Zum Hauptinhalt springen

Mentale Gesundheit

Auf weißem Hintergrund sind in Buchstabenperlen die Worte Mental Health aufgereiht. Rechts davon kann man eine Pflanze erkennen

Mental Gesund sein heißt erfolgreich arbeiten!

Um Sie als Mitarbeiter*innen der Universität Bremen langfristig gesund zu halten und somit ein gutes Arbeitsklima zu schaffen, bietet das Betriebliche Gesundheitsmanagement diverse Angebote zur Förderung Ihrer mentalen Gesundheit.

Denn ein hohes psychisches Wohlbefinden wirkt sich positiv auf  die Leistungsfähigkeit von Mitarbeiter*innen aus und so kann gemeinsam mehr erreicht werden!

Auf dieser Seite finden Sie Tipps und Strategien, wie Sie Ihren Arbeitsalltag gesund und erfolgreich bestreiten können. Die Inhalte sind aus einem Kooperationsprojekt des Welcome Centers, BYRD und der Techniker Krankenkasse entstanden.

Die Workshop-Reihe „Strategies, Motivation and Health” mit Dr. Nadine Binder geht weiter. Auf dem Flyer finden Sie die Themen, Termine und Zugangsdaten.

Strategien, Motivation und Gesundheit

Struktur und Pausen

Das Arbeiten im Home Office stellt eine Herausforderung dar, vor allem wenn es um die Strukturierung von Arbeitsabläufen geht.
Was ist eine sinnvolle Struktur und welche Rolle spielen Pausen?

Mehr über einen strukturierten Arbeitsalltag und eine erholsame Pausengestaltung erfahren.
 

Innere Verbündete

Finden sie Ihre Inneren Verbündeten. Lernen Sie Strategien kennen, um mit Ihrer inneren kritischen Stimme konstruktiver umzugehen und weitere Stimmen zu finden, die Sie ermutigen und stärken.

Mehr über Bewältigungsstrategien gegenüber inneren kritischen Stimmen erfahren.

Abgrenzung

Die Abgrenzung von Arbeit und Freizeit ist für eine ausgewogene work-life-balance sehr wichtig. Wie kann eine gesunde Abgrenzung nach meinen persönlichen Präferenzen und Bedürfnissen zwischen Arbeit und Privat aussehen und wie kann ich diese fördern?

Mehr Hinweise über das Aufbauen von Grenzen zwischen Arbeit und Freizeit.

Neue Perspektiven

Ein bewusster Perspektivwechsel kann dabei helfen, gewohnte Denk- und Verhaltensmuster zu durchbrechen und somit Anregungen für Reflexionsfragen zu erhalten, die Ihnen dabei helfen, aktiv neue Perspektiven einzunehmen.

Wie lassen sich neue Perspektiven bestimmen und einnehmen.

Dankbarkeit

Sich in Dankbarkeit zu üben, hat einen großen Einfluss auf die psychische und körperliche Gesundheit von Menschen. Eine positive Grundhaltung führt beispielsweise zu mehr Stressresistenz und kann sich somit günstig auf die Arbeitsmentalität auswirken.
 

Mehr Dankbarkeit in den Alltag integrieren.
 

Online Tools

Stress-Test

Wie belastet bin ich?

Der Stress-Test des Projekts PsyGA für Führungskräfte und Beschäftigte kann Ihnen helfen, eine erste Einschätzung vorzunehmen.

Klicken Sie auf das Bild, um zum Test zu gelangen.

Eine Frau mit Dutt steht seitlich vor einer Steinwand und hält sich ein aufgeschlagenes Buch vors Gesicht

Wie geht´s dir?

Über psychische Gesundheit zu sprechen lohnt sich! Die Kampagne "Wie geht’s Dir?" aus der Schweiz sensibilisiert dafür und vermittelt ganz konkrete Tipps für Gespräche und gibt Impulse für die Psyche.

www.wie-gehts-dir.ch

Sag ich's?

Die Webseite „Sag ich’s? Chronisch krank im Job.“ wurde im Rahmen eines Projektes der Universität zu Köln entwickelt. Sie soll Beschäftigten mit gesundheitlichen Beeinträchtigungen dabei unterstützen, einen für sich passenden Umgang mit der gesundheitlichen Beeinträchtigung am Arbeitsplatz zu finden und eine Antwort auf die Frage "Sag ich's oder nicht?".

https://sag-ichs.de/start

Stärkung der Stressresilienz

AUFKURSBLEIBEN kompakt

Ein Online-Training zur Stärkung der Stressresilienz des Leibniz-Instituts für Resilienzforschung mit interaktiven Übungen und informativen Audio- und Videomaterial.
Klicken Sie auf das Logo und lernen Sie, Ihre Stresswahrnehmung und Selbstfürsorge zu fördern, ihren Schlaf zu verbessern und vieles mehr.

Logo eines Segelschiffes auf hoher See. In dem Logo stehen die Worte: Auf Kurs bleiben.

Weiterführende Links zu Beratungseinrichtungen