Zum Hauptinhalt springen

4onehealth

Die Region Sub-Sahara Afrika als regionaler Kooperationsschwerpunkt der Universität Bremen

„Partnerschaften zur Erreichung der Ziele“ ist das 17. Ziel der Nachhaltigen Entwicklungsziele der Vereinten Nationen.

Um Ziele wie „Kein Hunger“ „Gesundheit und Wohlergehen“ und „Chancengerechte und hochwertige Bildung“ weltweit zu erreichen, braucht es Partner*innen in anderen Ländern und Institutionen, die durch neue Perspektiven und andere Erfahrungsschätze gemeinsame Projekte bereichern.

Ein Kooperationsschwerpunkt der Universität Bremen liegt in Sub-Sahara Afrika mit Ländern wie Süd-Afrika, Nigeria, Kemarun, Ghana, dem Tschad oder Sansibar (Tansania). Diese Partnerschaften ermöglichen nicht nur einen Blick über den eigenen Tellerrand, sondern ebnen Wege für wirklich nachhaltige Lösungsansätze in Praxis und Wissenschaft.

Nachhaltigkeitsziel 17 für Partnerschaften zur Erreichung der Ziele
SDG-Indikator für Partnerschaften zur Erreichung der Ziele

Kapazitätsaufbau

Für bessere Ernährung, nachhaltige Gesundheitsbildung und nachhaltige Landnutzung

"One Health" in Sansibar

Seit 2013 gibt es eine enge Zusammenarbeit zwischen der Universität Bremen, dem Leibniz-Institut für Präventionsforschung und Epidemiologie.BIPS und der State University of Zanzibar (SUZA).

Das gemeinsame Ziel ist es, ernährungsmitbedingte Krankheiten zu reduzieren und die Gesundheit der Menschen in Sansibar zu verbessern. Dies soll durch eine enge Zusammenarbeit und die Einbeziehung verschiedener Perspektiven erreicht werden.