Zum Hauptinhalt springen

meerMINT

meerMINT
WARUM-Buchstaben in der PHÄNOMENTA Bremerhaven

Erzählt von: Isabell Harder

meerMINT
Isabell Harder, Transferkoordinatorin Universität & Schule

WARUM baut das Cluster meerMINT Freizeitangebote für Kinder und Jugendliche auf?

DARUM – Ein Instrument lernen, eine Sportart ausprobieren, sich nachmittags mit Freunden treffen: Das gehört für viele Kinder und Jugendliche in Bremen und Bremerhaven zur Freizeit dazu. Für die allerdings, die am Nachmittag oder in den Ferien Roboter programmieren, die eigene Kosmetik entwickeln oder sich mit Ursachen und Lösungen für den Klimawandel beschäftigen möchten, gibt es kein entsprechendes Angebot. Das Cluster meerMINT ändert das. Dazu bauen die Verbundpartner:innen vier Stützpunkte – genannt meerMINT-Docks – in Bremen und Bremerhaven neu auf. Diese Docks sind Ausgangspunkte der Angebote für 10- bis 16-Jährige in der Freizeit. Sie bieten wohnortnah Möglichkeiten zur Begegnung mit der „MINT-Magie“.

 

Und WARUM steckt ein Stück Universität Bremen in meerMINT?

DARUM – Die Transferstelle Universität & Schule der Universität Bremen koordiniert dieses Cluster. Gemeinsam mit der Jacobs University Bremen, dem M2C Institut für angewandte Medienforschung, dem PHÄNOMENTA Bremerhaven e. V. und dem Universum® Bremen hat sie erfolgreich die Fördergelder für das Cluster beim Bundesforschungsministeriums eingeworben.