Zum Hauptinhalt springen

Bauhaus/PL

DFG Logo

Globale Programm- und Architekturanalysen zur Konsolidierung von Software-Varianten zu Software-Produktlinien (Bauhaus/PL)

Bei Software-Herstellern, deren einzelne Software-Produkte große Gemeinsamkeiten aufweisen, entstehen häufig Software-Varianten durch ungeplante Wiederverwendung und unzureichendes Konfigurationsmanagement. Der Code eines Produkts wird hierbei für ein anderes Produkt im großen Stil kopiert und an die besonderen Anforderungen des neuen Einsatzes angepasst. Die resultierenden Varianten erfahren eine eigene Weiterentwicklung. Bei einer großen Zahl von Varianten erhöhen sich hierbei dieWartungskosten, weil notwendige Änderungen im gemeinsamen Code (z.B. zur Fehlerbehebung) in allen Varianten individuell analysiert, nachgezogen, dokumentiert und getestet werden müssen. Die Wartung und Weiterentwicklung einer großen Anzahl von Varianten ist auf Dauer kaum mehr beherrschbar.

Der Forschungsbeitrag des Projekts ist es, Analyse- und Restrukturierungstechniken bereitzustellen, um Software-Varianten, die durch ungeplante Wiederverwendung entstanden sind, sich aber am Markt bewährt haben, zu konsolidieren und in eine Produktlinienplattform zu integrieren, um so Wartungs- und Weiterentwicklungskosten einzusparen.

Laufzeit: 2005 - heute

Förderer: DFG

Ansprechpartner

Prof. Dr.

Rainer Koschke

Einrichtung Fachbereich 03: Mathematik/Informatik (FB 03),
Einrichtung Informatik (Informatik),
Einrichtung Fachbereich 04: Produktionstechnik -Maschinenbau & Verfahrenstechnik- (FB 04),
Einrichtung Softwaretechnik (softtech),
Einrichtung Universität Bremen (Uni Bremen)


Gebäude/Raum: MZH 3070
Telefon: +49-421-218-64481
E-Mail: koschkeprotect me ?!uni-bremenprotect me ?!.de
E-Mail: koschkeprotect me ?!informatik.uni-bremenprotect me ?!.de