Zum Hauptinhalt springen

Detailansicht

Bremen Universität kooperiert mit der Off-University und The New University in Exile Consortium

Lehrveranstaltung im SoSe 2022: „Decolonizing and Deconstructing the MENA/SWANA“ auch für Studierende im BA KuWi und MA Transkulturelle Studien, Bereich „General Studies“ offen

Wir, das Institut für Ethnologie und Kulturwissenschaft (FB9) sowie das Institut für Politikwissenschaft (FB8), setzen unsere Kooperation mit der Off-University fort. Die Off-University ist Teil des Netzwerkes „New University in Exile Consortium“, das ausgehend von der New School in New York die Anliegen verfolgter Wissenschaftler*innen weltweit unterstützt. Sie setzt sich für verfolgte Wissenschaftler*innen, für akademische Freiheit und gegen Repression gegen Wissenschaftler*innen ein. Dabei etabliert und erprobt sie neue digitale Lern- und Lehrformate mit und für Wissenschaftler*innen und Studierenden, die im Exil leben oder in verschiedenen Regimen unter Repression arbeiten müssen. Im Sommersemester 2022 hosten wir - IfEK und IPW gemeinsam - ein digitales Seminar zur Dekolonisierung in den Regionen Mittleren Ostens (MENA) und Südwestasien und Nordafrika (SWANA) von Dr. Mabruk Derbesh und Dr. Teoman Aktan.

Die Lehrveranstaltung „Decolonizing and Deconstructing the MENA/SWANA“ beginnt am 20. April 2022 und findet wöchentlich (mittwochs um 12:00 – 14:00 Uhr) online statt. Sie ist offen für Studierende weltweit. Die Studierenden der Universität Bremen können das Seminar als General Studies anrechnen lassen. Die Unterrichtssprache ist Englisch.

Die Lehrveranstaltung wird von The New University in Exile Consortium mitfinanziert und mit Unterstützung der Ludwig-Maximilians-Universität München, Institut für Nah- und Mitteloststudien, angeboten.

Anmeldungen: für die Studierende der Universität Bremen auf StudIP und für die Studierende anderer Institutionen unter dem Link: https://off-university.com/

Informationen in Englisch, Türkçe und über den Flyer.