Zum Hauptinhalt springen

Online-Lehre und Online-Lernen

Arbeitsplatz mit Laptop, Zettel und Stift.

Online-Lehre und Online-Lernen

Der wichtigste Zugang zum Online-Lernen ist über die elektronische E-Learning-Plattform Stud.IP. In diese können Sie sich über Ihren Uni-Account einloggen und sich für Ihre Veranstaltungen anmelden. Damit sind Sie in die Kommunikation mit der jeweiligen Lehrperson eingebunden. Die Lehrperson kommuniziert in der Regel über die Lernplattform, welche Formen des Online-Lernens genutzt werden: Neben dem klassischen Hochladen von Veranstaltungsmaterialien (z.B. Literatur und Aufgaben) in Stud.IP sind in der Coronazeit viele neue Instrumente des Online-Lernens dazu gekommen. Auf Plattformen wie Zoom, Starleaf und jitsi und der Stud.IP-internen Plattform BigBlueButton werden Videokonferenzen (= Meetings) oder Web-/Online-Seminare durchgeführt.

Während in Videokonferenzen/Meetings sich alle Teilnehmer*innen im Prinzip gleichberechtigt einbringen können, liegt bei Web-/Online-Seminaren die Verantwortung für den Inhalt klar bei der Lehrperson. Bei Online-Seminaren können sich die Teilnehmer*innen oft im Gegensatz zur Videokonferenzen nicht sehen und ihre Fragen meist nur schriftlich über eine Chatfunktion stellen.

Übrigens: Unten auf dieser Seite finden Sie die häufigsten Fragen in Bezug auf die Nutzung von Stud.IP.

An der Universität Bremen werden sowohl synchrone (zeitgleiche) wie asynchrone (zeitunabhängige) Formen der Online-Lehre eingesetzt. Asynchrone Formen der Online-Lehre (Online-Vorlesungen, Erklärvideos, hochgeladene Aufgaben für das Selbststudium, Blogs u. ä.) schaffen zeitliche Flexibilität, was insbesondere Studierenden mit anderen zeitlichen Verpflichtungen (wie z. B. Nebenjob, Betreuung von Angehörigen und Kindern) sehr entgegenkommt. Dafür sind Selbstdisziplin, Motivation, Fähigkeiten zur Selbstorganisation und Zeitmanagement sehr viel mehr gefordert. Bei Problemen mit Selbstorganisation und Zeitmanagement helfen die Studierwerkstatt und die Psychologische Beratungsstelle (PBS) des Studierendenwerks. Synchrone Online-Lehre wie Video-Konferenzen und Web-Seminare ermöglichen die unmittelbare Interaktion mit anderen und unterstützen mit verbindlichen Zeiten, den Tag zu strukturieren.

Das Zentrum für Multimedia in der Lehre (ZMML) betreut die Online-Lehre technisch und didaktisch. Vorlesungsaufzeichnungen und Zoom-Mitschnitte werden ggfs. direkt in Stud.IP in den jeweiligen Veranstaltungen von den Lehrenden zur Verfügung gestellt. Zusätzlich finden Sie auf der ZMML-Seite das Videoportal des ZMML. Zukünftig werden hier öffentliche Veranstaltungen, eGeneral Studies (Online-Veranstaltungen für das Selbststudium) und weitere Videoproduktionen u.a. von Lehrenden zu finden sein. Informationen zur „Policy der Universität Bremen für die Nutzung von Videokonferenzsystemen“ erhalten Sie auf der Webseite der Medienstelle. Die Medienstelle unterstützt Nutzer*innen aller Fachbereiche der Universität beim Einsatz audiovisueller Medien in Lehre und Forschung und verleiht Medientechnik.

Eine Übersicht über die Videosoftware, die an der Universität Bremen genutzt wird, einschließlich kurzer Anleitungen finden Sie auf den Internetseiten der Medienstelle.

    Stud.IP für Studierende

    Alle Antworten einblenden
    Alle Antworten ausblenden
    • Wie melde ich mich in Stud.IP an?

      Das Log-in erfolgt mit dem Benutzernamen und Passwort des Uni-Accounts der Universität Bremen, welcher durch die Account-Verwaltung des Zentrums für Netze (ZfN) verwaltet wird. (Siehe auch die folgende FAQ zu "Wie erhalte ich den Uni-Account?")

      Bitte beachten:

      Der Benutzername entspricht dem vorderen Teil der E-Mail-Adresse (also bei muster@uni-bremen.de nur muster).

      Aliasnamen, die Sie in der Accountverwaltung des ZfN eingerichtet haben, können nicht für das Log-in verwendet werden

      Bei Fragen zu Account und Passwort wenden Sie sich bitte an die Account-Verwaltung des ZfN (siehe auch FAQ "Das Log-in klappt nicht")

       

    • Wie erhalte ich den Uni-Account?

      Erstsemester und Erstsemesterinnen erhalten auf dem sogenannten Leporello eine Aktivierungskennung und ein Aktivierungspasswort. Damit kann nach dem Login auf der Aktivierungs-Webseite ein Nutzername ausgewählt und das persönliche Passwort eingetragen werden.

      Kooperationsstudierende, Frühstudierende, Gaststudierende, Gast- und Nebenhörer*innen können den Antrag auf Einrichtung eines Nutzerkontos beim ZfN online ausfüllen.

      Die Änderung des Passworts, das Einrichten einer Weiterleitung und viele weitere wichtige Einstellungen zu Ihrem Uni-Account verwalten Sie in den ZfN-Onlinetools.

    • Das Log-in klappt nicht

      Meine Log-in-Daten funktionieren nicht

      Hierfür kann es mehrere Gründe geben:

      1. Die Schreibweise des Passwortes war falsch: Bei der Passworteingabe ist unbedingt auf die Groß-/Kleinschreibung zu achten. Versichern Sie sich, dass die Umschaltung für Groß-/Kleinschreibung (Caps-Lock) nicht aktiviert ist und dass Sie das korrekte Tastaturlayout auf ihrem Endgerät verwenden.
      2. Statt des Benutzernamens wurde die vollständige E-Mail Adresse eingetragen: Für das Login muss nur der vordere Teil der E-Mail Adresse eingegeben werden (also alles vor dem @-Zeichen).
      3. Der Uni-Account wurde gerade erst beantragt. Neue Uni Bremen Nutzerkonten müssen erst in Stud.IP „ankommen“. Das Einloggen funktioniert spätestens einen Tag nach der Anmeldung.
      4. Es wurde ein Alias statt des Nutzernamens verwendet. Aliasnamen, die in der Accountverwaltung des ZfN angelegt wurden, können nicht für den Login verwendet werden.
      5. Es wurde ein Funktionsaccount verwendet. In Stud.IP können auch aus rechtlichen Gründen nur persönliche Uni-Accounts verwendet werden.

      Testen Sie, ob Sie sich mit Ihren Daten unter webmail.uni-bremen.de einloggen können. Sollte dies nicht funktionieren und Sie sind sicher, die korrekten Daten verwendet zu haben, beachten Sie die Hinweise des ZfN zum Uniaccount und zum Zurückssetzen des Passwortes.

      Erhalten Sie eine Fehlermeldung mit dem Eintrag "duplicate entry", wenden sie sich an den Stud.IP-Support

      Ich habe mein Passwort vergessen

      Wenn Sie Ihr Passwort vergessen haben, wenden Sie sich bitte an dieAccount-Verwaltung des ZfN. Dort erhalten Sie gegen Vorlage eines Lichtbildausweises ein neues Passwort. Falls Sie eine Sicherheitsabfrage hinterlegt haben, können Sie auch das Passwort online zurücksetzen.  Alle weiteren Daten wie z.B. Ihr Benutzername bleiben dabei selbstverständlich erhalten.

      Fehlermeldungen

      In der Stud.IP-Fehlermeldung zum gescheiterten Log-in-Versuch sind wichtige Hinweise zur Ursache und Lösungsvorschläge enthalten. Sollten diese nicht weiterhelfen und Sie sich per E-Mail an den Support wenden, fügen Sie bitte eine Kopie der Fehlermeldung bei.

    • Ich studiere an der Universität Oldenburg/der Hochschule Bremen/der Jacobs University

      Universität Oldenburg

      Studierende der Universität Oldenburg können sich mit ihrem E-Mail-Account der Universität Oldenburg über den Shibboleth Login in das Bremer Stud.IP einwählen und sich für alle Veranstaltungen anmelden.

       

      Hochschule Bremen und Jacobs University

      Studierende der Hochschule Bremen und der Jacobs University können sich mit dem E-Mail-Account ihrer Hochschule über den Shibboleth Login in das Bremer Stud.IP einwählen, sich aber nur für Veranstaltungen anmelden, die für die jeweilige Hochschule freigegeben wurden (Nutzerdomäne).

      Nutzerdomänen werden von der Lehrveranstaltungs-Planung des Studienbereichs (LV-Planung, siehe Impressum von Stud.IP) oder den Lehrenden selber in der Veranstaltung eingetragen. Falls sich Studierende also nicht in einer für Sie vorgesehenden Veranstaltung anmelden können, sollten sie die Lehrenden darüber informieren.

    • Wie melde ich mich für Lehrveranstaltungen an?

      Veranstaltung finden und sich anmelden

      Veranstaltung finden

      Wenn Sie sich in eine Veranstaltung eintragen möchten, finden Sie diese über die Suche (Lupensymbol) oder Veranstaltung hinzufügen. Im folgendem Fenster geben Sie in das Suchfeld ein Titelstichwort, den Namen des Dozenten oder der Dozentin oder die Veranstaltungskennziffer (VAK) ein oder gehen auf Suche im Vorlesungsverzeichnis und wählen dort den entsprechenden Fachbereich/Studiengang aus. In der Treffer-Liste wählen Sie den entsprechenden Eintrag aus und klicken auf den Titel. Auf der Anmeldeseite der Veranstaltung werden Sie auf eventuelle Anmeldeverfahren (Anmeldezeitraum, Kontingente, bestimmte Studiengänge) hingewiesen.

      Anmelden

      Sie melden sich über die linke Seitennavigation Zugang zur Veranstaltung für die Veranstaltung an. Standardeinstellung nach der Anmeldung ist der vorläufige Eintrag, d.h. man ist auf einer Warteliste und muss noch vom Dozenten oder der Dozentin akzeptiert, d.h. zu der Veranstaltung zugelassen werden. Bei anderen Anmeldeverfahren gelten die jeweiligen Anmelderegeln.

      Wichtiger Hinweis zu "Vorläufig akzeptiert"

      Wenn man für eine Veranstaltung nur „vorläufig akzeptiert” ist, dann erscheint die Veranstaltung noch nicht im Stundenplan. Sie können sie jedoch über den Button Nur im Stundenplan vormerken auch vor der Bestätigung der Lehrenden im Stundenplan sichtbar machen, z.B. zur Überschneidungskontrolle.

    • Fehlermeldung: Sie belegen leider keinen passenden Studiengang!

      Anmeldung für kontingentierte Veranstaltungen

      Wenn Sie sich bei einer Veranstaltung anmelden möchten die kontingentiert wurde, wird man eventuell beim Anmelden darauf hingewiesen, dass man nicht dem gewünschten Studiengang zugeordnet ist. Stud.IP besitzt diese Informationen nicht automatisch! Man muss den verlangten Studiengang samt Semesteranzahl selber im Stud.IP Profil wie folgt eintragen und aktualisieren:

      Profil > Persönliche Daten > linke Seitennavigation: Studiendaten. Wählen Sie aus der Liste bei Ich studiere folgende Fächer und Abschlüsse exakt den auf der Anmeldeseite der Veranstaltung gewünschten Studiengang aus. Bei der Zulassung zu einer Veranstaltung erhalten Sie in Stud.IP eine Nachricht, die (sofern in der Konfiguration nicht deaktiviert) auch als Kopie an den Uni-Account weitergeleitet wird.

      Den ggf. angezeigten Hinweis „Keine Version in der gewählten Fach-Abschluss-Kombination verfügbar“ bitte ignorieren, das Bremer Stud.IP hat diese Informationen nicht.

    • Warum wird meine Veranstaltung nicht im Stundenplan angezeigt?

      Stundenplan versus Terminkalender

      Der Stundenplan generiert sich automatisch aus Veranstaltungen mit regelmäßigen Terminen, d.h. Einzel- und Blocktermine werden nicht angezeigt und müssen selber eingetragen werden. Manche Fachbereiche tragen auch regelmäßig stattfindende Veranstaltungstermine als Einzeltermine ein, die dann nicht im Stundenplan auftauchen.

      Im Terminkalender werden alle Termine angezeigt, d.h. alle Veranstaltungstermine (auch Einzeltermine), Sprechstundentermine über die Terminvergabe und selbsteingetragene Termine.

    • Sprechstundentermine usw. – Wo bin ich gebucht?

      Sie haben sich bei einer Dozentin / einem Dozenten auf der Profilseite oder über die Terminvergabe einer Veranstaltung für einen Sprechstundentermin, eine Klausureinsicht oder ähnliches angemeldet und wissen nicht mehr, wann das war? Gehen Sie in Ihr eigenes Profil und folgen dem Pfad Profil > Reiter/Tab Terminvergabe > Option Wo bin ich gebucht. Hier finden Sie alle alten und aktuellen Buchungen.

      Tipp: Unter Optionen können Sie einstellen, dass Sie 24 Stunden vor einem anstehenden Termin per Stud.IP-Nachricht (und bei einer Weiterleitung auch per E-Mail) erinnert werden.

      Die Termine werden außerdem in ihrem Terminkalender (aber nicht im Stundenplan) anzeigt.

    • Studiengruppen (selbstorganisierte Veranstaltungen) anlegen

      Was ist eine Studiengruppe?

      Mit Hilfe von Studiengruppen können innerhalb von Stud.IP Lern- und Arbeitsgruppen mit einer Auswahl von Funktionen (Inhaltselemente) selber eingerichtet werden. Eine Studiengruppe funktioniert ähnlich wie eine Veranstaltung, allerdings ist sie Semester-unabhängig und der Funktionsumfang ist im Vergleich zu Veranstaltungen eingeschränkt. Der Zutritt zu einer Studiengruppe kann "Offen für Alle" sein, "Auf Anfrage" erfolgen oder über eine Einladung der Moderatoren der Studiengruppe erfolgen.

      Studiengruppe anlegen

      Studiengruppen werden im Schnellzugriff > Meine Veranstaltungen > Studiengruppe anlegen eingerichtet.

      Studiengruppe suchen

      Eigene Studiengruppen findet man unter Meine Veranstaltungen, andere können über die Suche gefunden werden:  Suche > linke Seitennavigation > Ansichten: Studiengruppen.

    • Kann ich mich in Stud.IP „unsichtbar“ machen? (Privatsphäre)

      Global unsichtbar

      Nach dem Anmelden in Stud.IP wählen Sie in Ihrem Profil > Einstellungen aus. In der linken Seitennavigation wählen Sie den Bereich Privatsphäre aus und können dort den Status unsichtbar einstellen. Sie sind dann in Stud.IP nicht sichtbar – so lange Sie sich passiv verhalten. Sichtbares, aktives Verhalten muss immer mit Namen und Zeitpunkt der Aktion gekennzeichnet werden, weil aus vielfältigen Gründen keine anonymen Meinungsäußerungen, Beiträge etc. zugelassen werden können. Mit dem globalen Status unsichtbar ist auch Ihre Stud.IP-Profilseite nicht aufrufbar, d.h.Sie können nicht über die Stud.IP Personensuche gefunden werden.

      Unsichtbar in Veranstaltungen

      Neben dem globalen Status unsichtbar können Sie auch in Ihren Veranstaltungen gezielt entscheiden, ob Sie dort in der Teilnehmendenliste auftauchen möchten. Hierzu aktivieren Sie entsprechende Funktion wie folgt: Veranstaltung > Reiter Teilnehmende > linke Seitennavigation Aktionen: "Klicken Sie hier, um unsichtbar zu werden." Dies betrifft nur die Sicht ihrer Kommiliton*innen, für die Dozierenden und Tutor*nnen sind sie weiter namentlich sichtbar.

      Hinweis für Lehrende

      Mit dem Status Dozent*in können Sie in Stud.IP den globalen Status "unsichtbar" nicht aktivieren.

    • Lernraum bzw. Lernort gesucht?

      Was ist ein Lernraum?

      In verschiedenen Gebäuden der Universität (GW1, GW2, MZH, WiWi 2 und der SuUB) befinden sich in einigen Räumen multimedial ausgestattete Lerninseln, die über Stud.IP gebucht werden können und in denen Sie mit Ihrer Lerngruppe gemeinsam Gruppen- und Projektarbeiten vorbereiten können.

      Was finde ich in einem Lernraum?

      In jedem dieser Räume sind Lerninseln installiert, die jeweils mit einem Gruppenarbeitstisch, einem großformatigen Flachbildschirm, zum Teil mit einem Computer und einem Whiteboard sowie unterschiedlichen Anschlusskabeln für mitgebrachte Laptops und andere mobile Endgeräte ausgestattet sind.

      Buchung

      Die Buchung erfolgt über das Lernraum-Symbol in der Symbolleiste in Stud.IP. Dort können Sie auch freie Räume zum Lernen suchen oder Veranstaltungsräume bewerten.

      Weitere Fragen

      Sie möchten wissen, wie oft Sie eine Lerninsel buchen können, wann ein Lernraum geöffnet ist und welche Räume als Lernräume genutzt werden können? Diese und weitere Informationen finden Sie unter Lernräume.