Zum Hauptinhalt springen

Detailansicht

boasblogs: Fieldwork Meets Crisis

Promovieren in der Pandemie: Berichte und Debatten direkt aus der ethnographischen Feldforschung auf dem neuen blog der Serie boasblogs.org: Fieldwork Meets Crisis 

Der Blog Fieldwork meets Crisis ist Teil der ersten Herbstschule der DGSKA (Deutschen Gesellschaft für Sozial- und Kulturanthropologie) für Doktorand*innen. Blog und Herbstschule haben ihren Ausgangspunkt in der aktuellen Pandemiezeit, die unser Fach sehr stark beeinflusst:  (Feld-)Forschung kann nicht durchgeführt werden oder verändert sich erheblich, die Mobilität der Forscher ist eingeschränkt, physische Nähe vor Ort wird durch Online-Kontakte ersetzt, eingeschränkte Planungssicherheit weicht einer ausgedehnten Unsicherheit. Auch wenn Corona-bedingte Veränderungen in der ethnographischen Forschung (hoffentlich) kein Dauerzustand bleiben werden, provozieren sie doch wichtige Fragen und Diskussionen, die über den Pandemiezeitpunkt hinausgehen und für die Sozial- und Kulturanthropologie als Disziplin relevant bleiben. Die im Blog vorgestellten Promotionsprojekte finden alle in den heutigen datengesättigten Lebenswelten statt, die es erforderlich machen, auch die sozialen Folgen der Digitalisierung und ihre methodologischen und erkenntnistheoretischen Auswirkungen mit zu untersuchen. 

In ihren Blog-Posts geben die teilnehmenden Doktorand*innen aus Ethnologie / Sozial- und Kulturanthropologie sowie weiteren ethnographisch forschenden Fächern Einblicke in Hindernisse und Chancen ihrer laufenden Forschung unter Covid-19 Bedingungen. Sie dokumentieren dabei auch den Einfluss der Pandemie auf die Orte Ihrer Feldforschung, treiben aktuelle theoretische Debatten voran und tragen zur Entfaltung neuer Forschungs- Felder der  Sozial- und Kulturanthropologie bei

Herausgeberteam dieses blogs: Andrea Behrends, Mirko Göpfert , Thomas Kirsch, Minh Nguyen, Anna Lisa Ramella , Magnus Treiber, Thomas Stodulka, Asta Vonderau, Martin Zillinger

Herausgeber der boasblogs-Serie: Christoph Antweiler, Michi Knecht, Ehler Voss & Martin Zillinger