Zum Hauptinhalt springen

Transport & Verteilung

Selbstverständnis

Der Bereich Transport und Verteilung von Energie ist ein wesentlicher BEST-Forschungsgegenstand. Ziel der Verteilung ist die Verbringung der Energie vom Ort der Erzeugung zum Ort des Nutzens. Aus Sonne und Wind erzeugte Energie ist für die Gestaltung der Verteilungssysteme wesentlich, da diese Art der Energieerzeugung ortsbezogen und volatil ist. BEST betrachtet die dafür notwendigen Verteilungsarten und Energieträger. Diese sind abhängig von charakteristischen Rahmenbedingungen und Gestaltungselementen je nach den Verbrauchssektoren Industrie, Gewerbe, Verkehr und Haushalte. Die Verteilung erfolgt mittels stationärer und mobiler Infrastrukturen: Die stationären umfassen Fernwärmeleitungen, Stromtrassen und Tanks, die mobilen die Verkehrsträger Straße, Schiene, Luft und Wasserweg. Zu verteilen sind chemische Energiearten, Strom und Wärme mit ihren je spezifischen Energieträgern.

Kompetenzen

BEST forscht zu Gestaltungsmöglichkeiten der Verteilung in Abhängigkeit von den Verbrauchssektoren auf regionaler, nationaler und internationaler Ebene. Die in BEST vertretenen Kompetenzen decken die dafür erforderlichen Gestaltungselemente ab: in Ökonomie, Ökologie, Recht, Politik, Gesellschaft und Technik. Hinsichtlich der Technik liegt der Fokus besonders auf der Verteilung der verschiedenen Energiearten mit ihren Energieträgern. Auf systemischer Ebene verfolgt der Verbund einen integrativen Ansatz aus logistischer und technischer Perspektive. Dazu sollen auch das Campus-Energielabor der Universität Bremen und Ansätze aus dem Projekt HyBit (Hydrogen for Bremen‘s industrial transformation) genutzt werden.

Was wir machen

  • Erarbeitung wirtschaftlicher, rechtlicher und politischer Rahmenbedingungen für Nachhaltigkeit bei Energietransport und -verteilung
  •  Entwicklung neuer Geschäftsmodelle für Betreiber von Infrastrukturen und Logistikdienstleister
  •  Auslegung von Infrastrukturen für Transport und Verteilung der Energie
  •  Planung, Monitoring und Steuerung der Energieflüsse