Zum Hauptinhalt springen

unifreunde

Das Bild ist vertikal in fünf gleichgroße Teile unterteilt. Jeder Teil zeigt eine klassische Bremer Sehenswürdigkeit. In jedem Teil steht ein Buchstabe, zusammen ergeben sie das Wort WARUM

Erzählt vom: Vorstand der unifreunde

Prof. Dr. Bengt Beutler, Kerstin Hainle, Uwe Nullmeyer, Kathrin Folkerts, Andreas Kottisch, Dr. Martin Klinkhammer, Gerd-Rüdiger Kück, Peter Hoedemaker stehen in einer Gruppe zusammen und schauen in die Kamera
Prof. Dr. Bengt Beutler, Kerstin Hainle, Uwe Nullmeyer, Kathrin Folkerts, Andreas Kottisch, Dr. Martin Klinkhammer, Gerd-Rüdiger Kück, Peter Hoedemaker

WARUM fördern die unifreunde Forschung und Lehre in Bremen?

DARUM – Seit unserer Gründung im Jahr 1961 steht bei uns die Vermittlung der besonderen Bedeutung der Wissenschaft im Mittelpunkt. Wir verstehen uns als Netzwerker:innen und bringen die Bürger:innen, die Politik und die Wirtschaft mit der Wissenschaft in Bremen durch unterschiedliche Veranstaltungsformate oder Projekte zusammen. Ziel ist es, die Entwicklung der Hansestadt als Wissenschaftsstandort nachhaltig zu fördern.

 

Und WARUM steckt ein Stück Universität Bremen in den unifreunden?

DARUM – Als gemeinnütziger Verein fördern wir die wissenschaftliche Forschungsarbeit und die Lehre an den Universitäten in Bremen. Die Stiftung der Universität Bremen ist 2009 aus der Stiftung der unifreunde hervorgegangen. Mit unseren Veranstaltungsformaten und Projekten, wie der Vergabe des Bremer Studienpreises, des Berninghausen Preises und der Conrad-Naber-Lecture Visionen, klären wir mit der Wissenschaft über Zusammenhänge auf, die uns selbst und unsere Zukunft entscheidend beeinflussen können.