Zum Hauptinhalt springen

film:art

Christine Rüffert

film:art zeigt Filme zwischen Kino und Kunst. Es ist ein Veranstaltungslabel, unter dem Programme mit "künstlerischen" Filmen, der Filmavantgarde, Experimentalfilmen und Medienkunst aufgeführt und von der Kuratorin Christine Rüffert vorgestellt werden. Die Praxis des Kuratierens wird verstanden als ein filmkultureller Vermittlungsakt und theoretisch reflektiert.

Das Programm besteht seit 1992 und findet in unterschiedlichen Turni von etwa acht Wochen statt. Darüber hinaus ergänzt film:art stets auch laufende Ausstellungen und kulturelle Events im Bremer Stadtraum um eine filmische Komponente. Vorführungsort ist das Kommunalkino Bremen Kino 46 / CITY 46. Aufgelistet werden hier die Programme ab 2005, beginnend mit Programm 15.

Newsletter

Bleiben Sie auf dem Laufenden und erhalten Sie Informationen zu den aktuellen film:art-Veranstaltungen. Den Newsletter können Sie hier abonnierenl

Landscape Classics

film:art 19

Landscape Classics - sieben experimentelle Landschaftsfilme

Landschaft ist für den Experimentalfilm ein zentrales Thema und wird häufig
zur Metapher innerer Empfindungen. Gleichzeitig bildet gerade die unbewegliche
Landschaft einen hervorragend geeigneten Gegenstand für die Auslotung
der filmischen Gesetze und Möglichkeiten. Die Auswahl von Klassikern
des »landschaftlichen Experimentalfilms« zeigt, dass die Ergebnisse solcher
Auseinandersetzungen sehr lyrisch sind und teilweise durchaus humorvoll.

mit einer Einführung von Christine Rüffert

Di. 14.6.2005 | 20.30 Uhr im Kino 46, Waller Heerstr. 46, Bremen

Die Filme:

| Joyce Wieland | Sailboat | Can 1967 | 3 mins
| Stephan Sachs | Satourne | D 83/84 | 7 mins
| David Rimmer | Surfacing on the Thames | Can 1970 | 9 mins
| Gary Beydler | Hand Held Day | USA 1974 | 6 mins
| Arthur and Corinne Cantrill | Warrah | Aus 1980 | 15 mins
| Nan Hoover | Returning to Fuji | NL 84 | 8 mins
| Marie Menken | Moonplay | USA 1957 | 4 mins

Gesamtprogrammlänge 80 mins

London Scyline in gelben Farben