Zum Hauptinhalt springen

Umweltmanagementsystem der Universität Bremen

  • Wetterstation

    Herzlich Willkommen beim Umweltmanagementsystem

    Gesellschaftliche Verantwortung und umweltgerechtes Handeln sind fester Bestandteil der universitären Lehre, Forschung und Verwaltung.

  • Fahrräder am MZH

    Umwelt- und Klimaschutz

    Bewußter Klima- und Umweltschutz beginnt bereits auf dem Weg zur Universität

  • Energiezentrale

    Sparsamer Umgang mit Energie und natürlichen Resourcen

    Wir sind gemeinsam verantwortlich, den Universitätscampus als lebenswerten Begegnungs- und Lernort zu erhalten

Aktuelles

EMAS Logo

Klima- und Umweltmanagement der Uni Bremen erneut positiv evaluiert.

Am 6. August fand in der Universität Bremen die erfolgreiche Umweltbegutachtung nach EMAS (Eco-Management and Audit Scheme) statt. Wie bereits in den letzten Jahren wurde dem Klima- und Umweltmanagement der Universität erneut die ausgezeichnete Arbeit bestätigt.


'Aktionstage Nachhaltigkeit' vom 20. Sept. - 26. Sept. 2020

Ziel der Aktionstage ist es, vorbildliches Engagement im Bereich Nachhaltigkeit in ganz Deutschland sichtbar zu machen. Durch öffentliche Aufmerksamkeit für das Thema Nachhaltigkeit lassen sich mehr und mehr Menschen zu einem nachhaltigen Handeln bewegen. Jeder kann etwas zum Besseren verändern!


Naturwiese

"Campus Goes Biodiverse"! Zusammen die Artenvielfalt auf dem Campus entdecken.

Mit 'iNaturalist' Tiere und Pflanzen auf dem Campus entdecken und gemeinschaftlich Wissen schaffen: Unter dem Motto "Campus Goes Biodiverse" startet ein gemeinsames Projekt zur nachhaltigen Erhaltung der Artenvielfalt an der Universität Bremen.


Nachhaltigkeitsauszeichnung für zwei Bremer Forscher

Zwei Absolventen der Universität Bremen erhalten 2020 den "CAMPUS PREIS: Forschen für nachhaltige Zukunft". Der Preis zeichnet herausragende, an der Universität Bremen erstellte Abschlussarbeiten aus, die sich thematisch der nachhaltigen Nutzung von Ressourcen und dem Schutz der Umwelt widmen.


Menschen im Creativen Prozess vor einer Pinwand

„Festival der Taten“ findet digital als Wohnzimmer-Edition statt

Vom Wohnzimmer aus sozial innovative Ideen und Projekte entwickeln: Das können Oberstufen-Schülerinnen und Schüler, Studierende, Auszubildende sowie junge Berufstätige im Alter von 18 bis 35 Jahren am 8. und 9. Mai beim digitalen „Festival der Taten“. Die Teilnahme ist kostenlos.


Environmental Statement 2019 Cover

Environmental Statement 2019

Die englische Ausgabe der Umwelterklärung 2019 der Universität Bremen ist jetzt erschienen. Als PDF können Sie die Ausgabe HIER einsehen.


Gruppe von Fahrradfahrern im Park

Mit dem Fahrrad in den Frühling

Die Tage werden länger und das Grau des Winters weicht der Frühlingssonne. Höchste Zeit auch das Fahrrad wieder zu neuem Glanz zu bringen.


Titelblatt Umwelterklärung der Universität Bremen 2019

Umwelterklärung 2019 erschienen

Nach der erfolgreichen Begutachtung durch den Umweltgutachter Herr Dr. Sulzer im Frühjahr 2019 ist die Umwelterklärung 2019 der Universität Bremen erschienen. PDF (7,6 MB)


Alle Meldungen

Auszeichnungen

EMAS Zertifizierung

EMAS Logo

Die Universität Bremen besitzt seit Anfang 2004 ein nach EMAS
(Eco-Management Audit Scheme) kontinuierlich validiertes Umwelt- managementsystem.
Mit diesem Zertifikat bescheinigt die Universität Bremen, dass sie ihre Umweltleistungen über die gesetzlichen Anforderungen hinaus erfüllt.

Nationale Klimaschutzinitiative

Nationale Klimaschutzinitiative des Umweltschutzministeriums

Die Universität Bremen hat im Rahmen der ,Klimaschutz- initiative des Bundes- ministerium für Umwelt (BMU)' im Jahr 2015 ein Integriertes Energie- und Klimaschutz- konzept erstellen lassen. Das Projekt wurde unter dem Förderkennzeichen 03KS5333 gefördert. Das Klimaschutz- konzept enthält einen Maßnahmenkatalog mit 30 Maßnahmen, die zukünftig umgesetzt werden sollen.

Links

Nachhaltigkeit lernen

UNESCO Nachhaltigkeit lernen Logo

Energiesparen in öffentlichen Gebäuden

change Logo

Das Projekt CHANGE untersucht in interdisziplinärer Zusammenarbeit die Energie-Einsparmöglichkeiten sowohl im Strom- als auch im Wärmenutzungsverhalten in öffentlichen Gebäuden. Es sollen neue und wirksame Interventionsstrategien zur Förderung von effizientem Nutzerverhalten entwickelt und wissenschaftlich überprüft werden.