Zum Hauptinhalt springen

ASKS

BmBF Logo

Architektur-basierte Sicherheitsanalyse geschäftskritischer Software-Systeme (ASKS)

Ziel des Projektes ASKS ist die Sicherheitsanalyse geschäftskritischer Anwendungen (wie z.B. JEE- und .NET- Anwendungen). Die Software soll hierbei auf Basis der Software- Architektur analysiert werden. Dies ermöglicht eine Fokussierung der Analysen auf sicherheitskritische Daten und Module. Typische Sicherheitsprobleme, die mit diesem architektur-basierten Ansatz aufgedeckt werden können, sind: 1. Fehlerhafte Rollenmodelle von JEE-Anwendungen, 2. Fehlende Durchsetzung der Zugriffskontrolle und Umgehung von APIs, 3. Sicherheitslücken durch fehlerhafte Vertrauensbeziehungen zwischen Software-Komponenten, 4. Fehlender kryptographischer Schutz von Daten und Kommunikationskanälen, 5. Verletzung der Grenzen von Vertrauensbereichen (compartments). Die Sicherheitsanalysen werden mit Hilfe des Bauhaus-Werkezuges, eines Werkzeugkastens für das Reverse Engineering und Programmverstehen, umgesetzt. Insbesondere soll die Reflexionsanalyse eingesetzt werden, um Sicherheitsverletzungen wie z.B. die oben genannte Umgehung von APIs im Quelltext aufzudecken.

Förderer: BMBF

Ansprechpartner

Prof. Dr.

Rainer Koschke

Einrichtung Fachbereich 03: Mathematik/Informatik (FB 03),
Einrichtung Informatik (Informatik),
Einrichtung Fachbereich 04: Produktionstechnik -Maschinenbau & Verfahrenstechnik- (FB 04),
Einrichtung Softwaretechnik (softtech),
Einrichtung Universität Bremen (Uni Bremen)


Gebäude/Raum: MZH 3070
Telefon: +49-421-218-64481
E-Mail: koschkeprotect me ?!uni-bremenprotect me ?!.de
E-Mail: koschkeprotect me ?!informatik.uni-bremenprotect me ?!.de