Zum Hauptinhalt springen

Detailansicht

Neugründung

Netzwerk für Industrial Ecology initiiert

Auf Initiative von Stefan Gößling-Reisemann und Till Zimmermann vom artec Forschungszentrum Nachhaltigkeit der Universität Bremen wurde das Netzwerk Industrial Ecology gegründet. Unterstützt wird die Initiative von der Hochschule München sowie der Vereinigung für ökologische Wirtschaftsforschung (VÖW). Ziel des Netzwerkes sind der Austausch und die Zusammenarbeit zu Themen des kreislauforientierten, ressourceneffizienten und nachhaltigen Wirtschaftens. Hierbei liegt der Fokus insbesondere auf der qualitativen und quantitativen Einbettung von Stoff- und Energieströmen in Naturkreisläufe, zum Beispiel durch den Umstieg auf regenerative Energiequellen, Recycling und Vermeidung von Abfällen, aber auch durch die ökologische Optimierung von Industrieanlagen, Produkten und Dienstleistungen.

Das erste Netzwerktreffen fand am 21. März 2014 in Bremen statt. Zukünftig soll der Austausch der Netzwerkmitglieder sowohl im Rahmen von Tagungen und Workshops erfolgen, als auch über die neue Internetseite des Netzwerks (http://www.industrialecology.de).

Alle Forschungseinrichtungen und Lehrstühle, die zu Industrial Ecology forschen und lehren und Interesse an einer Mitgliedschaft des Netzwerks haben, können sich an Dr. Stefan Gößling-Reisemann wenden (sgrprotect me ?!uni-bremenprotect me ?!.de).    

 

Kontakt und weitere Informationen:

Dr. Stefan Gößling-Reisemann
Universität Bremen
Fachbereich Produktionstechnik
Fachgebiet Technikgestaltung und Technologieentwicklung
Tel.: +49 (0)421 218 64884
E-Mail: sgrprotect me ?!uni-bremenprotect me ?!.de