Zum Hauptinhalt springen

Forschung

In einer Enzyklopädie wird das Wort "Research" mit einem grünen Textmarker hervorgehoben.

Das 2018 gegründete Zentrum für Entscheidungsforschung soll sich langfristig zu einem institutionellen Ort entwickeln, an dem Forschende verschiedener Fachdisziplinen innovative interdisziplinäre Projekte im Kontext der Entscheidungsforschung konzipieren und zur Antragsreife bringen. Es soll seinen Mitgliedern eine Plattform bieten, um intern – und in Kooperation mit externen Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftlern – Projektideen zu diskutieren und auszuarbeiten.

Moderne, zukunftsweisende Entscheidungsforschung ist eine genuin interdisziplinäre Aufgabe. Und es sind nicht nur jene Disziplinen, die auf eine lange Tradition in der Erforschung von individuellen und kollektiven Entscheidungsprozessen zurückgreifen können – wie etwa die Psychologie und die Ökonomie – die hier einen Beitrag leisten. Gerade in der Zusammenarbeit von Forschenden aus einem breiten Fächerspektrum, von Natur- und Ingenieurswissenschaften bis hin zu Geistes- und Sozialwissenschaften, liegt eine große Chance, um grundlegenden Fragen und Herausforderung der Entscheidungsforschung angemessen zu begegnen.

In fächerübergreifenden Arbeitsgruppen, deren Fokus auf Themen wie beispielsweise „Experimentelle Entscheidungsforschung“, „Entscheiden in der Interaktion Mensch-Maschine“ und „Entscheiden in der Krise“ ausgerichtet ist, werden erweiterte und zukunftsweisende Perspektiven auf grundlegende Fragen des Entscheidens entwickelt.

Aktualisiert von: Jan Romann