Zum Inhalt springen

Zentrales Prüfungsamt für Sozial- und Geisteswissenschaften (ZPA)

Eine weiße Skulptur im GW2.

Das ZPA ist zuständig für die Prüfungsangelegenheiten der Fachbereiche 6 bis 12 sowie für alle Lehramtstudierenden unabhängig von der Fachbereichszugehörigkeit.

Für die Prüfungsverwaltung im ZPA sind je nach Studienfach verschiedene Geschäftsstellen zuständig. Als erste Anlaufstelle nutzen Sie bitte die Servicestelle des ZPA.

Für Prüfungsangelegenheiten die Fachbereiche 1 bis 5 betreffend, wenden Sie sich bitte an die dezentralen Prüfungsämter in den jeweiligen Fachbereichen.

Unter "A bis Z des Prüfungswesens" finden Sie viele Informationen zu den gängigen Fragestellungen.

Sollten Sie keine passenden Informationen finden, nutzen Sie bitte unser Kontaktformular.

Aktuelles / Informationen

Sperrung von potentiell gefährlichen Dateiformaten

Aus Sicherheitsgründen wird ab dem 17.02.2020 der Versand und der Empfang von E-Mail-Anhängen, die ausführbaren Programmcode enthalten, von den Mailservern des ZfN und der Uni-Verwaltung blockiert!

Aus Sicherheitsgründen dürfen daher nur noch diese Dateiformate verwendet werden:

  • *.docx,
  • *.dotx;
  • *.xlsx,
  • *.xltx;
  • *.potx,
  • *.ppsx,
  • *.pptx

Folgende Endungen in Dateianhängen werden nicht zugestellt (geblockt):
*.doc, *.docm, *.dot, *.dotm; .*xla, *.xlam, *.xls, *.xlsb, *.xlsm, *.xlt, *.xltm, *.xlw; *.pot, *.potm, *.ppa, *.ppam, *.pps, *.ppsm, *.ppt, *.pptm, *.exe, *.com, *.bat, *.ps1, *.cmd, *.hta, *.pif, *.scr, *.scf, *.psc1, *.vbs, *.inf, *.acm, *.ax,
*.cpl, *.dll, *.drv, *.efi, *.mui, ,*.mht, *.mhtml, *.ocx, *.sys, *.tsp, *.sct, *.vb, *.vbe, *.ws, *.wsf, *.paf, *.msi, *.jse, *.msp, *.mst, *.msc'

Screenshot PABO Studierendendaten

Sollten Sie aufgrund der aktuellen Problematik (siehe nächste Meldung) Ihre Studierendendaten auf PABO nicht einsehen können, müssen Sie lediglich im oberen Teil des Fenster Ihre jeweiligen Studiengänge anwählen und auf "Allg. Daten und Prüfungen laden" klicken (siehe Grafik).
Ihre Studierendedaten werden Ihnen dann wieder angezeigt.

Liebe Studierende,
nach der Umstellung der Datenbank des Sekretariats für Studierende (SfS) im November wurde nun die Schnittstelle zu den Prüfungsämtern angepasst. Betroffen sind hiervon die sogenannten Stammdaten, d.h. Name, Anschrift, Geburts-, Studienfach/-Fächer, Immatrikulations- u. Exmatrikulationsdaten, sowie Urlaubs- u. Krankheitssemester. WICHTIG: Durch die Umstellung der Schnittstelle kann es NICHT zu einer Veränderung Ihrer Prüfungsergebnisse kommen. Diese Daten sind von der Umstellung nicht betroffen.

Trotz sorgfältiger Vorbereitung dieses Schrittes werden zurzeit durch eine halbwertige Übernahme der Daten, einige Studierende fälschlicherweise in der Datenbank der Prüfungsämter mit dem Status „Exmatrikuliert“ gelistet. Uns ist der Fehler bekannt und wir werden schnellstmöglich eine Lösung herbeiführen. Dies betrifft ausschließlich die Daten der Prüfungsämter. Die Originaldaten des Sekretariats für Studierende sind weiterhin korrekt und liegen dort auch weiterhin im korrekten Zustand vor.

Sollten Ihre persönlichen Daten (Anschrift, Name, Geburtsdatum, etc.) nicht stimmen oder nicht mehr aktuell sein, so können Sie diese im Onlineportal MOIN selbstständig anpassen.

Für die Korrektur der Datensätze bitten wir um Geduld.

Mit freundlichen Grüßen
Christina Vocke
Dezernentin 6

Sofern in den Prüfungsplänen keine anderen Angaben gemacht sind, gelten die folgenden An- und Abmeldezeiträume:

 

Wintersemester

Sommersemester

Anmeldung:

10.12. - 10.01.

10.06. - 30.06

Abmeldung:

10.12. - 31.01.

10.06. - 30.06

 

Bitte beachten Sie, dass die Prüfungspläne laufend aktualisiert werden können. Informieren Sie sich daher regelmäßig über evtl. Änderungen.

Weitere Informationen finden Sie auch auf den jeweiligen Studiengangsseiten sowie den Infos A bis Z und Infos zu Prüfungsangelegenheiten.

Ab sofort muss die Zulassung zum Kolloquium bei Bachelor- oder Masterarbeiten nicht mehr beantragt werden. Somit entfällt auch eine formelle Zulassung. Die Organisation vom Kolloquium (Terminabsprache) obliegt den Studierenden mit den Prüfern. Das ZPA erhält nach dem Kolloquium ein Protokoll mit Benotung zugesandt.

Sehr geehrte Studierende,

bitte beachten Sie, dass es für die Anerkennung von Leistungen ein neues Formular gibt. Bitte füllen Sie das Formular am PC aus.

Zudem sind einige Verfahrensschritte im Prozess geändert worden.

Ihren Antrag richten Sie bitte zukünftig direkt an die zuständige Person für Anerkennung und Anrechnung oder den Anerkennungsbeauftragten Ihres Studienganges oder Fachbereichs. Bitte beachten Sie, dass manche Fachbereiche eine (verpflichtende) Beratung durch die Studienzentren und Praxisbüros vorsehen.

Weitere Informationen zur Antragsstellung entnehmen Sie bitte der 1. Seite des Antrags, den Sie unter dem Menü-Punkt „Formulare“ finden.

Bei Fragen zum Ablauf wenden Sie sich bitte an Ihre zuständige Geschäftsstelle im ZPA oder an das Studienzentrum und Praxisbüro Ihres Fachbereichs.

Mit freundlichen Grüßen

Ihr Zentrales Prüfungsamt

Die maschinell erstellte Notenbescheinigung der Universität Bremen ist ohne Siegel und Unterschrift gültig.

Die Echtheit des Datenblattes kann auf der Webseite mit der Adresse www.uni-bremen.de/pabo/datenblattcheck unter Verwendung der ID und des Kennwortes überprüft werden.

Die fehlerfreie Anzeige der PDF-Formulare auf unserer Seite kann nur mit dem Adobe Reader gewährleistet werden. Bei Problemen mit den PDF-Formularen lesen Sie bitte den Hinweis zu den "Formularen".

Ab sofort ist es möglich aktuelle Meldungen der ZPA-Hauptseite sowie der einzelnen Studiengänge über die RSS-Feeds zu abonnieren.

Klicken Sie dafür am Ende der Seite(n) auf "RSS" und folgen den weiteren Anweisungen.

Alles online

Über das Portal „Prüfungsamt Bremen Online (PABO)“ erledigen Studierende Standardvorgänge wie An- und Abmeldungen und können sich jederzeit aktuelle Leistungsübersichten ausdrucken. Zu Beginn des Studiums werden dafür per Post PIN und TAN verschickt. (Mehr)

Nachteilsausgleich

Behinderte und chronisch kranke Studierende haben das Recht, Prüfungen unter vergleichbaren Bedingungen wie andere Studierende abzulegen. Dafür braucht es manchmal individuelle Regelungen und Maßnahmen, die beim Prüfungsausschuss beantragt werden. (Mehr: KIS)

Anerkennungen

Über Anerkennungen und Anrechnungen entscheiden die einzelnen Anerkennungsbeauftragten der Studienfächer oder Fachbereich. Die Allgemeinen Teile der Prüfungsordnungen treffen Aussagen dazu, was anerkannt werden kann – von anderen Hochschulen und auch von außerhalb. (Mehr: Prüfungsordnungen)

 

Credit Points (CP) ...

… gibt es für jede bestandene Prüfung, sie zeigen den quantitativen Studienfortschritt an. Bis zu einem Masterexamen müssen 300 CP erworben werden, meist 180 davon im Bachelorstudium. Durch das „European Credit Transfer and Accumulation System“ gelten CPs europaweit.

 

Endgültig nicht bestanden

Wer nach Ablauf der Wiederholungsfrist eine Prüfung endgültig nicht bestanden hat, wird durch die Universität exmatrikuliert. Beratung und Informationen zu Ihren Möglichkeiten nach einem endgültigen Nichtbestehen bietet die Zentrale Studienberatung an. (Mehr: ZSB)