Zum Hauptinhalt springen

Detailansicht

Vortrag

"Frontex zwischen Flüchtlingsschutz und Grenzkontrolle im Mittelmeer. Eine ethnographische Perspektive"

Die Ethnologin Dr. Silja Klepp hat 2006 bis 2010 die Küsten von Libyen, Süditalien und Malta bereist, um das Spannungsfeld der europäischen Politik zwischen immer schärferen Grenzkontrollen und dem Anspruch eines wirksamen Flüchtlingsschutzsystems auszuleuchten.

Der Vortrag präsentiert die Ergebnisse einer ethnographischen Feldforschung in Malta zur Frontex-Mission Nautilus II auf dem Mittelmeer. Er skizziert  die Entstehung der europäischen Grenzschutzagentur Frontex und ordnet sie in die allgemeinen Entwicklungen der EU-Politik an den Außengrenzen ein. Eine Hauptfrage ist dabei, wie das erklärte Ziel, die Migrant_innen von der Anlandung auf europäischem Territorium abzuhalten, mit dem europäischen Flüchtlingsschutz und dem Gebot des Non-Refoulement zusammen geht. Abschließend werden Fragen der europäischen Integration und Harmonisierung des Flüchtlingsschutzes aufgeworfen und die aktuellen Missionen Mare Nostrum und Triton diskutiert.

Der Vortrag findet am 28. Januar 2015 um 19:00 Uhr im Lagerhaus/ Mediencoop, 3. Etage statt.