Zum Hauptinhalt springen

Beratung und Coaching

Beratung

Das Zentrum Studium und Praxis berät Studierende, die sich mit Fragen zu ihrem Pflichtpraktikum und ihrer beruflichen Zukunft beschäftigen, sowie Lehrende, die ihre Lehrveranstaltungen praxisbezogen konzipieren möchten.

Studierende, die sich gesellschaftlich engagieren möchten oder bereits ein Ehrenamt ausüben, sind ebenfalls herzlich willkommen. Sie können klären, inwieweit ihr Engagement anerkannt und mit der Vergabe von Kreditpunkten (CP) gewürdigt wird.

  • „Ich weiß nicht, welche beruflichen Möglichkeiten sich für Absolvent*innen der Sozialwissenschaften bieten.“
  • „Ich finde kein Praktikum, das mir gefällt.“
  • „Ich brauche ein vergütetes Praktikum.“
  • „Wie soll ich ein Bewerbungsschreiben verfassen?“
  • „Was sind meine Fähigkeiten, die ich beruflich einbringen kann?“
  • „Welches Masterstudium bringt mich beruflich weiter?“
  • „Wie finde ich einen Job, der mir Spaß macht und meinen Fähigkeiten entspricht?
  • „Welche Strategie einen Job zu finden, passt zu mir?“
  • „Wie kann ich mich für meinen Wunschberuf qualifizieren?“
  • „Ich weiß, nicht mehr was ich tun soll? Ich habe schon so viele Absagen bekommen.“
  • „Wie finde ich als hoch sensibler Menschen einen Arbeitsplatz?“

Es ist eine vertrauliche und lösungsorientierte Beratung, die „auf Augenhöhe“ stattfindet. Das Gespräch orientiert sich an dem Anliegen, den Fragen und den Zielen des/ der Ratssuchenden. Es werden keine Ratschläge gegeben. Das Bedürfnis nach Autonomie und Selbstbestimmung wird gewürdigt und unterstützt. Die Beraterin nimmt eine fragende und neutrale Haltung ein. Sie trägt mit ihrer Haltung dazu bei, dass eigene Lösungen und persönliche Vorgehensweisen gefunden werden.

In der Beratung kann beispielsweise geklärt werden, welches berufliche Tätigkeitsfeld angestrebt werden könnte. In diesem Zusammenhang wäre es sinnvoll die individuellen Interessen und Fähigkeiten herauszuarbeiten. Sie könnte auch dazu beitragen eigene Werte, Visionen und Lebensziele bewusst zu machen, um eine klare Orientierung zu erhalten, die wie ein "innerer Kompass" wirkt. Zudem könnten persönliche Erfolgsstrategien entwickelt werden, um ein passendes Praktikum zu finden und den Berufseinstieg  vorzubereiten. Bei Bedarf werden konkrete Praxiskontakte vermittelt, die sich eignen, um Informationsgespräche mit Personen zu führen, die in Bereichen tätig sind, die das eigene Interesse wecken.

Die Sprechzeiten finden dienstags bis donnerstags von 11 bis 13 Uhr statt. Für ein ausführliches Beratungsgespräch bitte einen Termin mit Birgit Ennen per E-Mail vereinbaren. Siehe Kontakt.

Coaching

Das Zentrum Studium und Praxis bietet ein Coaching an, das sich an psychisch gesunde Menschen richtet. Das Coaching grenzt sich von den Arbeitsbereichen des/ der Psychiater*in, des/ der Psycholog*in und des/ der Therapeut*in deutlich ab.

Beim Coaching ist vom Coach und vom Coachee die Rede. Die Beziehung zwischen Coach und Coachee setzt gegenseitiges Vertrauen voraus. Die Zusammenarbeit ist intensiver und persönlicher als in der Beratung. Im Vergleich zur Beratung begleitet das Coaching  einen persönlichen Veränderungsprozess mit dem Ziel eine berufliche  Perspektive zu entwickeln. In diesem Zusammenhang werden Gefühle, Probleme und emotionale Blockaden thematisiert. Der Coachee ist Experte für sein/ ihr Leben, sein/ ihr Umfeld und seine/ ihre Probleme und trägt dafür zu jeder Zeit die volle Verantwortung. Der Coach ist Expert*in für die Entwicklung alternativer Sicht- und Verhaltensweisen beim Coachee. Er/ sie trägt die Verantwortung für die Gestaltung der Zusammenarbeit.

Der Wille zur Veränderung, zur Eigenreflexion und zur Eigeninitiative sind Voraussetzungen für ein Coaching. Ein Coachingprozess beinhaltet mehrere Sitzungen. Eine Sitzung dauert in der Regel eine Stunde. Die Anzahl der Sitzungen orientieren sich an den Zielen und Themen des Coachee, die erreicht und bearbeitet werden sollen.

  • „Mein Studium stresst mich. Ich weiß nicht, wie es weitergehen soll.“
  • „Ich jobbe zu viel und schaffe es nicht mein Studium zu beenden.“
  • „Ich möchte das Vertrauen in meine eigenen Fähigkeiten stärken.“
  • „Ich habe Angst, mich mit meiner beruflichen Zukunft zu beschäftigen.“
  • „Ich kann mich einfach nicht für ein Masterstudium entscheiden.“
  • „Ich finde keinen Job. Was kann ich tun?“
  • „Ich bin total blockiert, wenn ich eine Bewerbung schreiben will?"
  • „Ich habe keine Ahnung, was mich beruflich interessiert.“
  • „Was kann ich eigentlich richtig gut? Was sind meine Kompetenzen?"

Das Leben wird leichter und stressfreier, insbesondere im Hinblick auf die berufliche Zukunft. Es entsteht eine positive emotionale Verbindung zu Ihren eigenen Stärken. Ihre besonderen Fachkenntnisse und Interessengebiete, Ihre beruflich relevanten Kompetenzen sowie Ihre Vorstellung von dem bevorzugten sozialen Umfeld am Arbeitplatz können Sie in Bewerbungsschreiben und -gesprächen authentisch und überzeugend vermitteltn. Sie suchen sich selbstbewusst einen attraktiven Arbeitgeber, der zu Ihnen passt. Denn Sie wissen, was Sie wollen, was Sie können und wie Sie ihr berufliches Ziel erreichen.

Vereinbaren Sie per E-Mail einen Termin mit Birgit Ennen. Siehe Kontakt.

Dipl.-Soz.wiss. Birgit Ennen
Leiterin des Zentrums Studium und Praxis
Systemische Beraterin, Trainerin und Mentalcoach

Raum: GW2 B2.320
0421 218-67309
bennenprotect me ?!uni-bremenprotect me ?!.de

Telefonische Sprechzeiten:
dienstags bis donnerstag 10 bis 16 Uhr
Weitere Termine bitte per E-Mail vereinbaren.