Zum Hauptinhalt springen

Aktuelles

Vielfältige Perspektiven & zahlreiche Überschneidungen: DDR-Konferenz wird sicherlich langfristig nachwirken

Vom 13. bis 16. Juli 2022 trafen sich Promovierende und Post-Docs aus der DDR-Forschung in Leipzig. Sechs Panels und ein soziales wie kulturelles Rahmenprogramm boten einen guten Boden für einen intensiven Austausch.

An der interdisziplinären Tagung von und für Promovierende und Post-Docs der vierzehn großen vom BMBF finanzierten DDR-Forschungsverbünde nahmen mehr als 30 Wissenschaftler*innen teil. Nachwirken wird die Konferenz sicherlich. Neben der Bereicherung für die eigenen Forschungsprojekte und der geknüpften Einzelkontakte unter den Expert*innen bestehen erste Überlegungen zur Schaffung gemeinsamer Foren und der Wiederholung des Konferenzformates.

Kurz und knackig lässt sich weder Charakter noch Output der Tagung auf einen Begriff bringen. Doch festgehalten werden kann: Das ungewöhnliche Format scheint außerordentlich gefruchtet zu haben. Die Begegnung und offene Kommunikation ließen rege Diskussionen über scheinbare Disziplingrenzen hinweg entstehen. Fach- und gegenstandsspezifische Expertise wurden dabei immer wieder mit den großen Fragen der DDR-Geschichte, des Transformationsprozesses und ihrer Nachwirkungen verbunden.

Für weitere Informationen:

News anlässlich des Call for Participation: https://www.uni-bremen.de/kksb/news-1/ddr-nachwuchswissenschaftlerinnen-aufgepasst-mod-block-ddr-organisiert-mit-erbe-89-konferenz-am-14-15722-in-leipzig-1

Ankündigung der Konferenz in der Leipziger Volkszeitung: https://www.l-iz.de/veranstaltungen/tipp-buehne/2022/07/eh-schon-alles-klar-32-jahre-nach-untergang-der-ddr-noch-vieles-offen-und-streitbar-460229

Konferenzprogramm

Homepage des Verbundprojektes Mod-Block-DDR: https://www.uni-bremen.de/mod-block-ddr

Homepage des Verbundprojektes Erbe 89: https://www.erbe89.de/

Gruppenfoto Doc Konferenz 18.07.2022