Zum Inhalt springen

ProMentes - Profession / Mentoring / Netzwerke

  • ProMentes ist das berufsorientierende Mentoring-Programm der Universität Bremen

    ProMentes richtet sich an:

    • Studierende in der Abschlussphase ihres Studiums
    • AbsolventInnen
    • DoktorandInnen

    die ihre berufliche Karriere außerhalb der Universität planen und dabei gerne durch eine berufserfahrene Führungskraft beraten und begleitet werden möchten, sowie an

    Führungskräfte aus Unternehmen und Institutionen in Bremen und der umliegenden Region, die

    • engagierte und motivierte Nachwuchskräfte kennenlernen wollen
    • gerne ihre Erfahrung und ihr Wissen mit der jüngeren Generation teilen
    • wissen möchten, welche Fähigkeiten und Kompetenzen heute an der Universität vermittelt werden
  • Mentoring - was ist das?

    Der Begriff "Mentor" stammt aus Homers Epos Odyssee. Demnach verwandelte sich die Göttin Athene in Mentor oder Mentes, den Hausfreund von Odysseus, um Telemachos, den Sohn von Odysseus zu beraten und in die Reife zu begleiten, während sein Vater in die Schlacht zog.

    Heute verstehen wir unter einem Mentor oder einer Mentorin eine (berufs) - erfahrene Person, die eine unerfahrenere Person in ihrer Entwicklung fördert und unterstützt, indem sie zum Beispiel

    • zuhört
    • Feedback gibt
    • Fragen stellt und Reflexion ermöglicht
    • an eigenen Erfahrungen teilhaben lässt
    • Netzwerke öffnet
    • Einblicke in Arbeitsfelder- und Arbeitsprozesse ermöglicht
  • Ziele des Programms

    Wir möchten:

    • besonders motivierte Studierenden & AbsolventInnen beim Einstieg in das Berufsleben unterstützen
    • eine enge Verbindung schaffen zwischen den Studierenden der Universität und den Unternehmen in der Region
    • den Unternehmen Kontakt zu hochqualifizierten Nachwuchskräften und Einblicke in die Studieninhalte bieten
    • den Auf- und Ausbau von Netzwerken fördern
  • Programmablauf

    • Das Programm läuft über zehn Monate. Es startet in jedem Jahr im September und endet im Juni
    • Während der Programmlaufzeit treffen sich die MentorIn - Mentee - Tandems im Schnitt alle vier bis sechs Wochen für ca. zwei Stunden zu den Themen der Mentee / des Mentees
    • Moderierte Netzwerktreffen, ein Business Dinner, Diskussionsrunden und Unternehmensbesuche fördern den Austausch zwischen den Nachwuchs-  und den Führungskräften