Zum Hauptinhalt springen

Detailansicht

"Be loud and proud!"

Lesung mit Jess Schönrock im Projekt „LGBTwho+“

Am 15.07. um 12:00 Uhr findet im Rahmen des kulturwissenschaftlichen Projekts „LGBTwho+“ eine Lesung mit der Autorin Jess Schönrock statt. Das Projekt beschäftigt sich in einer online und offline Ausstellung mit Fragen und Geschichten der queeren Community und läuft seit dem 26.06.21: https://blogs.uni-bremen.de/lgbtwho/

Jess Schönrock ist in ihrem Leben que(e)r durch Deutschland gezogen, um bei ihrer Frau in Bayern zu leben. Das Schreiben begleitet sie bereits seit beinahe zwei Dekaden. Die wertschätzende Darstellung der queeren Community ist ihr eine Herzensangelegenheit. Wenn sie nicht schreibt, engagiert sie sich für die Sichtbarkeit queerer Belange sowie der Community und einer entsprechenden Aufklärung. Jess Schönrock ist Teil einer lokalen queeren Organisation und lebt nach dem Motto ‚be loud and proud‘.
Studierende, Dozent*innen und Interessierte sind herzlich zur Teilnahme eingeladen!

Hier könnt ihr der Lesung beitreten:
https://uni-bremen.zoom.us/j/98895437792?pwd=d3lpK3UwWk1pL3crZnFlWU1rMkZ2Zz09
 
Zu Jess Schönrocks Buch „Verliebt in Leander“:
Ein Sprichwort besagt, dass Liebe grenzenlos ist. Für Noah führt sie allerdings in eine Sackgasse, denn er hat sich in den festen Freund seines Kommilitonen Lee verliebt. Neben seinem Studium hat der 21-Jährige die üblichen Sorgen: nicht enden wollende Unitage, Prüfungsstress und einen partywütigen Mitbewohner. Als wäre das nicht schon genug, steht Noahs Welt nach einem Treffen mit seinem Nachbarn Leander Kopf. Da dieser jedoch vergeben ist, stellt Noah seine Wünsche zurück und konzentriert sich auf die wachsende Freundschaft zwischen ihnen.

»Verliebt in Leander« ist eine LGBTQ+ Liebesgeschichte. Sie begleitet Noah, der sich unverhofft beim Gang zu den Mülltonnen verliebt.
 

 

Jess Schönrock