Zum Hauptinhalt springen

PortSec

BmBF Logo
Institut für Seeverkehrswirtschaft und Logistik (ISL) Logo
datenschutz cert GmbH Logo
dbh Logistics IT AG Logo
PortSec Logo

PortSec – IT-Risikomanagement in der Hafentelematik auf Basis der Software-Architektur

Das FuE-Projekt PortSec erforscht die Entwicklung eines systematischen und umfassenden IT-Risikomanagements in der Hafentelematik auf Basis der Software-Architektur unter Einbeziehung rechtlicher und wirtschaftlicher Sicherheitsanforderungen. Der Software-zentrierte Ansatz fokussiert auf die Prävention von Angriffen und nicht primär auf eine Angriffserkennung und -abwehr. Dieser Ansatz ist besonders innovativ und wird in bestehenden Vorgehensmodellen und Standards zum Aufbau von Informationssicherheitsmanagementsystemen (ISMS) bislang nicht berücksichtigt. Die Universität Bremen wird in PortSec die implementierte Softwarearchitektur (semi-) automatisiert aus dem Quellcode des Hafentelematik-Systems extrahieren. Geschäftsprozesse und entsprechende rechtliche und betriebswirtschaftliche Sicherheitsanforderungen werden formalisiert; ihr Abgleich mit der Software- und Systemarchitektur ermöglicht die Ermittlung spezifischer Risiken. Die Universität Bremen wird im Rahmen des FuE-Vorhabens PortSec die Sicherheitsarchitektur des Hafentelematik-Systems semi-automatisch ermitteln. Hierbei wird mittels statischer Programmanalysen die Sicherheitsarchitektur aus dem Java-Code des Port Community Systems rekonstruiert. Gleichzeitig wird die IT-Produktivlandschaft systematisch erhoben, um ein Gesamtbild über die Systemsicherheitsarchitektur zu erhalten. Diese Gesamtsicherheitsarchitektur wird anschließend visuell dargestellt und analysiert. Des Weiteren wird die Universität Bremen für die Hafentelematik relevante Geschäftsprozesse und deren Sicherheitsanforderungen formalisieren (beispielsweise mittels UML/OCL, Graphformalismen oder Logiken). Die sich hieraus ergebenden formalisierten Sicherheitsregeln für das Port Community System werden anschließend gegen die (semi-)automatisch rekonstruierte IT-Sicherheitsarchitektur geprüft.

Laufzeit: 01.09.2016 - 31.08.2018

Projektpartner: Institut für Seeverkehrswirtschaft und Logistik (ISL), datenschutz cert GmbH, dbh Logistics IT AG

Projektwebseite: https://www.portsec.de

Förderer: BMBF

Ansprechpartner

Prof. Dr.

Rainer Koschke

Einrichtung Fachbereich 03: Mathematik/Informatik (FB 03),
Einrichtung Informatik (Informatik),
Einrichtung Fachbereich 04: Produktionstechnik -Maschinenbau & Verfahrenstechnik- (FB 04),
Einrichtung Softwaretechnik (softtech),
Einrichtung Universität Bremen (Uni Bremen)


Gebäude/Raum: MZH 3070
Telefon: +49-421-218-64481
E-Mail: koschkeprotect me ?!uni-bremenprotect me ?!.de
E-Mail: koschkeprotect me ?!informatik.uni-bremenprotect me ?!.de