Zum Hauptinhalt springen

Detailansicht

Ausstellung

EINFACH WISSENSWERT: ZUKUNFTSFÄHIG im Haus der Wissenschaft (14.02 - 26.04.2014)

Unter dem Motto »DENK DOCH MAL ZUKUNFT« präsentiert sich die Veranstaltungsreihe EINFACH WISSENSWERT: ZUKUNFTSFÄHIG vom 14. Februar bis 26. April 2014 im Haus der Wissenschaft.

Einfach Wissenswert präsentiert und diskutiert das Thema der Zukunftsfähigkeit. Es geht um zukunftsträchtige Wissenschaft die Lösungen bietet für die Herausforderungen von morgen. Neben der Ausstellung mit vielen interaktiven Exponaten finden jeden Samstag in der Reihe »Wissen um 11« im Haus der Wissenschaft, Vorträge zu diesem Thema statt.

Wie kann man Hanf als Werkstoff nutzen? Wie bringt man Mikroalgen dazu, in der Wüste zu wachsen, und wie können sie als nachhaltiges Futtermittel eingesetzt werden? Mikroplastik in der Nordsee: Wie lässt sich das Ausmaß des Plastikmu?lls erfassen? Welche Auswirkungen haben die Partikel auf die Nahrungskette – also auch auf uns?

Das sind nur drei Beispiele fu?r die Forschung an Nachhaltigkeitsfragen im Land Bremen. Außerdem geht es um bedrohte Korallenriffe und aufwendige Gasmessungen im Atlantik, um die Verbesserung von Batterien oder neue Wege in der Nutzung von Biogas.

Die Ausstellung ZUKUNFTSFÄHIG stellt 14 Bremer Projekte aus Grundlagen- und Anwendungsforschung vor. Zahlreiche Beziehungen zwischen den ganz unterschiedlichen Themen treten dabei zutage. Alle Projekte verbindet das Ziel, in ihren Bereichen zu einem Mehr an Zukunftsfähigkeit und zur Sicherung unserer Lebensgrundlagen beizutragen.

An dieser Ausstellung ist das artec Forschungszentrum Nachhaltigkeit mit einem Exponat beteiligt, das Ergebnisse aus einem DFG-Forschungsvorhaben zu Mode und Ökologie präsentiert. Am 22. Februar um 11 Uhr wird Prof. Dr. Ines Weller im Rahmen der Vortragsreihe EINFACH WISSENSWERT einen Vortrag zu "Mode und Ökologie: Schnittmuster mit Webfehlern" halten und dabei weitere Erkenntnisse des Forschungsprojekts vorstellen.

Die Veranstaltungsreihe EINFACH WISSENSWERT richtet sich mit ihrem populärwissenschaftlichen Ansatz an eine breite interessierte Öffentlichkeit. In der Ausstellung ZUKUNFTSFÄHIG können Sie aktuelle, zukunftsorientierte Forschungsansätze entdecken – und was sie mit unserer alltäglichen Lebenswelt zu tun haben.

Mit Projekten sind vertreten: Das Alfred-Wegener-Institut, das Deutsche Forschungszentrum fu?r Ku?nstliche Intelligenz, das Bremer Fraunhofer-Institut, die Hochschule Bremen, die Hochschule Bremerhaven, die Universität Bremen und das Zentrum fu?r Marine Tropenökologie.