollabwicklung im Zielland
  • Gründliche Festlegung wer, zwischen ihnen und dem ausländischen Pendant, verantwortlich für welche Aspekte und welche Dokumente, gemäß der Sicherheitsmaßnahmen zur Verhinderung von Schaden, der Reise ist

Inhalte

  • Internationaler Transport, Handel und Infrastruktur
  • Internationale Logistik, SCM und Netzwerkoptimierung
  • Internationaler Lufttransport
  • Internationaler Straßen- und Schienentransport
  • Internationaler Seetransport
  • Handel und Zollverfahren Regulationen, Unsicherheit und Kontrolle
  • Fallstudien, Präsentationen & Diskussion

Allgemeine Informationen

VAK-Nummer: 07-B37-5-15-15

Credit-Points: 6 CP

Die Veranstaltung findet regulär im Sommersemester statt.

Inhalte

Begleitseminar für die Bachelorarbeit im Schwerpunkt "Logistik".

 

Allgemeine Informationen

VAK-Nummer: 07-B37-6-26-20

Die Veranstaltung findet regulär im Wintersemester und Sommersemester statt.

Masterseminare

Lernziele/Kompetenzen

Die Studierenden erhalten Einblick in ausgewählte Problemfelder des Supply Chain Management und erarbeiten auf der Grundlage theoretischer Konzepte spezifische Lösungsmöglichkeiten. Der Fallstudieneinsatz erlaubt die Übertragung konzeptioneller Problemstellungen in einen realen Unternehmenskontext. Die Studierenden sind in der Lage typische Problemfelder zu identifizieren und zu lösen. Sie sind in der Lage das logistische Theorie- und Methodenrepertoire praktisch anzuwenden. Durch die Präsentation der eigenen Lösungen wird die individuelle Reflexionsfähigkeit gesteigert.

Inhalte

  • Entscheidungsfindung und Entscheidungskompetenzen für das Supply Chain Management
  • Internationales Supply Chain Management
  • Komplexität der Supply Chain
  • Business Process Reengineering
  • Entscheidungsanalyse

Allgemeine Informationen

VAK-Nummer: 07-M37-7-01

Credit-Points: 6CP

Das Modul findet regulär im Wintersemester statt.

Lernziele/Kompetenzen

Die Studierenden erhalten das notwendige Rüstzeug um die dynamischen Strukturen globaler Wertschöpfungsketten zu erkennen und zu analysieren. Die Studierenden sind in der Lage unterschiedliche Möglichkeiten zur Organisation und Management internationaler Logistiksysteme zu bewerten.

Inhalte

  • Logistikkonzepte und SCM
  • Organisation und Aufbau globaler Versorgungsnetzwerke
  • Interorganisatorisches Beziehungsmanagement in globalen Versorgungsketten
  • Entwicklung globaler Lieferantenstrategien und Zulieferernetzwerken
  • Informationssysteme in der Logistik und Standardapplikationen
  • Logistikdienstleister
  • Logistik als Wettbewerbsfaktor

Allgemeine Informationen

VAK-Nummer: 07-M37-7-03

Credit-Points: 6CP

Das Modul findet regulär im Sommersemester statt.

Lernziele/Kompetenzen

Im Hauptseminar setzen sich die Studierenden mit etablierten und aktuellen Fachbeiträgen aus hochrangigen wissenschaftlichen Zeitschriften auseinander. Die Studierenden sind in der Lage die wissenschaftliche Diskussion im Fachgebiet Logistik inhaltlich und methodisch kritisch zu analysieren, eigene Ansätze zu präsentieren und eine kritische Reflexion durchzuführen.

Inhalte

Im Rahmen des Hauptseminars werden Themenbereiche aus der logistischen Forschung inhaltlich diskutiert und methodisch analysiert. Damit soll ein Überblick über das breite wissenschaftliche Feld der Logistik gewährleistet werden. Durch Präsentationen und Diskussionen der Studierenden soll die Fähigkeit zum wissenschaftlichen Diskurs gesteigert werden.

Allgemeine Informationen

VAK-Nummer: 07-M37-7-04

Credit-Points: 6CP

Das Modul findet regulär im Sommersemester statt.

Lernziele/Kompetenzen

Die Studenten werden in die Lage versetzt, vertieftes Wissen in vielen Aspekten wie Technik, Forschung, Problemlösung und Management zu erlangen und befähigt die gesellschaftlichen Konsequenzen von Lösungsvorschlägen zu erkennen sowie zur interdisziplinären Kommunikation und Zusammenarbeit. Bezogen auf die Gegebenheiten der jeweiligen Berufserfahrung, ist das Hauptziel des Projektberichts die Dokumentation der Ergebnisse einer teamorientierten Erarbeitung der Lösung innerhalb eines definierten Problemfeldes. Die Studierenden gewinnen ein vertieftes Bild über die Merkmale und Besonderheiten eines Projektes in der Berufswelt und können ihre Erfahrung im Handling und Management solche Projekte verbessern.

Inhalte

Dieser Kurs basiert auf einem Gruppenprojekt. Die Hauptidee ist als Gruppe teilzunehmen und an verschiedenen Sektoren oder Themen innerhalb eines echten Industrieprojektzenarios zu arbeiten. Die Themen werden jedes Jahr wechseln, je nach aktuellen Problemstellungen aus der Industrie oder aktuellen Themen innerhalb von Forschungsprojekten.

Allgemeine Informationen

VAK-Nummer: 07-M37-7-05-03

Credit-Points: 12 CP

Das Modul findet regulär im Sommersemester statt.