Zum Hauptinhalt springen

Kosten

Kosten und Finanzierung für den Weiterbildenden Masterstudiengang

Weiterbildende Studiengänge sind an der Universität Bremen kostenpflichtig. 

Das Teilnahmeentgelt für den Masterstudiengang "MABO" beträgt 19.200,- Euro.

Inhaber der KammerCard der Arbeitnehmerkammer Bremen können einen Rabatt von 10% auf das Teilnahmeentgelt erhalten. (Gilt für Kosten, die Teilnehmende privat tragen).

Weitere Informationen zur Förderung von Weiterbildung.

Bei Fragen zur Finanzierung sprechen Sie uns gerne an.

Kosten und Finanzierung der Weiterbildenden Zertifikatsstudiengänge

Weiterbildende Studiengänge sind an der Universität Bremen kostenpflichtig. 

Das Teilnahmeentgelt für einen Zertifikatsstudiengang beträgt jeweils 5.600,- Euro.

Die Teilnahmekosten für Betriebs- und Personalräte sowie für Mitarbeitervertretungen sind gemäß den gesetzlichen Bestimmungen vom Arbeitgeber zu tragen. Sofern die Voraussetzungen vorliegen, besteht ein Anspruch auf bezahlte Freistellung für:

  • Betriebsräte gemäß § 37 Abs. 6 BetrVG
  • Personalräte im Land Bremen gemäß § 39 Abs. 5 BremPersVG
  • andere Personalräte entsprechend ihren jeweiligen PersVG
  • Vertrauenspersonen der schwerbehinderten Menschen gemäß § 179 SGB IX
  • Mitglieder von Mitarbeitervertretungen gemäß § 19 Abs. 3 MVG EKD bzw. entsprechende §§ aus der MAVO

Inhaber der KammerCard der Arbeitnehmerkammer Bremen können einen Rabatt von 10% auf das Teilnahmeentgelt erhalten. (Gilt für Kosten, die Teilnehmende privat tragen).

Weitere Informationen zur Förderung von Weiterbildung.

Bei Fragen zur Finanzierung sprechen Sie uns gerne an.

Bildungszeit und Bildungsurlaub

Die Zertifikatsstudiengänge sind im Land Bremen als Schulungs- und Bildungsveranstaltung gem. § 37 Abs. 7 BetrVG anerkannt. Außerdem wird die Anerkennung als Bildungszeit bzw. -urlaub in Bremen, Niedersachsen und Rheinland-Pfalz beantragt.

Sie arbeiten in einem anderen Bundesland und möchten die entsprechenden Landesregelungen zu Bildungsurlaub bzw. -zeit nutzen? Bitte sprechen Sie uns frühzeitig an - da die Anerkennung spätestens drei Monate vor Maßnahmenbeginn beantragt werden muss.

Ermäßigung des Teilnahmeentgelts bei Anerkennung hochschulisch bzw. außerhochschulisch erworbener Kompetenzen

Wenn Sie die Kenntnisse und Fähigkeiten eines Moduls bereits an einer anderen Hochschule oder auch außerhochschulisch erworben haben, können Sie die Anerkennung bzw. Anrechnung dieses Moduls beantragen. Dies gilt sowohl für den Master „Arbeit – Beratung – Organisation“ als auch für die Zertifikatsstudiengänge. Antragsformulare finden Sie unter Downloads. Wir empfehlen vorab ein Beratungsgespräch. Wenden Sie sich hierzu gerne an Frau Dr. Simone Hocke (s.hockeprotect me ?!uni-bremenprotect me ?!.de oder Telefon 0421 - 218 56707).

Ermäßigung des Teilnahmeentgelts

Module MABO-01 bis MABO-09

Für jedes angerechnete Modul unter den Modulen MABO-01 bis MABO-09 werden Ihnen 1.400 Euro des Teilnahmeentgelts erlassen. Bitte beachten Sie, dass hierfür folgende Regeln gelten:

  • Ihr Antrag auf Anerkennung bzw. Anrechnung muss spätestens 14 Tage vor Bewerbungsschluss vollständig (d. h. mit sämtlichen Nachweisen) bei der Akademie für Weiterbildung eingegangen sein. 
  • Bei einer erfolgreichen Anerkennung bzw. Anrechnung eines Moduls nehmen Sie nicht an den Präsenzveranstaltungen des Moduls teil. Sie erhalten auch keinen Zugriff auf die zum Modul in Stud.IP hinterlegten Materialien. 
Modul MABO-10

Wenn Ihnen hochschulisch oder außerhochschulisch erworbene Kompetenzen für das Modul MABO-10 (General Studies und Profilbildung) anerkannt bzw. angerechnet werden, erhalten Sie für jeweils 3 CP eine Ermäßigung um 100 Euro. 

Für folgende Aus- und Weiterbildungen bestehen pauschale Anerkennungs- bzw. Anrechnungsmöglichkeiten auf das Modul MABO-10, d. h. es genügt, wenn Sie den entsprechenden Teilnahmenachweis einreichen: 

  • Weiterbildungskurs „Den betrieblichen Wandel kommunikativ gestalten“ der Universität Bremen: Fachmodul 7 CP, Projektmodul 5 CP
  • ver.di Fachkraftausbildung „Fachkraft Arbeitsrecht“: 6 CP
  • ver.di Fachkraftausbildung „Fachkraft Gute digitale Arbeit“: 6 CP