Zum Hauptinhalt springen

Detailansicht

Vortrag Holger Vanicek (Vorsitzender der Albert Camus Gesellschaft): „Die Zerrissenheit in Camus‘ die Pest“

Am 21.07.2021 | 19:00-21:00 Uhr | Haus der Wissenschaft und Zoom

Holger Vanicek, der Vorsitzende der Albert Camus Stiftung, nimmt uns am 21.07.2021 im Haus der Wissenschaft mit auf ein Gedankenspiel bezüglich der Zerissenheit in Camus' Die Pest. Der Vortrag ist Teil einer Reihe spannender Veranstaltungen im Rahmen des Projekts "Eine Uni Ein Buch - die Uni Bremen liest Camus". 

Die Zerrissenheit ist bei Albert Camus eine zentrale Eigenheit in seinem Werk und Leben. Die Pest dagegen scheint auf dem ersten Blick ein Buch eindeutiger Positionen. Sieht man jedoch genauer hin, zeigt sich, wie jede dargestellte Figur in ihrer eigenen Wahrheit lebt und durch die sich ausbreitende Seuche mit einer anderen, nicht zu leugnenden Wirklichkeit konfrontiert wird.

Holger Vanicek erläutert anhand einiger Szenen, wie die Protagonisten in dem Roman mit ihrer eigenen Zerrissenheit umgehen, blickt auf weitere Bezüge im Werk von Camus und verweist auf andere Denker, die ihn beeinflusst haben.

Die Anmeldung für die kostenlose Veranstaltung erfolgt über die Email-Adresse eueb2021protect me ?!uni-bremenprotect me ?!.de. Die Plätze im Haus der Wissenschaft sind leider begrenzt. Um trotzdem allen Interessierten Zugang zu der Veranstaltung zu verschaffen, wird der Vortrag zeitgleich auf Zoom übertragen. Der Zoom-Link ist auf unserer Website zu finden: https://blogs.uni-bremen.de/camus4solidarity/termine/zukuenftiges/, oder kann ebenfalls auf Anfrage über die E-mail Adresse verschickt werden. 

Alle Interessierten sind herzlich eingeladen zuzuhören und mitzudenken!

Bei weiterem Interesse:

www.Albert-Camus-Gesellschaft.org

www.Albert-Camus-Festival.de

www.Sebastian-Ybbs.de

www.Holger-Vanicek.de

 

Holger Vanicek