Zum Hauptinhalt springen

Detailansicht

Interdependente Genderaspekte der Bedürfnisfelder Mobilität, Konsum, Ernährung und Wohnen als Grundlage des urbanen Umweltschutzes

Abschlussbericht im Rahmen des Projektes "Interdependente Genderaspekte der Bedürfnisfelder Mobilität, Ernährung, Bekleidung, Wohnen als Grundlage des urbanen Umweltschutzes"

Im Rahmen des Projektes "Interdependente Genderaspekte der Bedürfnisfelder Mobilität, Ernährung, Bekleidung, Wohnen als Grundlage des urbanen Umweltschutzes" haben Prof. Dr. Jana Rückert-John, Theresa Martens und Dr. René John (ISIconsult - Institut für Sozialinnovation Consulting (UG), Berlin), Gotelind Alber und Ulrike Röhr (GenderCC – Women for Climate Justice e.V., Berlin) sowie Prof. Dr. Ines Weller und Mareike Tippe (artec Forschungszentrum Nachhaltigkeit, Universität Bremen) den Abschlussbericht : "Vorlaufforschung: Interdependente Genderaspekte der Bedürfnisfelder Mobilität, Konsum, Ernährung und Wohnen als Grundlage des urbanen Umweltschutzes. Gender Mainstreaming für eine zielgruppenspezifischere, effektivere urbane Umweltforschung" publiziert.