Zum Hauptinhalt springen

Nachrichten

Prof. Anna Förster für hervorragende Lehre ausgezeichnet

TZI-Professorin Dr. Anna Förster hat den Berninghausen-Preis in der Kategorie „hervorragende, innovative Lehrveranstaltungen“ erhalten.

Die Universität Bremen und die „Unifreunde - Freunde der Universität Bremen und der International University Bremen e.V." haben den Berninghausen-Preis 2019 an TZI-Professorin Dr. Anna Förster (Fachbereich Physik/Elektrotechnik) verliehen. In der Kategorie „hervorragende, innovative Lehrveranstaltungen“ überzeugte sie mit ihrem Konzept für die Veranstaltung „Grundlagen der Informatik“. Gemeinsam mit ihrem Team und dem Zentrum für Multimedia in der Lehre (ZMML) hatte sie dort neue Inhalte und innovative Lehrmethoden eingeführt.

Anna Förster hat ihren Unterricht auf „inverted classroom“ („umgedrehter Unterricht“) umgestellt. Der Begriff bezeichnet eine Unterrichtsmethode, in der die Lerninhalte zunächst von den Lernenden selbstständig erarbeitet und anschließend im Unterricht angewendet werden. Dieses Konzept kommt bei den Studierenden sehr gut an. 

Ein weiteres innovatives Format, das Förster am Ende jeder Lehreinheit einsetzt, ist der sogenannte „Hackathon“ (zusammengesetzt aus „Hacker“ und „Marathon“). Die Jury lobt, dass dabei die verschiedenen Programmiersprachen zielorientiert erlernt werden. Anna Förster setzte zudem den Arduino-Microcontroller ein, eine aus Soft- und Hardware bestehende Physical-Computing-Plattform, um das Programmieren praxisrelevanter und ansprechender zu gestalten.

Aktualisiert von: TZI